Diana Beate Hellmann Zeit der Freundinnen

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Zeit der Freundinnen“ von Diana Beate Hellmann

Helen lebt den ganz normalen Wahnsinn unserer Zeit mit Kindern, Haushalt und anstrengenden Schichtdiensten im Krankenhaus. Sie ist eine hilfsbereite Seele, die sich für andere Zeit nimmt und auf die Probleme ihrer Mitmenschen eingeht. Als Helen die einsame Jodie und die vom Kummer gezeichnete Charlotte in ihr Leben lässt, ahnt sie nicht, welch verhängnisvolle Folgen das für ihr eigenes Leben haben wird. Plötzlich ist nichts mehr wie zuvor, und Helens Lebensmut wird auf eine harte Probe gestellt ...

Stöbern in Liebesromane

Ivy und Abe

Kein Roman, sondern eine Sammlung von unzusammenhängenden Kurzgeschichten, in denen die Protas lediglich die gleichen Namen tragen

Faidit

Venezianische Liebe

Mit diesem Buch wird es leider bei mir nichts mit der Liebe zu Venedig - schade um die Zeit! Totaler Flop...

CorinnaGerngelesen

Crashed (Unfolding 3)

Auch der dritte Teil ist eine Gefühlsachterbahn ❤️.

tinca0

Feel Again

„Feel Again“ hat mich total gefesselt und ich habe mich vor allem in Sawyer verliebt, denn sie ist eine aufregende Protagonistin.

buecherwurmsophia

Chaosliebe (Die Chaos-Reihe 3)

Ich liebe diese Trilogie!!! Geiler Humor. Leichter Schreibstil. Chaotische Protagonistin. Tolle Charaktere. Schönes Setting.

Buecherwurm22

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • …sowohl der Titel als auch das Coverbild sind total irreführend….

    Zeit der Freundinnen

    abuelita

    15. March 2014 um 14:37

    ...und nicht zuletzt aus diesem Grund lag das Buch lange Zeit auf meinem Sub, weil mir so gar nicht nach einem einfachen und meist doch eher vorhersehbarem „Frauen“Roman war. Aber vor kurzem fing ich dann doch an – und nachdem ich den doch recht öden Prolog – glücklicherweise nur ein paar Seiten – überwunden hatte, war ich so fasziniert, dass ich nicht mehr aufhören konnte mit Lesen. Helen, die mit Kindern, Haushalt und anstrengenden Schichtdiensten im Krankenhaus mehr als genug zu tun hat, ist zusätzlich auch eine hilfsbereite Seele, die sich für andere Zeit nimmt und auf die Probleme ihrer Mitmenschen eingeht. Sie arbeitet als „Betreuerin“ im Traumazentrum eines großes Krankenhaus in Los Angeles. Hier ist sie für die Erstversorgung der nächsten Angehörigen von verstorbenen Unfallopfern zuständig ist – sie hilft diesen bei der Entscheidung ,die Organe ihrer verstorbenen Männer, Frauen, Kinder oder Eltern zur Spende freizugeben. Eines Nachts lernt sie auf ihrer Station 2 Frauen kennen, Charlotte, deren Mann Will für hirntot erklärt wurde nach einem schweren Unfall, und Jodie, die Zeugin dieses Unfalles wurde und nun den Angehörigen beistehen möchte. Helen lässt beide in ihr Privatleben, und was anfangs wie Freundschaft aussieht, entwickelt sich nach und nach zu einer schweren Belastung für Helen und die ganze Familie. Es ist ein spannendes, ein bewegendes und auch sehr informatives Buch. Der Blick „hinter die Kulissen“ eines Traumazentrums und die Arbeit dort, das brisante Thema Organspende , der Einblick in die verschiedenen Schicksale – all das hat mich gefesselt und auch sehr bewegt. Und trotzdem ist es nicht „schwer“ zu lesen – man taucht ein in die Welt von Helen, lacht, weint und leidet mit ihr.    „sei großzügig mit deiner Zeit, mit deiner Kraft, mit deiner ganzen Liebe. Am besten mit deinem ganzen Leben“. 

    Mehr
  • Rezension zu "Zeit der Freundinnen" von Diana Beate Hellmann

    Zeit der Freundinnen

    Dilbertine

    29. April 2009 um 10:33

    Ben, Helen, Isabelle und Cathy sind eine ganz normale Familie, die in Los Angeles lebt. Helen ist Krankenschwester in einem Traumazentrum. Sie betreut Verwandte, die einen geliebten Menschen durch den Tod verloren haben. Ben ist Verhaltenspsychologe, Isabelle ist die 8 jährige Tochter und Cathy die 14 jährige, die mitten in der Pubertät steckt. Der Roman handelt vom Alltag dieser Familie, der nicht ausschließlich durch die Bewältigung der eigenen Probleme gekennzeichnet ist. Bedingt durch ihren Job lernt Helen zahlreiche Menschen in schwierigen Lebenssituationen kennen und kann sich deren Schicksal nicht verschließen. So trifft sie u.a. auf die abgedrehte 30 jährige Jodie, die sich mehr und mehr in das Leben der Familie drängt. Jodie kennt keinerlei Distanz und zeigt ein extrem auffälliges Verhalten, dass zahlreiche Rätsel aufgibt, die im letzten Drittel des Buches aufgelöst werden. Sie mischt sich in die klassischen Pubertätsstreitereien zwischen Cathy und ihren Eltern ein, bezieht Stellung für Cathy und gefährdet durch ihr falsches, krankhaftes Verhalten die Familienbande. „Zeit der Freundinnen“ ist kein Roman mit einem hohen literarischen Anspruch sondern vielmehr eine kurzweilige, flüssige Unterhaltung mit einer Portion Spannung und der Auseinandersetzung mit dem Tod und dem Leben danach durch die Möglichkeit der Organspende. Ich hätte bei der bloßen Betrachtung des Buchcovers und des Klappentextes, Abstand vom Kauf genommen. Da mir aber die Autorin Diana Beate Hellmann bekannt durch ihre beiden autobiografischen Romane „Zwei Frauen“ und „Ich fang noch mal zu leben an“ ist, habe ich mich von dem Cover, dass mich an ein „Dreigroschenromanbild“ erinnert und der oberflächlichen Inhaltsangabe nicht abschrecken lassen und dieses Buch bewusst gekauft. Besonders erwähnenswert finde ich, dass Frau Hellman in diesem Roman ihre persönlichen Erfahrungen aus der Hospizarbeit einfließen lässt und der Leser am Rande der eigentlichen Geschichte immer wieder mit Gedanken über das Leben und Sterben, über die verschiedenen Phasen der Trauer, das individuelle Verhalten beim Verlust eines geliebten Menschen und dem Thema der Organspende konfrontiert wird. Alles in allem ein lesenswertes Buch!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks