Detlef Ufert Schlüsselkompetenzen im Hochschulstudium

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Schlüsselkompetenzen im Hochschulstudium“ von Detlef Ufert

Die Autoren entwickeln ein umfassendes Konzept für die immer wichtigere Vermittlung von Schlüsselkompetenzen an der Hochschule. Was wird unter Schlüsselkompetenzen verstanden und wie können sie in die Hochschullehre integriert werden? Wie können Studierende in ihrer Selbstreflexion bestärkt werden? Die Autoren zeigen vier „Lernräume“ für fachübergreifende Schlüsselkompetenzen auf: Sachkompetenzen, kommunikative, persönliche und gesellschaftliche Kompetenzen. Für jeden dieser vier Bereiche arbeiten sie die wichtigsten Teilkompetenzen heraus. Sie stellen Möglichkeiten der Umsetzung in entsprechenden Lehrveranstaltungen dar und zeigen mit praktischen Beispielen, wie Kompetenzprofile für unterschiedliche Berufsfelder zusammengestellt werden können. Damit wird die Bedeutung von Schlüsselkompetenzen im Hochschulstudium theoretisch und zugleich praxisnah vermittelt.

Stöbern in Sachbuch

Lass uns über Style reden

Ein sehr gelungenes Buch über sehr viele Arten von Stil, mit biographischen Anteil

Nikki-Naddy

Mit anderen Augen

Ungewöhnlicher Mix aus Reiseberichten, Lebensratgeber, Erfahrungsberichten. Insg. ein gutes, vielfältiges, bereicherndes Leseerlebnis.

Wedma

Jagd auf El Chapo

Interessanter Roman über einen leider viel zu wichtig gewordenen Großkriminellen

Celine835

Ess-Medizin für dich

zum Schmökern und Tipps holen eine gute Quelle.

locke61

Die Diagnose

Total spannend, interessant und lustig :)

lizzie123

Buchstabenzauber - Handlettering

Tolle Ideen rund um die Schriftarten und Handlettering!

nuean

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Für einen allgemeinen Überblick zur Materie

    Schlüsselkompetenzen im Hochschulstudium

    Gwee

    28. August 2016 um 14:22

    Rein typographisch kommt das Buch eher schlicht daher und konzentriert sich lieber auf den Inhalt als aufwendiges Design. Die Schlichtheit fand ich überwiegend positiv, an manchen Stellen hätte ich mir aber gewünscht, dass vor allem auf bessere Leserlichkeit gesetzt wird. Der Inhalt besteht vor allem aus langen Textabschnitten, bei denen man bei längerem Lesen durchaus an Konzentration einbüßen muss. So wäre es durchaus wünschenswert gewesen, wenn vielleicht ein bisschen mehr Farbe und Formatierungen mit eingeflossen wären. An sich kann man aber nicht meckern. Die Kurzbeschreibung auf der Rückseite ist etwas verwirrend, weil nicht ganz klar wird, ob das Buch nun eher für Studierende oder Lehrende – oder beide – konzipiert wurde. Inhaltlich bin ich gespaltener Meinung. Das Buch gibt gute Ideen für mögliche Lehrveranstaltungen zum Thema Schlüsselkompetenzen und geht auch exakt auf die Fähigkeiten ein, die man sich aneignen sollte und welche Schlüsselkompetenzen es dabei gibt. Man kann durchaus sagen, dass hier die nötigsten Informationen darüber zusammengetragen wurden. Der immer gleiche Aufbau pro Kapitel ist hier auch hilfreich, um sich immer sofort zurechtzufinden. Aus Studentensicht fand ich das Buch wiederum etwas mager. Man erfährt viel über die Schlüsselkompetenzen, die im Berufsleben wichtig sein können, aber ich persönlich hätte mir gewünscht, dass noch etwas näher besprochen wird wie Studenten sich diese aneignen können. Ein typisches Kapitel ist aufgebaut, indem zuerst darüber gesprochen wird, inwiefern die jeweilige Kompetenz in verschiedenen Bereichen von Bedeutung ist, dann kommt eine kurze Definition und schließlich wird auf die Fähigkeiten, die man damit erwerben kann, die Wissenselemente, Strategien und beispielhafte Lehrveranstaltungen eingegangen. Dabei wird noch einmal besonders eine exemplarische Lehrveranstaltung beschrieben, wobei dies vor allem für Lehrende von Interesse sein dürfte. Als Studentin konnte ich herauslesen, warum die Schlüsselkompetenzen wichtig sind, aber im Endeffekt hätte ich mir gewünscht, dass man mehr darüber erfährt, für welche Berufszweige welche Schlüsselkompetenzen besonders von Bedeutung sind. Es gibt zwar ein kleines Kapitel am Ende des Buches dazu, aber das ist sehr allgemein und spärlich gehalten und wird im Grunde nur durch eine Abbildung erklärt. Der Schreibstil war für ein wissenschaftliches Buch angemessen, auch wenn für meinen Geschmack zu viele Fachbegriffe und trockene Sprache verwendet werden, die das Lesen etwas anstrengender machen. Es gab auch einige Stellen, an denen die Aktualität der Quellen etwas zu wünschen übrig lässt, gerade bei einem solchen Thema, das auf aktuelle Informationen setzt. Fazit:Im Allgemeinen war das Buch sehr aufschlussreich und durchaus gewinnbringend, auch wenn es an der einen oder anderen Stelle Mängel aufweist. Als erste grobe Lektüre über Schlüsselkompetenzen ist es auf jeden Fall gut geeignet, um sich damit der Materie näher vertraut zu machen, aber für detailliertere Informationen sollte man andere Quellen zurate ziehen.Gesamt: 3/5Inhalt: 4/5Gestaltung: 3/5Schreibstil: 3/5Preis/Leistung: 3/5

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.