Detlef Vetten Sieger

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sieger“ von Detlef Vetten

Weil er als 19-Jähriger noch einen Zug erwischen wollte, verlor er seinen rechten Arm und vier Finger der linken Hand. Doch Gerd Schönfelder haderte nicht. Er wurde der erfolgreichste deutsche Behindertensportler überhaupt. Als Skirennfahrer holte er 16-mal Gold bei den Paralympics, 14-mal wurde er Weltmeister. Dieses Buch erzählt seine bewegende Geschichte: von dem schwierigen Weg zurück ins Leben bis hin zu seinen großen Erfolgen.

Tolles Buch, toller mutiger Mann. Sehr lesenswert. So kann es auch gehen.

— Winterzauber
Winterzauber

Stöbern in Biografie

Gegen alle Regeln

biografischer, düsterer, regelrecht depressiv wirkender "Roman"

Buchmagie

Eisgesang

Toller Reisebericht, der auch Einblicke in die Gedanken und Gefühle der Autorin gibt.

MissPommes

Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl

Witzige Einblicke in Lauren Grahams Leben. Als wäre man mit ihr in Lukes Diner zum Kaffee verabredet. Herrlich!

I_like_stories

Neben der Spur, aber auf dem Weg

Ein tolles Buch, das ADS endlich auch für nichtbetroffene Greifbar und Erklärbar macht und das betroffenen Mut gibt. Danke!

I_like_stories

Farbenblind

Tragisch, ergreifend und wissenswert werden hier Einblicke in das Apartheidsystem Südafrikas gewährt, mit etwas Humor gewürzt.

sommerlese

Heute ist leider schlecht

Witzig, intelligent und unterhaltsam

I_like_stories

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Absolutes Vorbild

    Sieger
    Winterzauber

    Winterzauber

    19. January 2017 um 20:36

    Gerd Schönfelder möchte mit 19 Jahren noch den Zug nach Hause erwischen und hängt sich an den schon losfahrenden Zug, bleibt hängen und gerät unter den Zug. Er verliert einen Arm und 4 Finger der anderen Hand. Ausnahmezustand ! Aber anstatt zu verzweifeln kämpft Gerd, er ist ein Vorzeigepatient, motiviert und immer bemüht noch mehr an sich zu arbeiten. Geholfen hat sicherlich, dass er vor dem Unfall schon sehr sportlich war und so seinen Körper immer mehr gefordert hat. Es dauert bis alle Wunden verheilt sind und es dauert auch, bis er sich wieder raus in die Welt unter Menschen traut. Dabei hilft ihm seine Familie und auch besonders seine Freunde, die nach wie vor an seiner Seite sind. So kämpft er sich unermüdlich durch viele Operationen und Rehas, kann sich mit seiner Prothese allerdings nicht so recht anfreunden. Er ist ein durch und durch positiver Mensch und verzagt nie. So fängt er wieder mit dem Sport an und beginnt sogar mit Sportarten, die er vor dem Unfall gar nicht ausgeübt hat. Aufgeben geht nicht. Er holt viel Gold als Skirennfahrer. Ein Zeh wird an die Hand operiert, so kann er auch wieder selbständig essen. Privat läuft es bilderbuchmäßig, er heiratet und bekommt 2 Kinder. Ganz bezeichnend finde ich, dass er sich selbst gar nicht als behindert wahrnimmt. Als seine Frau in einem Interview gefragt wird wie sie denn die Behinderung ihres Mannes empfindet, hat sie erstaunt gefragt - behindert ?? Gerd ist so positiv und mutig, wie ich es noch nie gehört habe. Er hadert niemals mit seinem Schicksal und Selbstmitleid gibt es in seinem Weltbild gar nicht. Eine tolle Biographie von einem Ausnahmemann und einem Ausnahmesportler.

    Mehr
  • Die Geschichte eines Kämpfers

    Sieger
    ejtnaj

    ejtnaj

    15. December 2016 um 17:38

    Als 19-jähriger wollte Gerd Schönfelder unbedingt einen Zug erwischen und hat dabei einen Arm und vier Finger verloren.Doch Gerd Schönfelder hadert nicht mit seinem Schicksal, er nimmt es an und versucht das Beste daraus zu machen.Er wird der Beste deutsche Behindertensportler den es je gab und holt als Skirennfahrer bei Olympia einige Medaillen.Detlef Vetten hat mit diesem Buch den Werdegang von Gerd Schönfelder gezeichnet.Dabei hat er aber nicht erst noch den Unfall begonnen, hier wird zwar der Augenmerk darauf gelegt aber man lernt auch den Mensch kennen wie er vor dem Unfall war.Gerd Schönfelder hat schon immer Sport gemacht und er war darin sehr ehrgeizig und hat sich durch jede Anforderungen durchgebissen die es gab und wurde so immer einer der Besten.Auch nach seinem Unfall hat er dies bei seiner Reha so gehalten. Was auch bewundernswert ist, ist dass seine Jugendfreunde immer zu ihm gehalten haben auch als er das Haus in der ersten Zeit nach seinem Unfall nicht mehr verlassen wollte.Durch Zufall bzw. leichter Nachhilfe der Freunde findet er seine Bestimmung im Skirennsport und dort kommt dann wider sein Ehrgeiz durch und er wird einer der Besten.Obwohl ich jetzt nicht so die Skisport-begeisterte bin hatte mich die Beschreibung des Buches neugierig gemacht und ich muss wirklich sagen, diese Lebensgeschichte hat mich nachdenklich im positiven Sinne zurückgelassen, denn Herr Schönfelder strahlt soviel Positives aus das man davon Ergriffen wird und man die Welt mit anderen Augen betrachtet wenn man mit der Lektüre fertig ist.Alles in allem ein wirklich tolles Buch dem ich gerne die volle Punktzahl gebe.

    Mehr