Di Morrissey Das Leuchten der Orchideen

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(5)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Leuchten der Orchideen“ von Di Morrissey

Als die Australierin Julie zufällig auf ein Buch aufmerksam wird, das ihre Großtante Bette geschrieben hat, ist ihre Neugier geweckt. Doch ihre Nachfragen innerhalb der Familie stoßen auf eisiges Schweigen. Wodurch wurde Bette zum schwarzen Schaf? Julie verfolgt die Spur der abenteuerlichen Frau nach Malaysia, wo ihre Familie ihre Wurzeln hat. Staunend entdeckt sie nicht nur ein farbenprächtiges, exotisches Land, sondern stößt auch auf das düstere Geheimnis zweier ungleicher Schwestern, eine Geschichte um Liebe, Verrat und Tod …

Ein tolles Buch mit farbenprächtigen spannenden Erzählungen, die den Leser in eine andere Welt entführen und ihn nicht mehr gehen lassen...

— Forila
Forila

Stöbern in Romane

Der Vater, der vom Himmel fiel

Ein "Glücksgriff" in Buchform: Witzig, geistreich, einfach.nur.zum.Brüllen.komisch - und so wahr ;) 5 Sterne reichen hier nicht aus ;))

SigiLovesBooks

Underground Railroad

Eine tolle Heldin, die trotz aller Widrigkeiten nie aufgibt und immer wieder aufsteht, auch wenn es das Schicksal nicht gut mit ihr meint.

Thala

Swing Time

Eine sehr lange, gemächliche Erzählung, der streckenweise der Rote Faden abhanden zu kommen scheint. Interessanter Schmöker.

kalligraphin

Vintage

Überraschend gute und spannende Unterhaltung für jeden Blues- und Rock'n'Roll-Fan und alle die es noch werden wollen!

katzenminze

Die Geschichte der getrennten Wege

Fesselnd und langatmig, mal begeisterte mich der Roman, mal las ich quer. Ein gemischtes Leseerlebnis.

sunlight

Wie der Wind und das Meer

Liebesgeschichte, die auch einen Teil der deutschen Geschichte wiederspiegelt - mir fehlten die Emotionen

schnaeppchenjaegerin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Farbenfroh, spannend und mitreißend - eine Geschichte aus einer anderen Welt

    Das Leuchten der Orchideen
    Forila

    Forila

    17. July 2014 um 14:50

    „Das Leuchten der Orchideen“ von Di Morrissey ist ein tolles Buch und ein Must-Have für alle Leser, die abenteuerliche Geschichten in exotischen Ländern und Familiengeheimnisse lieben. Die junge Australierin Julie wird von dem Wissenschaftler David Cooper zufällig auf ein Buch aufmerksam gemacht, das ihre Großtante Bette über ein Volk in Malaysia geschrieben hat. Julie weiß nicht viel von Bette, außer, dass sie sich damals mit ihrer Familie überworfen hat, weil sie einen Chinesen heiratete. Julie's Großmutter Margret, Bettes Schwester, erzählte nie von ihr. Und Julie's Mutter Caroline, kann sich nicht an sie erinnern. Caroline hat außerdem ihren Vater Roland und ihren Bruder Philipp nie kennengelernt, weil diese in Malaysia lebten und sie mit ihrer Mutter in Brisbane. Um die Familiengeheimnisse aufzudecken, begibt sich Julie auf eine Reise in eine andere Welt, die farbenprächtig und außergewöhnlich erscheint, und in die Vergangenheit, die nicht immer nur voller Sonnenschein für die Menschen war, sondern auch viele düstere Seiten hatte. Julie lernt dabei viele interessante Menschen kennen, die ihr tatkräftig und wohlwollend zur Seite stehen. Die Autorin beschreibt die Protagonisten so lebendig und toll, dass man oft glaubt selbst in Julie's Situation zu spielen oder Bette bei ihrem hartem Kampf ums Überleben im Gefangenenlager beizustehen. Auch die Schilderung der Landschaften, der Orang-Utans, von Utopia und dem Haus in Brisbane sind toll und realistisch, dass man fast selbst dorthin reisen möchte. Mich hat die ganze Geschichte um Bette's und Margret's Vergangenheit und Julie's Reise auf der Suche nach des Rätsels Lösung sehr fasziniert und es ist schade, dass das Buch dann zu Ende war. Ich hätte gern noch erfahren, wie es mit Julie und Christopher weiterging und ob Caroline in Malaysia vielleicht doch selbst ein paar Erinnerungen an ihre Kindheit wieder auffangen konnte. Aber da kann man ja in Gedanken seine eigene Fantasie spielen lassen. Ich kann das Buch auf jeden Fall weiterempfehlen und vergebe dafür 5 Sterne! *****

    Mehr