Devon Monk Magie im Blut

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 25 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(4)
(3)
(5)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Magie im Blut“ von Devon Monk

Eine Welt voller Magie und tödlicher Gefahr Allie Beckstrom hat ein besonderes Talent: Sie kann einen einmal ausgesprochenen Zauberspruch bis zu seinem Urheber zurück verfolgen. Als ein kleiner Junge durch einen Fluch in Lebensgefahr gerät, macht sich die junge Magierin auf die Suche nach dem Täter. Die Spur führt sie zu ihrem eigenen Vater, zu dem sie seit Jahren ein mehr als unterkühltes Verhältnis hat. Doch der streitet alles ab, und für Allie beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit…

auftakt zur "magic"-reihe.in den usa ziemlich populär-in deutschland eher unbekannt. interessante welt, und interessante protas, hier ist eindeutig noch potenzial vorhanden.

— xoxoJade
xoxoJade

Stöbern in Fantasy

Nachtmahr - Das Vermächtnis der Königin

Gute Dinge brauchen ihre Zeit.

nickypaula

Ein Käfig aus Rache und Blut

Wahnsinn! Absolut großartiger und mehr als empfehlenswerter Auftakt!

Schnapsprinzessin

FederLeicht - Wie Nebel im Wind

So schön und die perfekte Fortsetzung! Ich will endlich wissen wie es weitergeht... bis Dezember scheint mir wie eine Ewigkeit!

Schnapsprinzessin

Grünes Gold

Die Söldner des Klingenrausches erledigen ihren dritten und letzten Kontrakt, nichts für schwache Nerven.

Shellan16

Corvin

Spannend, mysteriös, außergewöhnlich, gefühlvoll

clauditweety

Rebellion

Toller Start!

daniel_bauerfeld

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Magie im Blut" von Devon Monk

    Magie im Blut
    Scaramouche89

    Scaramouche89

    20. February 2013 um 22:34

    Magie als Kanalsystem - wie Wasser und Strom für alle zugänglich und anzapfbar! Doch jeder Nutzer zahlt einen hohen Preis für die Anwendung: Für jeden Zauberspruch suchen ihn Krankheiten heim: Mal sind es Kopfschmerzen, mal eine Grippe, oder, wie oft bei Allie, Gedächtnisverlust. Die Protagonistin Allie hat einen eher dunkleren Charakter, wodurch es mir nicht leicht fiel, mich mit ihr anzufreunden. Auch ihre Faszination für Zayvion Jones, über den man im Verlauf der gesamten Geschichte nur wenig erfährt, dem sie sich, obwohl sie eigentlich niemandem vertraut, aber fast direkt an den Hals wirft, bleibt mir ein Rätsel. Im Englischen gibt es wohl noch mindestens 7 weitere Bände, von denen kein weiterer übersetzt wurde. Ich sehe auch nicht die Notwendigkeit, mir die Bücher nun auf Englisch durchlesen zu müssen. Schade eigentlich, denn dieser komplett neue Ansatz eines Magiesystems hat mich ausgesprochen fasziniert.

    Mehr