Diana Beate Hellmann

(227)

Lovelybooks Bewertung

  • 294 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 1 Leser
  • 27 Rezensionen
(84)
(94)
(40)
(8)
(1)

Lebenslauf von Diana Beate Hellmann

Diana Beate Hellmann wurde am 25. September 1957 in Essen geboren. Sie ist neben der Schriftstellerin auch als Übersetzerin tätig. Ihr Debüt feierte sie 1989 mit ihrem Roman "Zwei Frauen". Bekannt wurde sie unter anderem auch für ihre Autobiografie "Ich fang noch mal zu leben an", in der sie von ihrem Kampf gegen die Alkoholsucht berichtet. Seit mehreren Jahren lebt Diana Beate Hellmann in Los Angeles.

Bekannteste Bücher

Lauras Geschichte

Bei diesen Partnern bestellen:

Zwei Frauen

Bei diesen Partnern bestellen:

Liebe ist nicht genug

Bei diesen Partnern bestellen:

Aus Liebe zu ihm

Bei diesen Partnern bestellen:

Ich fang noch mal zu leben an

Bei diesen Partnern bestellen:

Leben ohne Alkohol

Bei diesen Partnern bestellen:

Zeit der Freundinnen

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Kind, das ich nie hatte

Bei diesen Partnern bestellen:

Laras Geschichte

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Zufallsfund der sich mehr als nur gelohnt hat

    Ich fang noch mal zu leben an
    Neuneuneugierig

    Neuneuneugierig

    17. July 2017 um 15:22 Rezension zu "Ich fang noch mal zu leben an" von Diana Beate Hellmann

    Da ich gerne Biografien lese, und diese sehr spannend klang, habe ich das Buch einmal "mitgenommen". Doch dann hat mich das Buch mitgenommen. Eine wirklich starke Persönlichkeit, die mir beim Lesen irgendwie bekannt vorkam. Und tatsächlich hatte ich ihr Buch "zwei Frauen" (ebenfalls Autobiografisch) von ihr schon gelesen. Ihr Schreibstil ist immer noch sehr direkt, flüssig und schonungslos.Nach der Lektüre dieses Buches, denke ich mir, wenn es mir mal wieder nicht so gut geht: hey jammere nicht, denk dran was andere überstanden ...

    Mehr
  • Ein Buch, das zum Nachdenken anregt

    Zwei Frauen
    Karen_Lange

    Karen_Lange

    17. May 2017 um 09:57 Rezension zu "Zwei Frauen" von Diana Beate Hellmann

    Ich habe dieses Buch zweimal gelesen. Es stimmt nachdenklich, denn hier wird sich mit dem Thema Krebs auseinandergesetzt. Die Autorin hat geschickt ein wenig Humor und Sarkasmus einfließen lassen. Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen, denn es spiegelt das Leben mit Krebs einfach wider. Die Gefühlswelt besteht aus Entsetzen, Trauer, Trotz, Nachdenklichkeit und auch aus sogenanntem schwarzen Humor. Ich werde es bestimmt noch einmal lesen, denn es fesselte mich auch schon beim zweiten Mal.

  • Ich habe mit ihnen gelitten, geweint, gewüted und gelacht...

    Zwei Frauen
    Utamcbeal

    Utamcbeal

    23. November 2016 um 17:52 Rezension zu "Zwei Frauen" von Diana Beate Hellmann

    Zwei Frauen Nachdem ich dieses Buch nun zum achtzehnten Mal gelesen habe, nun meine Rezension: In vielen Bewertungen im Internet wurde über die unrealistische Krankenhaussituation und Lebensgeschichte in „Zwei Frauen“ geschrieben. Für mich spielte das keine Rolle. Es handelt sich nicht um einen Tatsachenbericht, sondern um einen fiktiven Roman, in dem die inneren Konflikte und Entwicklung der Protagonisten im Vordergrund stehen. Und die Protagonisten Eva und Claudia haben mich tief berührt, gefesselt und meine Weltsicht mit ...

    Mehr
  • Lesemarathon zu Ostern vom 25. - 28. März 2016

    LovelyBooks Spezial
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    zu Buchtitel "LovelyBooks Spezial" von LovelyBooks

    Mit LovelyBooks durch die Oster-Feiertage! Nach dem großartigen Lese-Endspurt zum Ende des Jahres, haben wir von LovelyBooks schon lange nach einer Gelegenheit gesucht, wieder gemeinsam mit euch ein langes Lese-Wochenende zu veranstalten! Glücklicherweise steht Ostern vor der Tür und wir finden, das ist die perfekte Gelegenheit für eine Wiederholung! Deswegen heißt es nun: Weg mit den Ostereiern, her mit den Büchern! Wir starten einen Lesemarathon zu Ostern! Was ist ein Lesemarathon?Bei unserem Lesemarathon vom 25. - 28. März ...

    Mehr
    • 988
  • Sehr bewegend.

    Zwei Frauen
    Paradise

    Paradise

    27. May 2014 um 13:07 Rezension zu "Zwei Frauen" von Diana Beate Hellmann

    Also ich fand es sehr gut. Es hat mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt. Ich musste sogar an manchen Stellen weinen. Meine Mum hatte es mir empfohlen, da sie selber Krebs hat. Als ich dann dieses Buch gelesen habe musste ich oft das Buch zur Seite legen, denn es hat mich sehr bewegt. Es ist sehr authentisch geschrieben und daher das man die Gedanken von ihr sehr gut verfolgen und nachvollziehen konnte, fand ich das Buch deshalb um so spannender. Ich kann es deswegen nur jedem Empfehlen der sich mit dieser Thematik ...

    Mehr
  • …sowohl der Titel als auch das Coverbild sind total irreführend….

    Zeit der Freundinnen
    abuelita

    abuelita

    15. March 2014 um 14:37 Rezension zu "Zeit der Freundinnen" von Diana Beate Hellmann

    ...und nicht zuletzt aus diesem Grund lag das Buch lange Zeit auf meinem Sub, weil mir so gar nicht nach einem einfachen und meist doch eher vorhersehbarem „Frauen“Roman war. Aber vor kurzem fing ich dann doch an – und nachdem ich den doch recht öden Prolog – glücklicherweise nur ein paar Seiten – überwunden hatte, war ich so fasziniert, dass ich nicht mehr aufhören konnte mit Lesen. Helen, die mit Kindern, Haushalt und anstrengenden Schichtdiensten im Krankenhaus mehr als genug zu tun hat, ist zusätzlich auch eine hilfsbereite ...

    Mehr
  • Freundschaft zählt mehr

    Zwei Frauen
    carmelinchen

    carmelinchen

    13. April 2013 um 15:51 Rezension zu "Zwei Frauen" von Diana Beate Hellmann

    Es ist ein sehr bewegender Roman, der zum Nachdenken anregt. Das Buch handelt von einer jungen Ballettänzerin , die die Diagnose Krebs bekommt. Sie wird in die Klinik überwiesen zur Behandlung. Dort lerntsie ihre Bettnachbarin kennen und schätzen. Zwei junge Frauen mit dem gleichen Schicksal. Stellen sich der unbeugsamen Krankheit. Mit Humor, Tränen, Freundschaft halten sie zusammen und machen sich gegenseitig Mut.  

  • Authentisch..

    Zwei Frauen
    Jecke

    Jecke

    01. April 2013 um 01:59 Rezension zu "Zwei Frauen" von Diana Beate Hellmann

    Bei diesem Buch muss ich noch ein bisschen nachforschen, ehe ich es ganz aus der Hand legen kann, denn hier wird es als Biographie deklariert, aber im Nachwort wird ganz deutlich gesagt, dass es als Roman zu sehen ist.. Wie auch immer, die Autorin hat das Thema absolut gut umgesetzt! Ein paar Mal musste ich schlucken und ich war kurz davor, es unbeendet wegzulegen, aber das lag nur an meinen persönlichen Erfahrungen.. und dass all das durch diese Geschichte wieder hoch gekommen ist.. =/ Daran merkt man, wie authentisch sie das ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Der Himmel so fern" von Kajsa Ingemarsson

    Der Himmel so fern
    DieBuchkolumnistin

    DieBuchkolumnistin

    zu Buchtitel "Der Himmel so fern" von Kajsa Ingemarsson

    Das Jahr neigt sich langsam dem Ende zu und auch im November haben wir für Euch ein neues Buch in der LovelyBooks Lesechallenge: "Der Himmel so fern" von Kajsa Ingemarsson. Wir vergeben für Euch wie immer 50 Exemplare des Romans, für den Ihr Euch mit Eurer Anmeldung bewerben könnt (Gewinnspielteilnahme möglich bis einschl. 07.11.2012). Ausserdem spielt Ihr mit Eurer Teilnahme um weitere tolle Preise wie einen Amazon Kindle sowie große Buchpakete und könnt mit vielen weiteren Lesern Aufgaben zum Buch lösen, zusammen diskutieren ...

    Mehr
    • 1249
  • Rezension zu "Zwei Frauen" von Diana Beate Hellmann

    Zwei Frauen
    miss_marpel

    miss_marpel

    29. April 2012 um 19:53 Rezension zu "Zwei Frauen" von Diana Beate Hellmann

    Eva, die junge aufstrebende Ballettänzerin, bricht mitten auf der Bühne zusammen. Nach einigem Hin und Her landet sie schließlich auf einer Krebsstation und trifft dort Claudia, ihre Mitpatientin. Beide Tatsachen verändern ihr Leben komplett... Meinung: dieses Buch gehört zu denjenigen, die ich bereits im jugendlichen Alter das erste Mal las, und es hat mich schwer beeindruckt. Ich habe es bis heute mehrfach gelesen und stets genossen. Man wird unweigerlich in die Handlung reingezogen, und der Kampf über Leben und Tod entwickelt ...

    Mehr
  • weitere