Neuer Beitrag

Deva

vor 11 Monaten

Alle Bewerbungen

Liebe Gemeinde & Fleissige Leser/innen,
in den vergangenen Jahren wurden wir quasi überrannt von Thesen und Meinungen, die in Print und Fernsehen dargestellt worden sind, was das schwierige Thema der Integration von Menschen betrifft, die zu uns nach Deutschland kommen oder gar hier aufgewachsen sind, wie ich.Doch was wirklich hinter den Kulissen vor sich geht, wissen wir bis zum heutigen Tag nicht.

Was sind die Gedanken-und Gefühle derjenigen, die ständig zwischen den beiden Welten wandern?
Was passiert mit der Psyche eines Menschen, der sich selbst verliert, während dieser Reise?

Diesen und weiteren Fragen, bin ich mit eigenen Beispielen auf die Spuren gegangen und habe im "Glashaus" die Gefühlswelt von Kindern-und Jugendlichen offenbart, sodass der Leser sich ein eigenes Bild machen kann, indem er mit mir gemeinsam auf die Reise geht.....
Hierzu möchte ich 10 Rezensionsexemplare verlosen. Deswegen habe ich dieses Lebenswerk auch geschrieben - um Menschen zu erreichen! Bewerbungsschluss ist der 23.11.2016. 
Ich freue mich auf den Austausch. Anbei ein Interview:


Autor: Devakumaran Manickavasagan
Buch: Im Glashaus gefangen zwischen Welten
1 Foto

MaschaH

vor 11 Monaten

Alle Bewerbungen

Meinen Mann und ich interessiert dieses Thema sehr. Würde gerne beide lesen.

camilla1303

vor 11 Monaten

Alle Bewerbungen

Ich würde mich gerne für ein Exemplar von "Im Glashaus" bewerben, weil das Thema leider so brandaktuell ist und dadurch sehr interessant. Gerade als Mama interessiert mich die Gefühlswelt von Kindern-und Jugendlichen auf der Flucht. Leider wird oft hinter einem Flüchtling nicht der Mensch an sich gesehen, sondern nur die Masse aus Menschen. Ich bin mir sicher, dass das Buch dem Einzelnen wieder ein Gesicht geben wird und freue mich auf eine spannende Leserunde.

Beiträge danach
26 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 9 Monaten

Fragen an den Autor

Deva schreibt:
Hallo JoAnn, ich bin derzeit an meinem Roman, der ebenfalls meine Geschichte beinhaltet, allerdings viel tiefer ins Detail geht. Wann er fertig wird, weiss ich noch nicht, deshalb sei gespannt. Soviel kann ich aber verraten,dass ich mit einem Protagonisten arbeiten werde, der seinen Weg durchs Leben geht..... ;-) Zum jetzigen Zeitpunkt wird "Im Glashaus" mit meiner Stimme als Hörbuch vertont und ich schaue, dass das Hörbuch noch in diesem Jahr fertiggestellt wird.

Das scheint auf jeden Fall vielversprechend zu werden!

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 9 Monaten

Fragen an den Autor

Deva schreibt:
Da ich in Deutschland geboren und aufgewachsen bin, ist Ratingen meine Heimatstadt - und so auch meine Heimat. Jedes mal, wenn ich dort bin, fühle ich mich auch heimisch. Sri Lanka ist die Heimat meiner Eltern und ich hatte nie ein Gefühl gehabt mit dem dortigen Land verbunden zu sein, auch nicht als ich das erste mal (2003) dort war mit 16 Jahren.

Stimmt, so kann man das gut Verstehen!

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 9 Monaten

Kapitel 17-27
Beitrag einblenden

In den nächsten Kapiteln: »Wege aus Schicksalsschlägen«, »Die Psychotherapie«, »Die Partnerschaft«, »Der eigene Weg«, »Die Sprache«, »Das Internet«, »Die verbotene Liebe«, »Fremd in der eigenen Kultur«, »Die eigene Perspektive«, »Die Perspektive der Eltern« berichtet Devakumaran Manickavasagan weiterhin sehr vielseitig über sein Leben und auch noch mehr über seine Jugend, die, wie man sich denken kann, ganz und gar nicht einfach war. Sie macht einen sehr betroffen und wie bereits MaschaH schrieb, hat man großen Respekt vor seinem Durchhaltevermögen! Ich finde es gut, dass der Autor alles so ehrlich und wahrheitsgemäß beschreibt und seine Gedanken klar ausdrückt! Auch schenkt er anderen Menschen in schwierigen Situationen Mut und die Kraft weiter zu machen...: "Ihr Wille liegt in Ihren Händen!", "Wer sich in einer Sackgasse des psychischen Drucks befindet, dem empfehle ich zu handeln, statt die Welle zu beobachten und sie auf sich zukommen zu lassen.", "Wir können Dinge in unserem Leben verändern und beeinflussen, ohne dass wir das Drehbuch unserer Zukunft anderen überlassen.", "Es liegt also in Ihrer Hand, wie Sie damit umgehen möchten. Der eigene Weg ist und bleibt die eigene Entscheidung!"...

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 9 Monaten

Kapitel 28-36
Beitrag einblenden

In Die nächste Kapitel: »Das Verleugnen der eigenen Identität«, »Diskriminierung durch eigene Reihen«, »Reisen mit der Familie«, »Reisen im eigenen Freundeskreis«, »Die zerbrochene Ehe«, »Die Hoffnung in die Zukunft der Kinder«, »Eine Erziehung im Luxus«, »Vom Hausmädchen zur Hausfrau«, »Vom Bub zum Knecht« habe ich weiterhin sehr viele bedeutende Dinge gelernt und erfahren, die einem noch mehr Stoff zum Nachdenken geben... Auch sie machen betroffen~ einiges hab ich noch nicht gewusst, jedoch ist es meiner Meinung nach wichtig, dies alles zu erfahren! Und man kann so einfach nicht, das Buch aus den Händen legen. Hier noch ein paar wichtige Sätze aus diesen letzten Kapiteln: wenn man den Autor fragen würde, zu welcher Nation er sich hingezogen fühle, so würde er antworten: "Ich bin ein Deutscher mit tamilischen Wurzeln und ich bin ein Tamile mit deutschen Wurzeln.", Sein persönlicher Tagesspruch lautet: "Seh ich die Morgensonne, so sehnt sich meine Sonne nach Heimat.", und an folgendem Satz: "Ein Leben in Lügen und Zwängen ist eine dauerhafte Folterkammer!" ist auch sehr viel Wahres dran... Auch jetzt hat Devakumaran Manickavasagan viele Ratschläge parat: "Es ist Zeit, die eigenen Gedanken aus diesem Schlaf zu wecken!"...

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 9 Monaten

Kapitel 37- Schluss
Beitrag einblenden

MaschaH schreibt:
Auch hier sehe ich als Deutsche wieder Paralellen zu "meiner" Kultur. Auch bei uns wollen viele Jugendliche, wenn sie in die Pupertät kommen, ihr eigenes Leben führen und haben oft nicht mehr so viel Lust, an familiären (oder religiösen) Festen teilzunehmen. Ich habe das auch in meiner eigenen KIndheit gemerkt. Ich habe einen 5 Jahre älteren Bruder. Während ich mit meinen Eltern als Kind wirklich viel unternommen habe, war mein Bruder da schon "herausgewachsen" und ging seine eigenen Wege.

So in etwa sehe ich das auch~ das es durchaus auch hier klare Parallelen zu der deutschen Kultur gibt! Aber ich finde, dass man so etwas schwer genau festlegen kann, denn selbst unter sich unterscheiden sich die Menschen in den jeweiligen Kulturen meist ganz und gar voneinander! Insgesamt finde ich das Buch sehr gelungen und es ist wunderbar, dass Devakumaran Manickavasagan seine Geschichte und die Geschichte vieler anderer Menschen mit der Welt geteilt hat! Zum Schluss wünscht er dem Leser: "Alles Gute auf Ihrem Weg auf der Reise durch Ihr Leben!" & "Haben Sie Mut und Kraft, Ihren Weg zu gehen!"

Deva

vor 9 Monaten

Kapitel 37- Schluss
@Ein LovelyBooks-Nutzer

Es ist ein unglaubliches Gefühl, als Autor zu sehen, dass mein Werk Menschen wie Dich und viele weitere in diesem Kreis erreicht. Heute zum Beispiel, hatte ich meinen Vortrag in der Realschule in Hilden gehabt. Dort sprach ich jeweils vor den Jahrgangsstufen 9 und 10. Das Besondere noch an diesem Tag war, dass ich nach 16 Jahren zum aller erstenmal meinen damaligen Direktor wiedergesehen habe, der mich noch als "Rüpel Schüler" in Erinnerung hatte.

Alle Schüler und Schülerinnen waren konzentriert und aufmerksam während des gesamten Vortrages aus dem Kapitel:"Wer bin ich wirklich?" dabei. Am Ende erhielt ich die Resonanz von Schülern auch nochmal persönlich und vom Direktor, dass es "Grandios" war.

Ich wollte mit diesem Werk nicht wilde polarisierende Thesen raushauen. Das hätte mir nur negative PR gebracht. Deswegen habe ich mich bewusst aus einer Mischung "roten Faden" und "Gedanken beim Leser" anregen entschieden, was ich anhand der hier im Forum stattfindenden Ressonanz erneut bestätigt sehe.

Danke!

Deva

vor 9 Monaten

Fragen an den Autor

@ Leserinnen: Ich möchte Euch allen an dieser Stelle für das Interesse und die ehrlichen Meinungen bedanken. Als Resumee, kann ich für mich aus dem Ganzen ziehen, dass ich einen Großteil von Euch erreichen konnte - und das ist nach wie vor mein Ziel. Menschen und ihre Seelen zu erreichen. Und auch wenn es nur eine Passage aus dem Werk ist.

Für mich geht 2016 mit der Vertonung von "Im Glashaus" zu Ende. Ich denke in den ersten Monaten von 2017 wird das Hörbuch mit meiner Stimme Online, als auch Physisch als Audio CD auf Amazon für Euch verfügbar sein.

An dieser Stelle, kann ich meinen neuen Roman, der Herbst 2017 erscheinen wird, ankündigen. Hier geht es hauptsächlich um meine Geschichte, wo ich sehr weit und tief in die Vergangenheit gehen werde, in form eines Protagonisten. Ein kleiner Junge, der von Kindheit an sämtliche Hürden gestellt bekommen hat und es dennoch dank seiner "innneren Stimme" es geschafft hat. Mit samt den Gefühlen und Gedanken, die ich in jeder Minute des damaligen Geschehnis gefühlt habe....Also seid gespannt :-)

Für die verbleibenden Stunden in 2016 wünsche ich Euch allen einen gesunden und lesereichen Start in 2017!

Viele Grüsse und Bis bald,
Euer Deva

1 Foto
Neuer Beitrag