Neuer Beitrag

acabus_verlag

vor 8 Monaten

Alle Bewerbungen


Liebe Leserinnen und Leser,  

mit „Bubis Kinnertied“ hat Detlef M. Plaisier die Lebenserinnerungen seines Vaters Artur Plaisier aufgearbeitet und herausgegeben. Immer geprägt von der Liebe zur ostfriesischen Heimat, erzählt Artur Plaisier in seinen Aufzeichnungen von der lokalen Geschichte, den Einblicken in den Alltag der Menschen und den Erlebnissen zur Zeit des Dritten Reiches. Seine Kindheit in Ostfriesland spielt ebenso eine Rolle, wie auch das Strafgefangenlager Esterwegen und das Konzentrationslager Börgermoor, wo der Vater von Artur Plaisier beschäftigt war. 

Zu einer besonders persönlichen Leserunde lädt nun Detlef M. Plaisier ein – und kommt deshalb hier gleich selbst zu Wort: 

Als mein Vater im Jahr 2006 starb, hinterließ er mir eine Biografie. Ich muss seitdem damit leben, dass mein Großvater Aufseher in einem Konzentrationslager war.  Aber ich durfte auch von der ungebrochenen Liebe zur Heimat Ostfriesland lesen, von Menschen, die täglich um ihren Lebensunterhalt ringen und Tradition leben.  

Ich habe den Text meines Vaters behutsam aufgearbeitet, langsam über Jahre, immer wieder überrascht ob der Kraft des Wortes, und manchmal brauchte ich die Unterstützung eines Psychotherapeuten im Gespräch. Ich fand neue Freunde und gewann das verloren geglaubte Gefühl für Familie zurück. Nun bin ich erschöpft und glücklich, euch den Text präsentieren zu können.  

„Zu schwere Kost. Und die Nazizeit – ach nee.“ Auch meine Testleser waren skeptisch – und entdeckten die erzählte Leichtigkeit eines Lebens, das dunkle deutsche Geschichte mit unbeschwerter Jugend verbindet. Wer sich darauf einlässt, entdeckt Parallelen zu den eigenen Eltern und Großeltern und versteht, was es bedeutet, ein Kriegsenkel zu sein. Traut euch!       

Für weitere Informationen und zur Leseprobe klickt hier.

Der acabus Verlag spendiert für die Leserunde 10 Freiexemplare – Danke! Meldet euch bitte bis einschließlich 12.02.2017 an und sagt mir: In welchem Lager entstand das Lied von den Moorsoldaten?  

Na, das ist doch nicht schwer. Kleiner Tipp: Ich wohne etwa zehn Kilometer entfernt... Habt ihr es herausgefunden? Dann lose ich aus, der Verlag versendet die Bücher – und los geht’s! * 

Natürlich können auch alle mitlesen und mitdiskutieren, die kein Freiexemplar ergattert haben. Also ruhig weitersagen!  

Unter allen, die eine Rezension einstellen, verlose ich nach Schluss der Leserunde ein kleines Überraschungspaket „Typisch ostfriesisch“. Viel Glück – und nun spitzt eure Federn für meine erste Leserunde!   


*Im Gewinnfall gehören eine zeitnahe Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde sowie das Schreiben einer abschließenden Rezension (hier auf LovelyBooks sowie ggf. auf weiteren Portalen) selbstverständlich dazu. Falls Ihr dies nicht gewährleisten könnt, seht bitte von einer Bewerbung ab. 

Autor: Detlef M. Plaisier
Buch: Bubis Kinnertied. Tüsken Wieken un Wullgras

Runa961

vor 8 Monaten

Alle Bewerbungen

Wow das hört sich echt toll an und die Hintergründe dieses Buches sind echt tiefgreifend und zur Frage das Lied entstand im Konzentrationslagers Börgermoor

anke3006

vor 8 Monaten

Alle Bewerbungen

Hallo Detlef,

💕lichen Dank für die Einladung. Das Buch würde mich sehr interessieren.
Das Lied entstand im Konzentrationslager Börgermoor.
Ich springe schnell in den Lostopf und drücke fest die Daumen.

Beiträge danach
297 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

stadtschreiber

vor 6 Monaten

Fazit und Rezension
@Ein LovelyBooks-Nutzer

Danke! Nach der Leipziger Buchmesse komme ich jedes Jahr angeschlagen zurück. Aber diesmal war eben die Perspektive anders: nicht beobachtend, sondern als Autor aktiv, mittendrin. Fünf Lesungen, Privatbesuche, am Verlagsstand präsent - das macht sich bemerkbar. Aber ich mache es verdammt gerne. Morgen hier in Westrhauderfehn die Premierenlesung mit angekündigt 100 Leuten, noch zwei Lesungen nächste Woche - dann folgt wohl erstmal Schweigen ....

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 6 Monaten

Fazit und Rezension
@stadtschreiber

Das klingt nach einem vollen Terminkalender und ich hoffe, dass das Schweigen weniger wird.

stadtschreiber

vor 6 Monaten

Fazit und Rezension

Liebe Teilnehmer an der Leserunde, das Schweigen wird lauter. Es kommen seit längerem keine Beiträge mehr. So schließe ich jetzt die Leserunde. Danke an alle, die dabei waren. Ihr habt mir so viel Wertvolles mit auf den Weg gegeben und mir neue Sichtweisen auf den eigenen Text eröffnet. Eine neue Leserunde steht bei mir nicht an. Mein neues Buch wird als Unterrichtsmaterial an Schulen gehen und nur wenige Exemplare kommen in den freien Verkauf. Wenn ihr mal eine Leserunde habt - fragt mich an!

Meine Frau hat gestern Abend Glücksfee gespielt. Das kleine Überraschungspaket Ostfriesland geht an digra. Ich brauche dann bitte noch deine Adresse.

Danke an alle - wir lesen uns ;-)

solveig

vor 6 Monaten

Fazit und Rezension
@stadtschreiber

Da bin ich ja froh, dass ich noch ein Exemplar erstanden habe für meine Freundin. Alles Gute und viel Erfolg!

solveig

vor 6 Monaten

Fazit und Rezension
@Ein LovelyBooks-Nutzer

Herzlichen Glückwunsch, freut mich sehr für Dich!

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 6 Monaten

Fazit und Rezension
@solveig

Dankeschön. Ich war total überrascht. Jetzt freue ich mich auf ein typisch ostfriesisches Päckchen. Vielleicht steckt ja drin worüber wir so geredet haben. *lach* Das würde mich freuen. Ich kann ja berichten.

lorelai_s

vor 6 Monaten

Fazit und Rezension

Dank langer Krankheit war ich länger außer Gefecht gesetzt. Aber meine Rezension habe ich hier, bei Amazon, Thalia und Lesejury veröffentlicht.
Mir hat das Buch super gefallen, allerdings muss ich sagen, dass ich den Preis recht teuer finde...
Auch die vielen Ortsbeschreibungen könnten für nicht ortsansässige Leser evtl. lang wirken und unnötig.
Mir hat es aber wirklich gut gefallen! :)
Viel Erfolg weiterhin lieber Detlef! Für Schüler in Norddeutschland sollte es meiner Meinung nach zum Schulstoff gehören!!!

Neuer Beitrag