Detlef Dreßlein

 4.2 Sterne bei 37 Bewertungen

Alle Bücher von Detlef Dreßlein

Detlef DreßleinTürkisch für Anfänger
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Türkisch für Anfänger
Türkisch für Anfänger
 (37)
Erschienen am 15.02.2012
Detlef DreßleinWir müssen aufhörn weniger zu trinken: Große Weisheiten betrunkener Männer
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wir müssen aufhörn weniger zu trinken: Große Weisheiten betrunkener Männer
Detlef DreßleinWir müssen aufhörn weniger zu trinken
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wir müssen aufhörn weniger zu trinken
Wir müssen aufhörn weniger zu trinken
 (0)
Erschienen am 17.09.2012

Neue Rezensionen zu Detlef Dreßlein

Neu

Rezension zu "Türkisch für Anfänger" von Detlef Dreßlein

Rezension zu "Türkisch für Anfänger" von Detlef Dreßlein
Ein LovelyBooks-Nutzervor 6 Jahren

Meine Bewertung:

Handlung 1

Lena fliegt mit ihrer Mutter in den Urlaub und auch Cem fliegt mit seinem Vater und seiner Schwester in den Urlaub. Sie haben das selbe Ziel doch plötzlich muss das Flugzeug notlanden. Lena, Cem, Yagmur und Costa sind in einer Rettungsinsel und landen auf einer einesamen Insel. Dort müssen sie ums Überleben kämpfen....

Charaktere 1

Die Charaktere sind eigentlich genau wie im Film und ich find sie auch hier lustig, aber im Film wirken sie durch die tollen Schauspieler einfach besser.

Idee/ Umsetzung 1

Die Idee und die Umsetzung gefallen mir auch hier wie im Film sehr gut, aber im Film wirkt das einfach besser.

Schreibstil 1

Das Buch ist wirklich gut zu lesen und es ist spannend geschrieben. Ich möchte immer weiter lesen, weil ich wissen möchte wie es weiter geht.

Covergestaltung 1

Der Hintergrund des Covers ist wirklich schön, aber die Schauspieler darauf hätten etwas freundlicher gucken können auch wenn der Blick zum Buch passt.

Länge der Kapitel 1

Die Kapitel sind recht kurz was ich auch gut so finde.

Preis 1

Das Buch war schon recht günstig damals. Heute würde man wohl sagen billig, wenn man es umrechnen würde.

Ende 1 +

Das Ende war total schön und romantisch und Cems Entwicklung ist total super.

Fazit: 1

Das Buch ist wirklich lustig und so, aber mir gefällt die Filmumsetzung etwas besser. Die Schauspieler bringen ihre Rollen einfach super rüber. Hier gefällt mir auch besonders am Anfang der Ton nicht so und Cems Art obwohl das im Film ja genauso ist. Aber da wirkt es einfach anders. Aber die Geschichte von Cem und Lena find ich einfach toll.

Kommentieren0
3
Teilen
amazingbookworlds avatar

Rezension zu "Türkisch für Anfänger" von Detlef Dreßlein

Rezension zu "Türkisch für Anfänger" von Detlef Dreßlein
amazingbookworldvor 6 Jahren

*Inhalt:* So schlimm hat sich selbst Pessimistin Lena Schneider (19) ihren Urlaub nicht vorgestellt. Denn mitten im Indischen Ozean stürzt das Flugzeug ab. Ein wahrer Culture Crash – denn neben Lena strandet noch Macho Cem, samt gläubiger Schwester Yagmur und dem stotternden Costa auf der einsamen Insel. Die ganze Welt sucht fieberhaft nach den vier Verschollenen – mit Ausnahme von Lenas Alt-68er-Mutter Doris. Die strauchelt in einer Hotelanlage durch ihre Midlife-Crisis und ist entsetzt, dass sich Cems Vater Metin für sie interessiert. Ist der Spießer nicht viel zu alt für sie? Indes sorgen Naturvölker und Schmetterlinge im Bauch bei Cem und Lena für einen Schnell kurs in Sachen Erwachsenwerden. Ein Kampf der Kulturen – und der Egos, bei dem es nicht nur ums Überleben geht, sondern vor allem um die erste große Liebe.

*Meinung:* Ich bin selbst auch großer Fan der Serie "Türkisch für Anfänger" und habe mich riesig gefreut, als angekündigt wurde, dass es einen Film und das passende Buch dazu geben wird. Natürlich musste ich das Buch sofort haben.
Man kennt es aus der Serie: Es wird kein Blatt vor den Mund genommen und es herrscht eine Jugendsprache, an die man sich erstmal gewöhnen muss. So auch in dem Buch. Anfangs kommen ziemlich komische "Jugendwörter" vor, an die ich mich dann aber im Laufe des Buches gewöhnt habe. Trotzdem gibt das für mich einen Punktabzug, denn die Sprache hat anfangs doch sehr genervt.
Ansonsten fand ich die Story gut, auch wenn sie völlig unabhängig von der Serie war. Hier und da kamen aber auch einige etwas übertriebene Szenen vor, wie z. B. der Kadir-Clan.
Trotzdem war das Buch sehr unterhaltsam und passt für Zwischendurch oder auch mal um eine Leseflaute zu überwinden.

Kommentieren0
5
Teilen
philine_heintzs avatar

Rezension zu "Türkisch für Anfänger" von Detlef Dreßlein

Rezension zu "Türkisch für Anfänger" von Detlef Dreßlein
philine_heintzvor 7 Jahren

Persönliche Altersempfehlung: ab 13

Ich bin ein richtiger TfA-Fan, ich habe die Komplettbox auf DVD zuhause und habe diese sicher schon 4x geschaut. Umso mehr habe ich mich gefreut, als ich von dem Kinofilm erfuhr - zwar wird die Geschichte der Schneider-Öztürks hier komplett umgeschrieben, doch die Charaktereigenschaften bleiben bestehen, was für mich die Hauptsache ist. Und da ich es bis zum Kinostart kaum noch abwarten konnte, musste solange das Buch zum Film herhalten.

Die etwas verklemmte Lena mit ihrem schrägen hochintelligenten Bruder, die Öko-Mutter mit der durchgeknallten Schwester. Und die Öztürks mit Kommissar Metin als Familienoberhaupt, dem Proll Cem als Sohn und dessen strenggläubige, kopftuchtragende Schwester Yagmur - das schreit förmlich nach Komik und rasanten Szenen!

Beide Familien fliegen in den Urlaub, doch keiner von ihnen konnte ahnen, dass dieser Ausflug ihr ganzes Leben verändern wird. Das Flugzeug stürzt ab und die Kinder landen auf einer einsamen Insel... Die Eltern konnten gerettet werden. Gemeinsam machen sich Metin und Doris auf die Suche nach ihren Kindern und lernen sich und ihre Macken dabei besser kennen.
Lena hingegen fühlt sich wie in einem lebendig gewordenen Alptraum. Denn nicht nur Cem und Yagmur sind mit von der Partie, sondern auch der s-st-st-stotternde Costa! Sie ist eindeutig die einzige mit Abi (ihre Worte) und fühlt sich wie unter Neandertalern. Während Yagmur sich bereits häuslich einrichtet und die anderen mit Essen versorgt, will Lena nur eins: Weg von diesem Ekelpaket Cem! Denn der schaut sie immer so komisch von der Seite an... Der will doch nicht etwa...?

Ich muss ehrlich sagen, dass mir die Story in Buchform ach "too much" war. Es gab einige Lachmomente, doch die krasse Sprache von Cem und Costa kam im Buch einfach nur grausam rüber. Hätte ich dazu nicht die Figuren im Kopf gehabt, hätte ich das Buch sofort wieder zugeschlagen. Hier merkt man wieder ganz klar, dass TV und Buch zwei total unterschiedliche Medien sind. Bei der Serie lacht man über Dinge, über die man im Buch einfach nur den Kopf schütteln kann.

Ich bin mir allerdings sicher, dass der Film spitze wird! Denn dann haben wir zu den extremen Sprüchen auch endlich wieder unsere charismatischen Schauspieler, vor allem Elyas M'Barek und Josefine Preuß.

Zum Buch kann ich leider nur sagen: Für Fans kein Muss und Nichtfans sollten lieber die Hände davon lassen, wenn sie nicht auf die derben Macho- und Slangsprüche stehen. Denn vor allem die Bilder, die sich in der Mitte des Buchs befinden, machen vieles wieder wett und lassen einen noch ungeduldiger auf den Kinofilm zurück.

Daher nur 3 von 5 Sterne von mir.

Kommentare: 1
6
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 59 Bibliotheken

auf 10 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks