Detlef Kroll Delirium

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Delirium“ von Detlef Kroll

Die Titelfigur (Ich) befindet sich in den Qualen einer schlimmen Muschelvergiftung. In Wach- und Schlafphasen zieht sein bewegtes Leben an ihm vorbei. Gelebte Realität, Träume und unerfüllte Wünsche aus seinem verworrenen Liebesleben vermischen sich zu einer Art Lebensgeschichte, die keinen Bezug zur Realität hat. Teile davon können durchaus erlebt sein, in der Phantasie ist alles erlaubt. Die Episoden werden in einer natürlichen Sprache erzählt, so wie der Mensch in der Realität über sein Liebsleben denkt und spricht.

Stöbern in Romane

Pirasol

Die Autorin besticht auch in diesem Roman wieder mit herrlicher Poesie und wunderschönen eigenen Wortschöpfungen.

buecher-bea

Der Frauenchor von Chilbury

Mit "Der Frauenchor von Chilburg" ist Jennifer Ryan ein gefühlvoller, abwechslungsreicher Roman gelungen.

milkysilvermoon

Sommerkind

Emotional aufwühlend, tiefgründig, traurig und hoffnungsvoll...

Svanvithe

Underground Railroad

Hier wird fündig, wer wissen will, wie das Böse seit Jahrhunderten in Köpfen und Herzen der Menschen überleben konnte.

Polly16

Der Sommer der Inselschwestern

Eine wunderschöne und dramatische Geschichte über drei Frauen, ihr Leben und ihrer Freundschaft.

AmyJBrown

Die Großmächtigen

Ein außergewöhnlicher Roman, der mich beeindruckt hat

Curin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen