Devon Richter Offenbarung 23 - Folge 41

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Offenbarung 23 - Folge 41“ von Devon Richter

Stöbern in Krimi & Thriller

Woman in Cabin 10

Ein wenig crazy, aber aufregend;)

Tine13

Der Zerberus-Schlüssel

Nervenkitzel und grandiose Spannung garantiert !!

Ladybella911

Flugangst 7A

Unterhaltsamer Thriller - leider konnte er mich nicht so ganz überzeugen wie andere Fitzek Bücher.

Passionfruit

In ewiger Schuld

Abgesehen von ein paar Schwachstellen und unrealistischen Handlungen liest sich der Thriller sehr gut.

tinstamp

TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen?

Ungewöhnlich, aber spannend

tardy

Gezeitenspiel

Spannend bis zur letzen Seite!

wildflower369

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Offenbarung 23 - Folge 41" von Devon Richter

    Offenbarung 23 - Folge 41

    Jare

    15. August 2012 um 21:00

    Es hat ein (vorläufiges) Ende! Nach der Explosion in der russischen Botschaft scheint Tom Baumann sein altes Leben wiederzuhaben. Die Mitglieder der Goldenen Horde sind tot und er hat vom Skorpion eine Akte über seine wahre Identität erhalten. Doch ist er wirklich außer Gefahr? Mit dieser Folge wurde eine der besten Hörspielserien endgültig eingestellt. Und das ist auch gut so, denn seit der Trennung von Chefautor Jan Gaspard nach Folge 29 konnte die Serie nur sehr selten gefallen. Leider schaffen es die Macher nicht wirklich, diese Phase der Serie glaubhaft zu beenden. Im Gegenteil. In der schon bekannt naiven Form müssen Tom, Flo und Pia die von Operation 13 zur Verfügung gestellte Wohnung verlassen. Das klingt alles ziemlich hanebüchend. Hinzu kommt, dass man auch das Geheimnis um Schwester Augusta lösen wollte, was nach meiner Meinung gründlich in die Hose gegangen ist. Der Cliffhanger am Ende ist unnötig, da die Serie mit der Folge beendet wurde. Auch die Dialoge sind wieder nicht überzeugend. Toms mehrfache Aussage, dass er froh ist, dass alles vorbei ist, kann man in diesem Zusammenhang durchaus doppeldeutig sehen. Lediglich die Sprecher wie David Natahn, Dietmar Wunder, Marie Bierstedt, Helmut Krauss oder Till Hagen versuchen das Beste aus dem Skript zu machen. Auch die akustische Umsetzung ist durchaus gelungen. Fazit: In Track 8 stoßen die drei Freunde auf das Ende von 3B, verbunden mit der Hoffnung, dass sie in Frieden ruhen mögen, an. Dem ist nichts hinzuzufügen. Letztlich ist es schade, dass eine der besten Hörspielserien in den letzten 12 Folgen ein solch unrühmliches Ende finden musste. Umso gespannter sehen die Fans dem September entgegen. Bei einem neuen Label (Highscore Music) wagt Serienschöpfer Jan Gaspard einen erneuten Neustart mit Folge 42. Zwar wird es auf Sprecherseite einige Veränderungen geben, da David Nathan und Dietmar Wunder nicht mehr zur Verfügung stehen, aber in Anbetracht der damaligen Folgen aus seiner Feder, kann man nur hoffen, dass mit der Rückkehr von Georg Brand (wie Tom Baumann in den ersten 29 Folgen hieß) auch die alte Klasse der Serie zurückkehrt.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks