Diana Dettmann

 4.6 Sterne bei 240 Bewertungen
Diana Dettmann

Lebenslauf von Diana Dettmann

Geboren und aufgewachsen im schönen Mecklenburg- Vorpommern in der Nähe von Schwerin, hat Diana Dettmann schon früh das Schreiben für sich entdeckt. Ob nun kurze Texte oder Geschichten, die mehrere hundert Seiten füllten: wann immer möglich, verbrachte sie ihre Zeit vor dem PC und versank in fremden Welten. Im Dezember 2013 veröffentlichte sie als Selfpublisherin über Amazon ihren ersten Fantasyroman „Wen der Wind liebt“. Dieser stellte den Auftakt der ELEMENTAR- Trilogie dar, welche mit „Kriegerblut“ im Dezember 2014 ihren Abschluss fand. Mit dem neuen Buch „Welten zwischen uns“ hat sie im Juli 2015 ihren ersten Liebesroman ganz ohne Fantasyanteil veröffentlicht und freut sich auch hier über die vielen positiven Rückmeldungen ihrer Leser.

Neue Bücher

Celesta: Staub und Schatten (Band 2)

 (7)
Neu erschienen am 28.09.2018 als Taschenbuch bei Carlsen.

Alle Bücher von Diana Dettmann

Sortieren:
Buchformat:
ELEMENTAR (Wen der Wind liebt)

ELEMENTAR (Wen der Wind liebt)

 (77)
Erschienen am 23.12.2013
Feuerhauch (ELEMENTAR 2)

Feuerhauch (ELEMENTAR 2)

 (53)
Erschienen am 12.09.2014
Kriegerblut (ELEMENTAR 3)

Kriegerblut (ELEMENTAR 3)

 (46)
Erschienen am 11.12.2014
Celesta: Asche und Staub (Band 1)

Celesta: Asche und Staub (Band 1)

 (26)
Erschienen am 28.02.2018
Welten zwischen uns

Welten zwischen uns

 (16)
Erschienen am 01.07.2015
Vermächtnisse (shadows of dark ages 1)

Vermächtnisse (shadows of dark ages 1)

 (8)
Erschienen am 22.12.2015
Celesta: Staub und Schatten (Band 2)

Celesta: Staub und Schatten (Band 2)

 (7)
Erschienen am 28.09.2018
Legenden (shadows of dark ages 2)

Legenden (shadows of dark ages 2)

 (6)
Erschienen am 11.09.2016

Neue Rezensionen zu Diana Dettmann

Neu
SanNits avatar

Rezension zu "Celesta: Staub und Schatten (Band 2)" von Diana Dettmann

Celesta: Staub und Schatten (Band 2)
SanNitvor einem Monat

Ich kann wieder nur TOLL sagen.
Leider habe ich nicht aufgepasst und wusste somit nicht, dass es auch noch einen dritten Teil geben wird. Nun sitze ich auf heißen Kohlen und warte und warte.
Diese Fortsetzung was großartig. Spannend, nervenaufreibend und sehr emotional und auch schrecklich traurig. Ich habe geweint, geflucht, gehasst aber auch gelacht.
Ich kann gar nicht wirklich auf die Personen eingehen, da ich sonst zu sehr vorgreifen würde. Die Ereignisse in diesem Teil haben Quinn und vor allem Emma sehr stark verändert.
Jetzt bete ich für Teil 3 und hoffe das alles wieder gut wird. Chliffhänger sind wirklich nicht so meine Sache.
Ich empfehle das Buch auf jeden Fall weiter, denn es war großartig geschrieben. Wenn Emotionen mich stellenweise überrollen hat die Autorin alles richtig gemacht.

Kommentieren0
7
Teilen
Nessicaxoxos avatar

Rezension zu "Celesta: Staub und Schatten (Band 2)" von Diana Dettmann

Ein starker zweiter Band
Nessicaxoxovor einem Monat

Meinung:


Wow. Das war episch. Schon der erste Band war ja absolut gigantisch, spannend und so toll aber dieser hier war noch besser. Das Ganze war teilweise so rasant, so spannend, dass ich beinahe vergessen habe zu atmen.
Diana hat es geschafft, dass ich mich nicht nur blendend amüsiert habe sondern auch Achterbahn gefahren bin, denn meine Gefühlswelt ging auf und ab, ab und auf. Und immer wenn ich dachte ich könnte nun kurz verschnaufen passierte wieder etwas.

Die Charaktere haben wirklich eine dramatische Wendung gemacht, so fand ich Emma noch sehr viel stärker als am Anfang. Sie war sympathischer und auf einer Ebene großartig, dass ich sie unbedingt an die Hand nehmen und ihr helfen wollte. Mit ihr fühlt man sich einfach wohl. Sie hat einen tollen Charakter und es macht wahnsinnig Spaß ihre Geschichte zu erleben.

Quinn ist hier mit Einigem geplagt, schwierige Entscheidungen, sein Clan und eine ziemlich sture Perosn stehen eigentlich so allem im Weg, was er gerne möchte und so richtig fügen kann er sich zwar nicht, aber er kann dem ganzen auch nicht den Rücken kehren wodurch man seinen inneren Kampf nur noch mehr mitbekommt. Stellenweise war das für mich ziemlich herzzerreißend. Auch wenn er sich manchmal ziemlich daneben benommen hat fand ich es irgendwie noch nachvollziehbar und ich habe einfach gehofft, dass alles sich schon auf den richtigen Weg machen wird.

Dann kommt uns da aber noch die eigentliche Geschichte in die Quere und die hat es absolut in sich. Ich erwähnte ja, dass sie voller Spannung steckt und das hält bis zum Ende und darüber hinaus an. Das ist aber noch nicht alles, denn es gibt einige Wendungen, mit denen man absolut nicht rechnet.  Ich war schockiert und konnte es nicht glauben. Da ist Diana etwas richtig, richtig Gutes gelungen, denn oft erahnt man ja wie es sein könnte, hier ist das allerdings nicht der Fall. Bis zu letzt bin ich im Dunklen getappt und tue es immer noch etwas, denn diese Geschichte ist noch nicht zu Ende.

Es ist düster, geheimnisvoll und einfach ein wahnsinnig starker zweiter Band.

Ich freue mich wie verrückt auf den dritten Teil und das Ende dieser Geschichte, vor allem weil ich keine Idee habe wie Dianas Figuren diese Geschichte zu Ende bringen werden.

Euch erwartet hier ein bisschen was von allem. Diese Geschichte kann ganz viel geben, und ist für jeden etwas. Es gibt geheimnisvolle Fantasyelemente, starke Persönlichkeiten, berührende Szenen, Spannung auf jeder Seite...ich könnte ewig weiter aufzählen was mir gefällt und warum es vielen von euch auch gefallen wird. Aber lest selbst !



Schreibstil:
Ich liebe Dianas Stil, Celesta Staub und Schatten ist das dritte Buch, welches ich von Diana lese und ihr Schreibstil hat sich seit dem ersten Buch noch mal extrem verbessert, wobei ich dazu sagen muss, dass mir das erste Buch schon unglaublich gefallen hat, ich hatte keine Kritik und habe es geliebt. Heute Noch. Diana schreibt sich immer weiter in mein Herz mit ihrer locker leichten aber extrem spannenden Art. Außerdem hat sie großes Talent einem binnen weniger Seiten das Herz zu brechen.

Cover:
 Ist das nicht ein geiles Cover?
Teil eins in blau war schon mega, aber Orange sagt so viel über die Geschichte aus und ist mit dem eigentlich schlichten Cover der Eyecatcher überhaupt.

Kommentieren0
1
Teilen
Nessicaxoxos avatar

Rezension zu "Celesta: Asche und Staub (Band 1)" von Diana Dettmann

Lasst euch verzaubern
Nessicaxoxovor einem Monat

Meinung:

Diana hat mich mal wieder mit einer großartigen Geschichte verzaubert und in einen Bann gezogen aus dem ich nicht entkommen konnte.

Die Geschichte beginnt direkt düster und man ist mittendrin. Mir gelang es mühelos der Geschichte zu folgen, die Protagonistin in mein Herz zu schließen und bis zum Ende gespannt zu bleiben, denn diese Geschichte hatte in meinen Augen alles, was eine gute, eine wirklich gute Story braucht.
Es gab dieses Kribbeln, wenn man merkt, dass etwas nicht stimmt aber es nicht benennen kann und es gab Spannung, so viel Spannung. Auch vor wirklich blutrünstigen Szenen schreckte die Autorin nicht zurück und hat es damit ein paar Mal geschafft, dass ich tief durchatmen musste, weil ich nicht wollte, dass es passiert. Dazu kam eine Liebesgeschichte, die nicht von Anfang an da war, keine Instalove. Und trotzdem war das ganze ziemlich prickelnd.
Ihr seht, eine perfekte Geschichte.
Für mich jedenfalls war sie das, ich habe keinen Punkt zu bemängeln, mir hat es Spaß gemacht, ich habe mich erschrocken, mich gegruselt, nachgedacht, mich verliebt und war die ganze Zeit völlig im Geschehen gefangen. Es gab keinen Moment in dem ich dem Buch weniger Aufmerksamkeit geschenkt habe, denn das war schlicht nicht möglich. Ich fand, dass Diana den Leser sehr für sich und ihre Geschichte beansprucht hat und mir hat das gut gefallen. Ich brauchte genau so eine Geschichte, die mich woanders hinbringt, mich einnimmt und mich an sich bindet und all das ist passiert.




Außerdem bekommt ihr es mit fiesen Machenschaften, tollen und gemeinen Charakteren und ekelhaften Wesen zu tun.
Vor allem die Charaktere Quinn und Emma sind mir ans Herz gewachsen, sehr. Ich habe sie dafür bewundert, dass sie ehrlich und offen waren. Ich habe Emma dafür gefeiert, dass sie nicht so ein naives Mädchen war, kein Mädchen, dass die ganze Zeit beschützt und behütet werden musste, auch wenn ich es mir manchmal dann doch für sie gewünscht hätte. Emma ist einfach anders, Emma ist wer sie ist und das bleibt auch im Verlauf der Geschichte so. Was für mich wirklich besonders war, ich mochte sie gleich noch lieber als ohnehin schon.
Quinn ist Quinn. Erlebt ihn, ich will nicht zu viel sagen aber ich fand ihn einfach toll wie verrückt.

Alles in allem ist Celesta eine Geschichte, die man lesen muss. Ja wirklich. Sie hat alles was man braucht um ein Buch richtig toll zu finden und geschrieben ist es ebenso toll. 



Schreibstil:
Dianas Schreibstil liebe ich sowieso und daran lässt sich auch nichts mehr rütteln, was ich am meisten mag ist, dass sie so völlig einnehmend schreibt, so leicht und locker aber an den richtigen Stellen so, dass es sich bei einem einbrennt. Das es so bedeutsam wird. Ich liebe das Gefühl, wenn ich etwas von ihr lese und es danach einfach ewig in meinem Kopf bleibt.



Cover:
Das Cover ist zwar schlicht aber trotzdem sehr schön und besonders und ich mag es einfach, von Anfang an hat es mir richtig gut gefallen!

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 212 Bibliotheken

auf 28 Wunschlisten

von 5 Lesern aktuell gelesen

von 10 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks