Dian Hanson Naomi Harris, America Swings

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Naomi Harris, America Swings“ von Dian Hanson

Das Doppelleben in Amerikas Bible Belt. Richard Prince entdeckte Naomi Harris in TASCHENs The New Erotic Photography und war so beeindruckt von ihren Fotografien amerikanischer Swinger, dass er die 34jährige Harris in New York aufsuchte und sie dazu überredete, sein Protegé zu werden. Als er erfuhr, dass TASCHEN America Swings publizieren wolle, bat er darum, hierfür ein Interview mit ihr führen zu dürfen. In diesem macht er deutlich, was ihn an ihren Fotos so fasziniert: „Wenn ich mir eins deiner Swingerfotos ansehe, schaue ich in erster Linie auf dich ’außerhalb’ des Fotos, wie du betrachtest, was du gerade fotografierst ... Dass du da stehst, halbnackt, oder ganz nackt, und lauter Leute von nebenan beim Sex fotografierst...". Damit bezieht er sich auf Harris’ Geheimnis, wie sie das Vertrauen ihrer Modelle gewann: Um in die Welt dieser promiskuitiven Mittelklasse einzudringen, musste Harris sie begleiten, nicht selten nur mit Sneakers und einem Gürtel für ihre Kameraausrüstung bekleidet. Ihre außergewöhnliche Vorgehensweise zahlte sich aus: In 48 Monaten fotografierte sie auf 38 Partys und durchquerte dabei das ganze Land – von Mahwah, New Jersey bis nach Pleasanton, Kalifornien; von Big Lake, Minnesota bis nach Washington, Texas. Ihre Arbeiten zeigen gewöhnliche Leute mit ungewöhnlichen Sexleben: Multi-Orgasmus-Lehrer, polyamoröse Krankenschwestern, bisexuelle Senioren und die Mandingos, eine Gruppe von schwarzen Amerikanern, die weißen Frauen besondere Dienste erweisen. Dieses Buch untersucht eine selten gesehene Seite des amerikanischen Sex-Life.

Stöbern in Sachbuch

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

Hillbilly-Elegie

Reflektierendes, biografisches Sachbuch über die eigene Herkunft und die möglichen Gründe für eine USA unter Donald Trump! Sehr lehrreich!

DieBuchkolumnistin

The Brain

Das Buch hat mich sehr bewegt, denn wir wissen immer noch wenig darüber, wie das Gehirn funktioniert und woher unser Ich-Gefühl kommt.

Tallianna

Warum wir es tun, wie wir es tun

Erfrischend anders!

Gucci2104

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen