Dhonielle Clayton

 3.9 Sterne bei 339 Bewertungen

Lebenslauf von Dhonielle Clayton

Stets mit einem Buch in der Hand: Im Leben von Dhonielle Clayton, geboren 1983 in den USA, spielten Bücher und das Lesen schon immer eine große Rolle. Als Kind konnte sie ganze Nachmittage mit einem Buch versteckt unter dem Esstisch ihrer Großmutter verbringen, gemeinsam mit ihrem Vater ging sie jeden Samstag in den Buchladen und den Comicbuchladen und ihre Großmutter besuchte mit ihr nach der Schule die Bibliothek. 

Nach der High School studierte sie an der Wake Forest University zunächst Medizin, bis sie eine 6 in Chemie bekam und stattdessen einen Bachelor in Englisch abschloss. Als sie etwa zur gleichen Zeit „Harriet the Spy“ nochmals las, erwachte ihre alte Liebe für Kinderbücher wieder zum Leben, weswegen sie einen Master of Arts in Kinderliteratur an der Hollins University und einen Master of Fine Arts in Schreiben für Kinder anhängte. 

Mehrere Jahre lang unterrichtete sie an verschiedenen Schulen und verbrachte ihre Zwanziger in den USA, aber auch in London, Paris, Japan und anderen Orten der Welt. Gemeinsam mit Sona Charaipotra veröffentlichte sie 2015 ihr erstes Buch, „Tiny Pretty Things“. Mit „The Belles“ erschien 2018 nicht nur ihr Solo-Debüt, sondern auch Claytons erster Roman, der ins Deutsche übersetzt wurde. 

Dhonielle Clayton lebt derzeit in New York, wo sie stets auf der Suche nach der besten Pizza ist. Ihr großer Traum ist es, irgendwann ein eigenes Restaurant in Edinburgh zu eröffnen.

Alle Bücher von Dhonielle Clayton

Cover des Buches The Belles 1: Schönheit regiert (ISBN: 9783522505833)

The Belles 1: Schönheit regiert

 (268)
Erschienen am 11.02.2019
Cover des Buches The Belles 2: Königreich der Dornen (ISBN: 9783522505840)

The Belles 2: Königreich der Dornen

 (55)
Erschienen am 13.03.2020
Cover des Buches The Belles 1: Schönheit regiert (ISBN: B07N1KHS73)

The Belles 1: Schönheit regiert

 (13)
Erschienen am 08.02.2019
Cover des Buches The Belles (2) (ISBN: 9783948343194)

The Belles (2)

 (1)
Erschienen am 13.03.2020
Cover des Buches The Everlasting Rose (English Edition) (ISBN: 9781473224018)

The Everlasting Rose (English Edition)

 (1)
Erschienen am 07.03.2019
Cover des Buches The Belles (ISBN: 9781473223974)

The Belles

 (1)
Erschienen am 06.09.2018

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Dhonielle Clayton

Neu

Rezension zu "The Belles 1: Schönheit regiert" von Dhonielle Clayton

Ich kann das zweite Buch echt kaum abwarten...
Nicole_Jaguschvor 4 Tagen

Wow wow wow wow, das war nicht das was ich erwartet habe. Vielleicht hätte ich es erwartet wenn ich den Inhalttext vorher genauer gelesen hätte aber wer hält sich schon mit solchen Kleinigkeiten auf.

DAS BUCH WAR GUT. Es war so so so so so so so so GUT!!!!

Ich fand die Welt, die hier in dem Buch dargestellt wurde unheimlich interessant. Es ist keine Welt in der ich leben wöllte ABER es war so interessant und so großartig beschrieben. Es hatte genug Details um sich problemlos alles vorzustellen, hat aber genug Raum für die eigene Fantasie gelassen. ES WAR TOLL.

Die Charaktere sind großartig. Wir haben die Charaktere, die ich absolut liebe und wir haben die Charaktere, die ich abgrundtief hasse. Ich mein was will man mehr in einem Buch?

Das Buch fängt ziemlich langsam an, ich finde es von der ersten Seite an interessant aber es ist langsam am Anfang aber es nimmt mächtig an Fahrt auf und hat so viele Wendungen.

Da ich es als Hörbuch gehört habe, möchte ich außerdem noch erwähnen, dass mir die Sprecherin wirklich gut gefallen hatte.

Ich kann das zweite Buch echt kaum abwarten, denn nach dem Ende muss ich einfach wissen wie es weiter geht und vor allem brauch ich ein paar Antworten..

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "The Belles 2: Königreich der Dornen" von Dhonielle Clayton

Etwas langatmig, aber trotzdem mit einer unterschwelligen Spannung versehen
Skyline-Of-Booksvor 18 Tagen

 

Klappentext

„Camelia, die Favoritin der Belles, ist auf der Flucht. Schnellstmöglich muss sie die kranke Prinzessin Charlotte finden, die spurlos verschwunden ist. Sie soll zur neuen Königin werden und ihre teuflische Schwester Sophia ablösen. Doch Sophia weiß um Camelias Plan und hetzt ihre Soldaten auf die flüchtige Belle. Der treue Rémy weicht Camelia nicht von der Seite, aber da ist auch immer noch Auguste, der ihr einfach nicht aus dem Kopf will - obwohl er ihr das Herz gebrochen hat. Doch Camelia darf nicht der Vergangenheit nachtrauern, denn ihre Feinde lauern überall, sogar an Orten, an denen sie sie am wenigsten erwartet …“

 

Gestaltung

Der Stil der Gestaltung wurde beibehalten, sodass man auch auf dem Cover dieses zweiten Bandes den Umriss einer Frau von hinten sieht, die ihre Haare zusammen gebunden hat. Auf dem transparenten Schutzumschlag sind wieder Blumen zu sehen, die das Kleid verzieren und zu einem Augenschmaus machen. Diese Idee mit der Transparenz und den Blumen mag ich echt gerne, weil es einfach hübsch und verspielt aussieht.

 

Meine Meinung

Nach dem Ende des ersten Bandes der „The Belles“-Reihe freue ich mich, dass ich nun die Fortsetzung lesen kann. In „Königreich der Dornen“ flieht Camelia vor den Soldaten von Sophia, denn Camelia sucht nach Charlotte, der Schwester von Sophia, damit Charlotte die neue Königin werden und Sophia somit ablösen kann. Begleitet wird Camelia von Rémy. Dabei muss Camelia auf der Hut sein, denn ihre Feinde sind überall…

 

Dieser Band setzt da an, wo der erste aufhört und so kann man nach dem Cliffhanger des ersten Bandes endlich erfahren, wie es mit Camelia weitergeht. Auf ihrer Flucht bzw. Suche nach Charlotte geht es recht turbulent zu, da Camelia des Öfteren in Schwierigkeiten gerät und es so spannend ist. Gleichzeitig empfand ich die Handlung aber auch als stellenweise in die Länge gezogen. Immer wieder gab es Momente, in denen ich merkte, dass ich kurz davor war mich zu langweilen. Hier hätte man vielleicht etwas Tempo reinbringen können.

 

Gut fand ich aber, dass über allem immer das Ziel schwebte, dass Sophia den Thron nicht besteigen darf. So bangte ich, ob es den Figuren gelingen würde, dieses Ziel zu erreichen. Ich fand es klasse, dass diese Frage über der Handlung schwebte, für unterschwellige Spannung sorgte und die Antwort lange Zeit im Unklaren blieb. Wird Sophia Königin oder findet Camelia Charlotte rechtzeitig?

 

Dabei gibt es auch in „Königreich der Dornen“ wieder eine Fokussierung auf das Thema Schönheit, denn dieser Band verdeutlicht, dass auch das Thema arm und reich damit in Zusammenhang steht. Gerade diejenigen, die es sich leisten können, folgen dem Schönheitsideal und tun alles dafür, diesem zu entsprechen. Während all diejenigen, die zu dick sind, eine zu große Nase haben, deren Haarfarbe nichtssagend ist usw. als Außenseiter gelten. Auch die Geschichte der Belles wird in diesem Band genauer beleuchtet, wodurch „Königreich der Dornen“ wieder zum Hinterfragen des Schönheitsideals anregt, was ich super finde.

 

Fazit

In „The Belles – Königreich der Dornen“ empfand ich die Handlung manchmal als etwas langatmig, aber durch die Frage, ob es Camelia gelingen wird, Charlotte zu finden und somit Sophias Thornantritt zu vereiteln, treibt beim Lesen echt an und sorgt für Spannung. Das Thema der Schönheit und des Umgangs mit Schönheitsidealen wird auch in diesem Band gut aufgearbeitet. Dabei regt es zum Nachdenken und vor allem auch Hinterfragen von gängigen Schönheitsidealen an, was ich eine gute Botschaft finde!

4 von 5 Sternen!

 

Reihen-Infos

1. The Belles – Schönheit regiert

2. The Belles – Königreich der Dornen

3. ??? (erscheint voraussichtlich 2020 auf Englisch)

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "The Belles 2: Königreich der Dornen" von Dhonielle Clayton

Eine wirklich gelungene und beeindruckende Fortsetzung
Uwes-Leseloungevor 20 Tagen

STORYBOARD:
Camelia hat es geschafft, sich aus den Zwängen von Prinzessin Sophia zu befreien und befindet sich auf der Flucht. Camelia muss die kranke Prinzessin Charlotte unter allen Umständen finden, um den Plan von Sophia zu vereiteln. Sophia weiß nur zu genau, um die Gefahr, die Camelia für ihren Plan darstellt, weshalb sie nichts unversucht lässt, um ihrer habhaft zu werden. Mehr als einmal finden sich Camelia, Edel und Rémy in einer ausweglosen Situation wider und können sich nur mit Mühe daraus befreien. Doch Camelia und ihre Verbündete geben nicht auf und kämpfen für ihre Freiheit und die der anderen Belles, auch wenn dies bedeutet, sich dem unvermeidlichen zu stellen.

MEINUNG:
Mir hatte bereits der erste Band von "The Belles. Schönheit regiert" richtig gut gefallen, weshalb ich sehr neugierig war, ob es Camelia, Edel und Rémy gelingen würde, Prinzessin Sophia aufzuhalten.

Die Handlung setzt genau da an, wo die erste endete, nämlich mit der Flucht von Camelia und ihren Freunden. Dicht auf ihren Fersen, die Soldaten der Prinzessin. Zwar gelingt es ihnen, sich immer wieder aus gefährlichen Situationen zu befreien, aber die Angst entdeckt und gefangen genommen zu werden, schwebt unheilverkündend über der kleinen Gruppe. Ziel der Belles und des Königssoldaten ist es, den Aufenthaltsort der kranken Prinzessin Charlotte zu finden und gemeinsam mit ihr, die Thronbesteigung von Sophia zu vereiteln.

Die Schönen und Reichen, wollen ihren Status unter allen Umständen behalten und keine Veränderungen, weshalb sie sich natürlich auf die Seite von Prinzessin Sophia schlagen. Denn durch die Flucht von Camelia und den anderen Belles, ist das System mit den Behandlungen völlig zum erliegen gekommen. Und obwohl die angestrebten Veränderungen von Seiten Sophias nicht unbedingt mit Wohlwollen innerhalb der Bevölkerung aufgenommen wird, traut sich kaum jemand etwas dagegen zu unternehmen. Was auch dazu führt, dass Camelia kaum bis keine Unterstützung zu erwarten hat.

Diese Welt mit all dem Schönheitswahn, den herrschaftlichen und pompösen Anwesen, dem viktorianischen Stil der Gesellschaft, den Postballons, die als Kommunikation dienen, aber auch den Miniatur-Tieren, allen voran die Minidrachen von Camelia, haben es mir angetan. Dank dem sehr schönen Schreibstil von Dhonielle Clayton war ich völlig in diese einzigartige Welt eingetaucht und habe mit Camelia, Edel und Rémy mitgefiebert und mitgelitten.

Die Suche nach der verschwundenen und rechtmäßigen Königin Charlotte gestaltet sich für die kleine Gruppe sehr schwierig, da sie ständig auf der Hut vor den Soldaten sein müssen. Gerade der Aspekt, dass es Camelia, Rémy und Edel richtig schwer gemacht wird und es mehr als einmal verdammt eng wird, konnten bei mir punkten. Dabei müssen sie Rückschläge verkraften und Risiken eingehen, die mich während des Lesens an das Buch fesselten. Es war spannend mitzuerleben, ob es Camelia gelingen würde, dass Unmögliche zu schaffen. Ich spürte ihre Verzweiflung, ihre unbändige Wut auf Sophia, aber auch den Ehrgeiz und unbedingten Willen für Gerechtigkeit und Veränderungen zu kämpfen.

Camelia hat sich für mich nochmals weiterentwickelt. Sie ist zielstrebig, fokussiert und ehrgeizig und versteht dabei immer besser, mit ihrer Fähigkeit umzugehen. Unterstützung erhält sie dabei von Rémy, der im Verlauf der Geschichte nicht nur zu einer wichtigen Person für Camelia und ihr Vorhaben wird, sondern auch zu so viel mehr. Die Beziehung zwischen den beiden gefiel mir, da sie auf Vertrauen und Ehrlichkeit beruhte, obwohl dies zu Beginn ihrer Zusammenarbeit noch ganz anders aussah.

Durch gewisse Ereignisse wendet sich das Blatt plötzlich und Camelia wähnt sich ihrem Ziel, Rache an Sophia zu nehmen und deren Herrschaft zu beenden, sehr nahe. Und während ihr Plan aufzugehen scheint, muss Camelia erkennen, welche Opfer sie dafür bringen muss, um erfolgreich zu sein. Ob das Vorhaben letztlich gelingt, verrate ich natürlich nicht.

FAZIT & BEWERTUNG:
Die Themen Schönheitswahn, Unterdrückung, Ausbeutung, Kontrolle und Machtmissbrauch hat Dhonielle Clayton in "The Belles. Königreich der Dornen" (Thienemann-Esslinger) eindrucksvoll miteinander verknüpft. Die Charaktere und das wundervolle Setting mit all seinen Eigenheiten, bereiteten mir tolle Lesestunden.

Wir Menschen sollten hinterfragen, ob unser Denken "höher, schneller, weiter" noch erstrebenswert ist. Vielleicht sollte man auch mal auf die Bremse treten und mit dem erreichten zufrieden sein sowie Demut, Toleranz, Mitgefühl und Wertschätzung anderen gegenüber zeigen - 4,5 von 5 Nosinggläser.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Dhonielle Clayton wurde am 26. Mai 1983 in Olney (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Dhonielle Clayton im Netz:

Community-Statistik

in 632 Bibliotheken

auf 265 Wunschzettel

von 19 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks