Devon Richter Offenbarung 23 - Folge 40

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Offenbarung 23 - Folge 40“ von Devon Richter

Stöbern in Krimi & Thriller

Die gute Tochter

spannende Geschichte, allerdings etwas zu fad und langgezogen

Anni59

The Girl Before

Eines der besten Bücher, die ich je gelesen habe ! Die Story hat mich durchweg umgehauen! Spannend bis zum Schluss - Unbedingt lesen !!!!

rosaazuckerwatte

Harte Landung

Schöner Krimi mit ausgesprochen wenig Leichen und Blut!

vronika22

AchtNacht

Ein sehr schön geschriebenes Buch, aber für meinen Geschmack zu stark an "The Purge" angelehnt.

Nadine_Teuber

Targa - Der Moment, bevor du stirbst

Ein wirklich aussergewöhnlicher Thriller!

dreamlady66

Death Call - Er bringt den Tod

Schade, schon zu Ende und jetzt heißt es wieder warten auf das nächste Buch von Chris Carter ...

anie29

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Offenbarung 23 - Folge 40" von Devon Richter

    Offenbarung 23 - Folge 40
    Jare

    Jare

    09. August 2012 um 13:49

    Die Folgen werden besser! Zusammen mit der russischen Agentin Nadja Uljanov will der ehemalige Stasi Offizier Hagen Wolf dafür sorgen, dass seine private Sicherheitsfirma Securitas Aufgaben der Polizei übernimmt. Dadurch würde der Staat große Summen einsparen, was dem Innenminister von Kronenberg ausgesprochen gut gefällt. Er gibt der Firma Securitas zunächst den Auftrag, die Botschaften in Berlin zu sichern. Durch den maskierten Waffenhändler Skorpion bekommen Tom, Flo und Pia den Auftrag, eine Bombenattrappe in die russische Botschaft zu schmuggeln. Ziel ist es, Wolf und seine Firma in Verruf zu bringen. Anfangs sind die drei Freunde von diesem Plan nicht begeistert, doch der Skorpion hat ein Druckmittel, das für Tom äußerst reizvoll ist: eine vollständige Akte über sein Leben. Über das teilweise schlechte Niveau der Serie seit dem Neustart mit Folge 30 ist schon viel gesagt worden. Auch bei dieser Episode muss man ein paar Abstriche machen, denn manche Dialoge sind einfach platt (Zitat: "Ich habe meinen Agenten die Lizenz zum Töten erteilt."). Trotzdem ist "Der Preis der Freiheit" die bisher beste Episode der neuen Folgen. Das aufgegriffene Thema private Sicherheitsfirmen contra Polizei ist reizvoll und wird auch relativ gut umgesetzt. Natürlich wird die Brillanz der früheren Folgen nicht erreicht. Betrachtet man diese Folge jedoch davon losgelöst, bekommt man ein durchaus spannendes Hörspiel mit guten Sprechern wie David Nathan, Marie Bierstedt, Dietmar Wunder, Udo Schenk oder Till Hagen. Das Ende ist dann mit einem Cliffhanger ausgestattet, der die letzte Folge vorbereitet, in der das Geheimnis um Tom Baumann endgültig gelüftet werden soll. Fazit: "Der Preis der Freiheit" ist ein annehmbares Hörspiel. Wer darüber hinwegsehen kann, dass sich die neuen Folgen teilweise auf dem Niveau der drei Fragezeichen bewegen, wird mit einem recht spannenden Hörspiel belohnt. Zwar ist auch diese Folge noch weit vom Level der ersten Jan-Gaspard-Folgen entfernt, doch ganz so schlecht wie die ersten Episoden ist diese nicht mehr. Auf jeden Fall weckt sie Interesse für die Finalfolge "Der Kronzeuge".

    Mehr