Detlef Kellermann Satt - Das Kochbuch

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Satt - Das Kochbuch“ von Detlef Kellermann

Das Geheimnis dieses Kochbuchs? Erstens: Einfache Rezepte und beste Zutaten. Glaciertes Gemüse braucht nichts außer Butter, Salz und Mineralwasser; Reibekuchen macht man nicht mit Mehl, Kartoffelpüree nur mit feiner Sahne. Zweitens: Qualität zählt, alles andere ist zum Ausprobieren da. So wird Köhlers Erbsensuppe zum Gaumentraum, indem man Nussbutter, Puderzucker und frisch gehackte Minzblätter (!) zu den kleinen grünen Kullern fügt. Von Vorspeise bis Nachtisch deckt er alles ab, und alles hat eine ganz eigenwillige Note. Auf Angaben von Kalorien und Zubereitungszeiten wird verzichtet. Und ob nun vier Personen oder nur eine Person davon satt werden, muss auch jeder selber entscheiden. Kochen Sie lieber gleich mehr! Drittens: Möglichst viel Spaß bei der Arbeit. Den hat man sicher, denn garniert wurde Satt mit genialen Illustrationen von Detlef Kellermann. In bester, dadaistisch angehauchter Manier gesellen sich Collagen, Zeichnungen und Bilder zu Morchelquiche und Co. Da steckt ein Schaft seine Schnauze aus einem Spaghettiknäuel, dort singt ein Notenpapierfisch das Lied von der Miesmuschel. Die Bilder sind so schön, dass man versucht ist, sie einfach herauszureißen und einzurahmen. Satt macht garantiert Appetit auf mehr!

Stöbern in Sachbuch

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen