Detlef Köhler Interstellare Odyssee

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Interstellare Odyssee“ von Detlef Köhler

Nachdem Seti@Home Radiolärm aus dem System Epsilon Eridani empfangen hat, wird 2061 das erste interstellare Schiff dorthin gesandt. Vom Erstkontakt zu einer hochentwickelten Spezies verspricht man sich Technologietransfer und Macht. Bei der Ankunft sind die künstlichen Signale jedoch nicht mehr auffindbar. Das fremde System birgt viele Rätsel, welche die Expedition zu einer wahren Odyssee werden lassen.

Stöbern in Science-Fiction

Superior

Ich liebe dieses Buch mit seinen Wendungen - ein super Auftakt und ein klasse Verlag!

Claire20

Scythe – Die Hüter des Todes

Sehr spannend, wahnsinnig gut.

IrisBuecher

Spin - Die Trilogie

Sehr langes, aber tolles Buch mit tiefgreifend, umfassender Geschichte. Für SciFi-Fans sehr zu empfehlen.

gynu

Weltasche

Von Seite 1 bis zum Schluss Liebe für jede Zeile <3

vk_tairen

SUBLEVEL 1: Zwischen Liebe und Leid

Hier erwarten den Leser definitiv überraschende Wendungen und keine vorhersehbare Handlung

Meine_Magische_Buchwelt

Rat der Neun - Gezeichnet

Für Fans sicherlich solide Kost. Mir fehlte das originelle, spannende.

PagesofPaddy

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Interstellare Odyssee" von Detlef Köhler

    Interstellare Odyssee
    agentus_kfuefzn

    agentus_kfuefzn

    13. September 2011 um 15:44

    Fantasie, aber keine "Phantasy", Außerirdische, aber keine bösen Aliens, Gefahren, aber keine Monster - eben keine Massenware, sondern ein echter Science Fiction. Spekulationen über Neues aus den Wissensfabriken oder die Untermalungen mit eigentlich eher brandaktuellen moralischen Fragen ermöglichen, beim Lesen gleichzeitig ein wenig dazu zu lernen. Nein, keine Angst, nicht im sinnlosen Monolog, sondern wirklich gut in die Handlung verpackt. Das geht selbst bis zu der Frage, was das Kriterium für den Entwicklungsstand einer Zivilisation sein könnte! Dabei hält einen die Spannung immer fest. Man merkt gar nicht, wie schnell die Seiten dahin fliegen und möchte schneller lesen können. Habe selten ein so dramatisches Buch verschlungen und hoffe auf Fortsetzung! Das Buch hat übrigens auch eine eigene Website mit etlichen Zusatzinfos unter interstellare-odysse.de

    Mehr