Dian Hanson

 4,5 Sterne bei 24 Bewertungen

Lebenslauf

Dian Hanson hat von 1976 bis 2001 verschiedene Herrenmagazine produziert, darunter Juggs, Outlaw Biker und Leg Show, und wurde dann Herausgeberin der TASCHEN Sexy Books. Zu ihren Büchern für TASCHEN gehören die Serie der body parts, The Art of Pin-up, Masterpieces of Fantasy Art und Ren Hang.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Dian Hanson

Cover des Buches Bob Mizer. AMG: 1000 Model Directory (ISBN: 9783836550291)

Bob Mizer. AMG: 1000 Model Directory

 (0)
Erschienen am 29.07.2016
Cover des Buches Lesbians for Men (ISBN: 9783836559607)

Lesbians for Men

 (0)
Erschienen am 30.10.2016
Cover des Buches My Buddy. World War II Laid Bare (ISBN: 9783836547963)

My Buddy. World War II Laid Bare

 (0)
Erschienen am 01.03.2014
Cover des Buches Naomi Harris, America Swings (ISBN: 9783836522281)

Naomi Harris, America Swings

 (0)
Erschienen am 04.08.2010
Cover des Buches The Psychedelic Sex Book (ISBN: 9783822825587)

The Psychedelic Sex Book

 (0)
Erschienen am 25.01.2015
Cover des Buches Tom of Finland. the Complete Kake Comics (ISBN: 9783836550512)

Tom of Finland. the Complete Kake Comics

 (0)
Erschienen am 28.02.2023
Cover des Buches Richard Kern. Action (DVD Edition) (ISBN: 9783836523950)

Richard Kern. Action (DVD Edition)

 (3)
Erschienen am 10.06.2012

Neue Rezensionen zu Dian Hanson

Cover des Buches The Art of Pin-up (ISBN: 9783836577670)
dunkelbuchs avatar

Rezension zu "The Art of Pin-up" von Dian Hanson

Ausgezeichnete Kunstwerke, sehr nostalgisch.....
dunkelbuchvor einem Jahr

Sowohl aufgrund des riesigen Formats als auch vom umfassenden Inhalt her wird diese lohnenswerte Ausgabe des Taschen Verlages wohl auf lange Zeit das Standardwerk zu dem Thema Pin-ups bleiben. Wer sich für diese seit langem als Kunstform etablierte Malerei interessiert oder sich neu damit beschäftigen möchte kommt an diesem wunderbaren Buch/Bildband nicht vorbei.  

In “The Art Of Pin-Up“ werden die wohl zehn besten Pin-up-Künstler mitsamt einer großen Auswahl ihrer Werke vorgestellt. Neben diesen werden aber auch noch 85 weitere Künstler mit einer Kurzbiographie und ausgewählten Werken gezeigt, wodurch sich ein sehr guter Gesamteindruck der gesamten Pin-up Kunst ergibt. Bei den in “The Art Of Pin-Up“ vorgestellten Künstler handelt es sich um John Scott “Rolf“ Armstrong, Enoch Bolles, Peter Driben, Gilette “Gil“ Elvgreen, Arthur “Art“ Frahm, William “Bill“ Medcalf, Earl Moran, Zoë Mozert, Gerge Petty IV und Alberto Vargas. Einem jeden Künstler werden im Buch etwa 30-40 Seiten gewidmet, wo wir neben den großflächig präsentierten Werken auch die Geschichte des Künstlers selbst erfahren. So sehen wir hier z.B. auch Fotos der Künstler und der Modelle, die für die Pin-ups posierten oder auch Cover von Magazinen auf denen die fertigen Kunstwerke zu sehen waren.

Auch wenn zweifellos jeder der aufgeführten Künstler und auch jedes im Buch zu sehende Werk sehr gut oder sogar überragend ist, so gibt es natürlich für jeden Betrachter subjektive Präferenzen, so dass ich an dieser Stelle besonders die Kunst von Alberto Vargas hervorheben möchte, der für mich der talentierteste Künstler des Werkes ist und vor allem durch eine sehr realistische Darstellung der schönen Frauen punktet. Seine erotischen Darstellungen waren nicht nur im “Playboy“ und auf Produkten von “Coca Cola“ zu sehen, sondern schmückten auch diverse Cover und Kalender. Auch die charmanten Werke von Gilette Elvgreen müssen an dieser Stelle Erwähnung finden. So unschuldig und beinahe zauberhaft wurde Erotik wohl noch nie dargestellt wie von Elvgreen. Auch die hochwertigen Arbeiten mit Ölfarben auf Leinwand, die in seiner Hand sehr realistische Bilder erzeugt, ist bemerkenswert. Dass er in seiner Karriere über 700 Werke erschuf scheint mit diesem Hintergrund schon beinahe unfassbar. 

Zweifellos das beste und umfangreichste Buch zum Thema Pin-up, das sowohl die Kunstform selbst als auch deren Geschichte und Künstler ansprechend würdigt.


Cover des Buches Masterpieces of Fantasy Art (EXTRA LARGE) (ISBN: 9783836572101)
Kristall86s avatar

Rezension zu "Masterpieces of Fantasy Art (EXTRA LARGE)" von Dian Hanson

Ein Stück Kunst der anderen Art
Kristall86vor 3 Jahren

Ein etwas anderes Buch aus der Kunstszene! „Masterpieces of Fantasy Art“ beschäftigt sich mit der Rolle der Frauen, der Muskeln, Sexappeal etc. in der „Comic-Szene“. Ich muss gestehen das mir eigentlich nur „Wonder Woman“ ein Begriff war aber dieses Buch lässt eine Lücke schließen. Man darf sich nicht vom Buchcover abschrecken lassen, denn es geht hier um so viel mehr!


Wir dürfen in eine Welt eintauchen die nach dem Ersten Weltkrieg entstand. Die Mischung aus Fantasy und Kunst stammt aus dem Jahr 1923 und genau diesen Punkt beleuchtet dieses Buch sehr intensiv mit seinen Texten. Wir dürfen genau erfahren warum so ein Frauenbild entstand, was der Sinn der Zeichner dahinter war und warum wir Menschen damals und heute so dermaßen fasziniert davon sind. 

Neben verschiedenen Künstlern lernen wir Leser auch verschiedene Arten der Zeichenkunst kennen. Zu den Texten gesellen sich sehr großzügig Zeichnungen, Fotos und Bilder die das Ganze sehr gekonnt untermalen. 

Ich war wirklich perplex welch großes Spektrum diese Fantasy-Malereien/Kunst alles beinhaltet. Dieses Buch ist ein wunderbares Stück für jeden Liebhaber dieser Kunst aber auch für jeden Kunstinteressierten jeglicher Art. 

Ich durfte dieses Buch digital genießen und kann leider keine Aussage zur Haptik und Größe abgeben.


Da dieses Buch doch etwas speziell ist, aber so ein immenses Wissen beinhaltet, erhält es 4 von 5 Sterne von mir und eine klare Leseempfehlung!

Cover des Buches [Robert Crumb. The Sketchbooks 1982-2011] [by: Dian Hanson] (ISBN: B00AA38ZDQ)
C

Rezension zu "[Robert Crumb. The Sketchbooks 1982-2011] [by: Dian Hanson]" von Dian Hanson

Crumps spitze, böse Feder
Carol-Graysonvor 10 Jahren

Robert Crumb wird nicht zu Unrecht der "Meister des schlechten Geschmacks" genannt. Viele von uns kennen ihn von The Little Guy That Lives Inside My Brain und seinen Underground-Comics her.
Seine Zeichnungen sind nicht schön zu nennen. Sie charakteristieren eher überspitzt und manchmal bösartig Menschen und Situationen, die uns tagtäglich begegnen.
Diese Best-of Sammlung seiner bisherigen Werke ist in Englisch gehalten und bestimmt einmalig in dieser Art. Der Taschen Verlag bezeichnet diese Ausgaben als Klassiker des gehobenen bad taste.

Robert Crumb ist zweifellos Künstler, vielleicht kein beliebter, doch er besitzt ein scharfes Auge und einen ausgeprägten Zynismus, der immer wieder durch kommt. Seine Werke erzielen mittlerweile Höchstpreise auf Auktionen.

Aber er ist auch Kritiker, zeigt uns die gesamte Häßlichkeit unseres Daseins in Form von Karikaturen voll des schwarzen Humors, die den Betrachter zum Nachdenken und nicht zum Wegschauen anregen sollten. Menschliche Wesenszüge wirken verzerrt und die Dialoge seiner Sprechblasen unterstützen diese Wirkung noch. In vielen seiner Zeichnungen scheint er mit sich selbst zu hadern. Andere wiederum sind übertrieben sexistisch zu nennen. Alle jedoch zwingen geradezu zum Hinschauen. Vielleicht, weil in jedem von uns ein kleiner Voyeur steckt?

Kurz und Gut: Diesen Zeichner und Autor darf man selbst als Klassiker bezeichnen. Einer, der sich und seine Fantasien in seinen Werken auslebt. Seine spitze, böse Feder ist aus Kunstkreisen nicht mehr wegzudenken. Die Edition des Taschen Verlags ist eine sorgfältig zusammengestellte Kollektion für Liebhaber der Popkultur. Zu Beginn der Bücher werden übrigens Werke und Autor ausführlich vorgestellt und die einzelnen Ausgaben beschrieben.

Ürigens: Auf der Taschen Verlag Seite gibt es einen Teaser, den Ihr Euch unbedingt dazu anschauen solltet!

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 32 Bibliotheken

auf 2 Merkzettel

von 1 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks