Diana Dettmann ELEMENTAR (Wen der Wind liebt)

(61)

Lovelybooks Bewertung

  • 64 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 3 Leser
  • 12 Rezensionen
(34)
(16)
(9)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „ELEMENTAR (Wen der Wind liebt)“ von Diana Dettmann

Zum ersten Mal im Leben ist Evangeline wirklich glücklich, aus tiefstem Herzen verliebt. Und nichts kann diese Liebe trüben - nicht einmal die Tatsache, dass Victor kein normaler junger Mann von Nebenan ist, dass er Fähigkeiten besitzt, die weit über das menschliche Maß hinaus gehen und sogar sie verändern. Doch Victors Vergangenheit und Bestimmung werfen bald dunkle Schatten auf ihre unbeschwerte Zweisamkeit und Eva wird hinein gerissen in eine Welt, die ihr die schwerste Entscheidung ihres Lebens abverlangt: Wie weit ist sie bereit zu gehen für ihre große Liebe? Was ist sie bereit, für ihn aufzugeben?

Die Idee ist gut, leider hat mich das Buch aber nicht überzeugt.

— alina_2212_

Tolle Geschichte die einen sofort fesselt. Habe Band 1 gerade fertig und freu mich schon auf Band 2

— kaffee_kanne

Mein Jahreshighlight 2014! Absolut empfehlenswert, voller Liebe und Überraschungen und nie langweilig!

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Für mich persönlich die beste Trilogie seit langem! Absolut lesenswert, jede einzelne Seite ist ein genuss.

— Fjordi93

Die ersten 50% des ersten Buches ziehen sich etwas, doch dann kommt entschädigt alles

— EnJayE

Fesselnd bis zum Schluss und verlangt nach mehr

— Merydwen

die letzten 50 % haben mich total überzeugt...So das ich mir gleich den 2.Teil gekauft habe ;)

— LaBookeria

In nur einem Tag gelesen. Spannend, abenteuerlich, aufregend, zum Träumen und mitfiebern und die Liebe kommt auch nicht zu kurz :-)

— Froop87

Stöbern in Fantasy

Das Relikt der Fladrea

Grandioser Auftakt! Macht Lust auf mehr.

.Steffi.

Empire of Storms - Schatten des Todes

Dieses Buch, wie auch die Reihe ist eigenwillig und fantastisch zugleich. Besonders die tiefgründigen und komplexen Charakteren.

Kagali

Gwendys Wunschkasten

Eine wunderbare, stille aber tiefgründige Geschichte, die mir sehr, sehr gut gefallen hat!

LadyOfTheBooks

Die Gabe der Könige

Grandioser Auftakt dieser Trilogie !!

Sarah_Knorr

Bitterfrost

Tolles Spin-Off! Ich konnte mich mal wieder in die Welt der Mythos Academy verlieren!

TanjaWinchester

Die Chroniken von Amber - Die neun Prinzen von Amber

Sorry- zu zäh für mich... 😕

mamamal3

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Weltbuntmalende Bücher

    ELEMENTAR (Wen der Wind liebt)

    WeltbuntmalendeBuecher

    16. April 2017 um 22:59

    Elementar - Wen der Wind liebt von Diana Dettmann Nachdem ich bei der Entscheidung Unterstützung hatte, habe ich (unter anderem mal wieder wegen dem tollen Cover) dieses Buch ausgesucht und gelesen. 1.Satz: "Seit einer gefühlten Ewigkeit stand ich schon am Fenster meines neuen Zimmers in meinem neuen Leben, das ich vor wenigen Wochen gegen die Studenten-WG an der Uni getauscht hatte."Ja, ein riesiger Satz, es war auch nicht der einzige echt lange (zu lange?!) Satz in dem Buch. Mal so ein Schlangensatz ist total okay, aber immer wieder ist irgendwann leider für mich etwas anstrengend... Aber dazu später nochmal.Hier der Klappentext: "Zum ersten Mal im Leben ist Evangeline wirklich glücklich, aus tiefstem Herzen verliebt. Und nichts kann diese Liebe trüben - nicht einmal die Tatsache, dass Victor kein normaler junger Mann von Nebenan ist, dass er Fähigkeiten besitzt, die weit über das menschliche Maß hinaus gehen und sogar sie verändern. Doch Victors Vergangenheit und Bestimmung werfen bald dunkle Schatten auf ihre unbeschwerte Zweisamkeit und Eva wird hinein gerissen in eine Welt, die ihr die schwerste Entscheidung ihres Lebens abverlangt: Wie weit ist sie bereit zu gehen für ihre große Liebe? Was ist sie bereit, für ihn aufzugeben?"Der Einstieg in das Buch gelang sehr gut. Es geht schnell zur Sache und die Geschichte wird an und für sich nicht ewig in die Länge gezogen. Dies hat mir gut gefallen. So lernt man auch schon zu Beginn viele Charaktere etwas näher kennen, wobei die Nebenbesetzungen allgemein eher bei einem oberflächlichen Kennenlernen bleiben und zum Teil auch recht schnell wieder aus der Geschichte verschwinden. Eva fand ich teilweise etwas naiv, so hat sie zum Beispiel kaum vor etwas wirklich Angst und lässt sich, meiner Meinung nach, sehr bereitwillig auf so fast jede Situation ein. Eine Kämpferin, die weiss, was sie will. Ich bin da manchmal etwas anders. Aber gut, so bin ich einfach nicht wie jede Hauptfigur aus einem Buch. Ansonsten mochte ich Victor und Eva. Leider ging mir aber der Beziehungsaufbau und das Vertraueb etwas zu schnell und zu bedingungslos. Im Allgemeinen ist mir in dem Buch wahnsinnig viel hin und her - im Sinn von "sollen wir?" "Sollen wir doch nicht?" und aber auch was die Welten, Orte und Charaktere angeht. Sie tauchen auf, sie gehen. Sie gehen in eine andere Welt, kommen zurück, gehen wieder... Sie sind bei Eva, bei Victor, bei Eva... Es ist meiner Meinung nach zu viel "da und dort", es war mir dadurch manchmal etwas zu wild, zu wirr, was mich genervt hat. Dazu kamen teilweise viele Wiederholungen gewisser Situationen, so gab es irgendwie immer wieder Verletzungen, Momente der Diskussionen, die immer in die selbe Richtung gingen und auch unglaublich viele Kuss&Liebesszenen, die ich irgendwann dann zwar schon schön, aber zu ausführlich beschrieben fand. Zum Ende sage ich natürlich nichts, doch der Cliffhanger (es gibt ja mehrere Bücher) hat mich eher zerstört, als angeregt das nächste Buch zu lesen. Daher kann ich zu dem Buch nur sagen, wer gerne eine spannende Liebesgeschichte, die das Rad nicht ganz neu erfunden hat, lesen möchte, dabei eine schöne, bildliche Beschreibung einer anderen Welt erleben möchte, dem könnte dieses Buch gut gefallen. Ich selbst weiss noch nicht, ob ich den zweiten Teil lesen möchte. Für mich gibt es 3 Sterne.http://weltbuntmalendebuecher.blogspot.de/2017/04/elementar-wen-der-wind-liebt-von-diana.html

    Mehr
  • Eine Liebe in zwei Welten

    ELEMENTAR (Wen der Wind liebt)

    Christin87

    04. November 2016 um 16:11

    Eine Lovestory in zwei Welten. In unserer Welt trifft Evangeline auf Victor. Ein junger Mann aus dem sie nicht schlau wird, in den sie sich aber schneller verliebt als ihr lieb ist. Victor kommt aus einer Parallelwelt, die aus den Märchen-, Sagenfiguren und Träumen unserer Welt besteht, in welcher aber die Sitten des Mittelalters herrschen. Dieser Aspekt hat mir persönlich sehr gut gefallen, weil sie meiner Affinität für das Mittelalter sehr entgegen kam. Dort leben die Elementaren. Personen die sich in Feuer, Wasser und Wind verwandeln können. Eigenschaften die Evangeline als normaler Mensch nícht haben kann. Und trotzdem stellt sie nach einer Zeit merkwürdiges an sich fest. In keiner der beiden Welten haben es Evangeline und Victor leicht ihre Liebe zu leben. Sie kämpfen gegen ihre Familien, ihre Welten, ihre Fähigkeiten und mit sich selbst und ihren Gefühlen. Eine frische Idee, aus der eine schöne Fantasie-Lovestory gestrickt wurde, die angenehm zu lesen ist, mich jedoch nicht komplett in ihren Bann ziehen konnte. Als einzelnes Buch bekommt es vier Punkte. Aber das Bedürfnis noch zwei weitere Bände zu lesen, die den Handlungsstrang verfolgen, hat es in mir nicht wecken können.

    Mehr
  • Toller Stil, kleine Schwachstellen

    ELEMENTAR (Wen der Wind liebt)

    Eva-Maria_Obermann

    30. July 2016 um 21:43

    Evangeline zieht mit ihrer Mutter nach der Trennung der Eltern in das Haus der Großmutter in einer Kleinstadt. Dort trifft sie auf Victor. Er geht ihr aus dem Weg, doch sie bemerkt, dass er kein gewöhnlicher Mensch ist. Schließlich offenbart er ihr, dass er ein Elementar ist, ein Beherrscher des Windes, und aus einer anderen Welt kommt. Er darf Evangeline nicht berühren, weil er ihr sonst ihre Energie klaut. Trotzdem verlieben sich die beiden und bald erfährt Evangeline, dass Victor noch weit aus schlimmere Geheimnisse hat. Den ersten Grundgedanken des Buches fand ich weniger plausibel. Warum sollte eine junge Frau ihr Studium aufgeben und zu Mutter und Großmutter ziehen? Auch die Begründung, der Mutter beistehen zu wollen, wirkte für mich etwas gezwungen. Dann noch der gutaussehende und geheimnisvolle Victor und schon kommen ein paar schöne Klischees über Fantasy-Romane zusammen. Tatsächlich ist Victor das Paradebeispiel eines mysteriösen Geliebten in der fantastischen Literatur. Er verbirgt etwas vor Evangeline und erklärt, dass er es ihr nicht sagen darf. Mehr als einmal will er zurück rudern und verletzt sie dabei, obwohl eigentlich er Angst hat, verletzt zu werden. Anders dagegen ist Evangeline, die von Anfang an keine Angst vor ihm hat, immer wieder schrecklich verständnisvoll ist und selbst, als sie weiß, dass ihre Liebe eigentlich enden muss, einfach nur ein bisschen Zeit mit ihm verbringen will. Diese Eigenschaften sind der Grundstein, dass sich hier eine echte, harmonische Liebesbeziehung aufbauen kann und die beiden „normale“ Pärchen-Aktivitäten unternehmen. Gerade diese Normalität hat viel Raum im Roman – fast etwas zu viel für meinen Geschmack. Hier wird die Spannung lange flach gehalten.Dann aber explodiert sie förmlich. Angefangen an Evangelines neuen Fähigkeiten über der Offenbarung, die auf sie in Victors Heimat wartet, bis zum geradezu erschreckenden Ende ist der letzte Teil von Wen der Wind liebt spannend, überraschend, vielseitig und einfach schön zu lesen. Diana Dettmanns Stil ist locker, verspielt, detailliert und treffsicher. Die Handlung ist klug durchdacht und gründlich aufgebaut, jeder Strang hat seine Bedeutung und zieht bereits Fäden in die Folgebände. Das Dahindümpeln am Anfang war mir etwas zu langatmig, aber keinesfalls schlecht geschrieben. Die Kraft der Elemente und eine parallele, mittelalterliche Welt mit Magie sind Grundgedanken der fantastischen Literatur. Insofern kommen da keine großen Überraschungen zustande. Ein paar Schwachstellen hat Wen der Wind liebt also, mir aber hat das Lesen dennoch viel Spaß gemacht und ich habe mich gleich auf den zweiten Band gestürzt.

    Mehr
  • Selbstfindung....

    ELEMENTAR (Wen der Wind liebt)

    FantasybuecherFuerDich

    26. April 2016 um 15:02

    ..manchmal hat das gar nichts damit zu tun sich selbst zu finden, sondern damit denjenigen zu finden, der einem zeigt wer man selbst ist. Wer jetzt an eine vor Kitsch nur so triefende Geschichte denkt, sollte diesen Gedanken verwerfen. Natürlich handelt es sich hierbei um eine endlos romantische Liebesgeschichte. Da die Protagonisten aber gerade mal 18 Jahre alt sind darf genau das auch der Fall sein. Allerdings wird man in dem Buch immer wieder auf ein voraussichtliches Ende zugestoßen während dem dann aber einer der Protagonisten um die Liebe zu kämpfen beginnt. Wie früh dieser Kämpf anfängt bemerkt man aber erst später. Dettmann hat eine zauberhafte magische Parallelwelt erschaffen, die von unseren Traumfiguren bevölkert wird und so unglaublich verzwickt ist, dass sich manch ein Politiker eine Scheibe abschneiden könnte. Die Liebe von Victor und Eva steht allerdings von Anfang an unter keinem guten Stern und ist zum scheitern verurteilt, es sei denn sie haben vor die magische wie auch die reale Welt zu zerstören. Die eine Welt kann ohne die andere nicht existieren. Während Victor unerlässlich nach einer Lösung aus diese Zwickmühle sucht, weiß Eva zu gut wie nichts über ihre Situation und kann nur bröckchenweise etwas in Erfahrung bringen. Mich persönlich hat das fast in den Wahnsinn getrieben. Zu allem Überfluss dürfen die beiden sich nicht berühren, solange keine Stoffschicht zwischen ihnen ist, zumindest solange bis Victor sein "Akku" aufgeladen ist, er würde Eva sonst die Lebensenergie aussaugen. Damit ist die Folter der beiden eigentlich kaum noch zu übertreffen und jeder sollte doch der Meinung sein dass das Buch trotzdem irgendwie ein gutes Ende nimmt und sich alles klärt. PUSTEKUCHEN! Kein "happy end" und ein so schrecklich offenes Ende, dass ich fast los geschrien hätte. Dieses Buch ist definitiv fesselnd. Es lässt einen mitleiden und man freut sich über jedes Fünkchen Glück darin. Ich freue mich schon sehr auf den nächsten Teil.

    Mehr
  • „Elementar – Wer den Wind liebt“ von Diana Dettmann

    ELEMENTAR (Wen der Wind liebt)

    Die_Wortweachterin

    25. November 2015 um 19:52

    Heute möchte ich euch das Buch „Elementar – Wer den Wind liebt“ vorstellen, das uns die unglaubliche Liebesgeschichte von Victor und Evangeline näher bringt. - Klappentext Abgebrochenes Studium, frisch getrennte Eltern, ein winziges Zimmer im baufälligen Haus der Großmutter und ein Job, der genug Startkapital für ein neues Leben abwerfen soll, es aber nicht tut. Evas Leben ist noch nie ein lustiges Zuckerschlecken gewesen, aber ihre momentane Situation übertrifft alles. Zu allem Überfluss trifft sie bald auch noch auf Victor, mit dem ganz eindeutig irgendwas nicht stimmt. Schließlich verpasst einem nicht jeder normale Junge einen elektrischen Schlag, oder? Wenn er doch nur nicht so verdammt interessant wäre... Victor weiß, dass er Eva in Ruhe lassen sollte. Er weiß, dass seine Geheimnisse sie in große Gefahr bringen könnten und doch ist da etwas an ihr, dass ihn nicht mehr loslässt… - Inhalt Man lernt zuerst die Protagonistin Evageline, von allen nur Eva genannt, kennen. Evangeline's Eltern haben sich getrennt und ihre Mutter hat entschieden, das sie zur Großmutter ziehen. Eva geht natürlich mit ihrer Mutter mit, hat sie doch nie wirklich einen Draht zu ihrem Vater gehabt und war ihr ihre Mutter eher beste Freundin als Mutter. Sie bricht die Uni ab und lässt alles stehen und liegen und zieht in ein recht baufälliges Haus in einer kleineren Stadt. Dort lernt sie dann auch den Neffen ihrer Nachbarin kennen. Victor ist ganz anders als alle Männer die sie bisher kennen gelernt hat. Bis dato hatte sie nie wirklich Interesse am anderen Geschlecht und galt eher als Außenseiterin, nun aber erschien Victor auf der Bildfläche und raubte ihr vom ersten Augenblick an den Atem. Doch Victor verhält sich seltsam und beim ersten Kontakt verpasst er ihr einen Stromschlag der sie von den Füßen haut. Was hat es nur mit Victor auf sich und wie wird Evangeline mit seiner Heimlichtuerei umgehen? - Charaktere Evangeline → Sie erscheint mir zu passiv, zu naiv und zu gutmütig. Sie hat ihre starken Momente und entwickelt mit der Zeit ein Rückgrat, doch am Anfang ging sie mir gehörig auf die Nerven. Zu weinerlich und sie nimmt alles einfach hin, ohne auch nur ein Widerwort zu geben. Victor → Zu Anfang zu nett, zu lieb, dann aber auch abweisend und kalt, sodass man einfach kurz davor ist ein Schleudertrauma zu bekommen. Er hat besondere Fähigkeiten und trägt ein Geheimnis mit sich herum, das herauszufinden eine Mammutaufgabe ist. Seine Entscheidungen sind meist nachzuvollziehen, doch gibt es eine Sache, bei der ich ihm sehr wahrscheinlich den Mittelfinger gezeigt und Schluss gemacht hätte :) - Zum Cover Das Cover wäre mir in der Buchhandlung nicht wirklich ins Auge gestochen, ganz einfach aus dem Grund das es mädchenhaft rosa gehalten und eher schlicht ist. Allerdings passt es zum Inhalt des Buches und sieht sehr schön aus. Da ich das Buch als eBook gelesen habe, ist es jetzt auch als Print in meinem Einkaufswagen gelandet ;) - Zum Klappentext Und wieder ein Klappentext der einen neugierig macht und man Lust hat das Buch zu lesen. Es verrät nicht mehr als es sollte und hinterlässt in einem das Gefühl, wenn man es nicht liest, etwas verpasst zu haben. - Zum Buch Teilweise hat mich das Buch so gefesselt, dass ich vergessen habe zu schlafen, teilweise wollte ich aber auch einfach nur den Kopf schütteln und es weg legen. Es passiert einiges und nach jedem Ereignis, wird eine Entscheidung getroffen bei der man manchmal einfach nur ausrasten möchte. Gerne hätte ich das ein oder andere mal Victor eine reingehauen, oder Eva so lange geschüttelt bis ihr Hirn und Selbstwertgefühl erwachen. Das zweite Buch werde ich auf jeden Fall auch noch lesen, denn ich habe eine Vermutung und würde zu gerne wissen, wie es mit meinem Lieblingscharakter weiter geht ;) - Punkte Titel: 5/5 Klappentext: 4,5/5 Cover: 4/5 Schreibstil: 5/5 Handlung: 3,5/5 Charaktere: 3/5 Emotion: 3/5 Einstieg: 4/5 Hauptteil: 4/5 Ende: 5/5 → Gesamtpunkte: 4,1 Punkte

    Mehr
  • schöne Überraschung

    ELEMENTAR (Wen der Wind liebt)

    kaffee_kanne

    02. August 2015 um 15:34

    Habe dieses Buch durch Zufall beim stöbern im Kindle Store gefunden. Band 1 hat mich sofrt gefesselt und jetzt freue ich mich auf Band 2.

  • Eine emotionale und tränenreiche Liebesgeschichte mit viel Action zum Schluss

    ELEMENTAR (Wen der Wind liebt)

    ilona89

    15. June 2015 um 00:37

    Ilys Bücherblog Erster Satz: Seit einer gefühlten Ewigkeit stand ich nun schon am Fenster meines neuen Zimmers in meinem neuen Leben, das ich vor wenigen Wochen gegen die Studenten - WG an der Uni getauscht hatte. Inhalt: Die 18-jährige Evangeline bricht ihr Studium an der Uni ab und zieht mit ihrer frisch geschiedenen Mutter in einen kleinen und ruhigen Vorort in Amerika. Sie nimmt einen Job im Krankenhaus an und versucht ihr Geld zu sparen um sich später ihr Studium doch noch alleine finanzieren zu können. Sie gewöhnt sich langsam an ihre neue Umgebung, führt ein geregeltes stinknormales Leben, bis sie zufällig auf den gut aussehenden Jungen Victor trifft, der ihr gleich am ersten Tag einen heftigen Stromschlag verpasst. Wie ist das passiert? Was stimmt nur nicht mit ihm? Und warum verhält er sich ihr an einem Tag so nett und zuvorkommend gegenüber und am anderen so abweisend? Als sie Stück für Stück der schockierenden Wahrheit näher kommt, ist es für sie längst zu spät umzukehren, denn sie ist ihm hoffnungslos verfallen. Doch diese Liebe darf es niemals geben. Ihre Liebe kann den Tod bedeuten.... Meine Meinung: Da ich ein großer Fan von Urban - Fantasy - Romanen bin, ist es nicht verwunderlich, dass ich vor ein paar Monaten auf die "Elementar" - Trilogie aufmerksam geworden bin. Diese Bücher der Indie - Autorin Diana Dettmann verkaufen sich auf Amazon ziemlich gut und außerdem haben sie meistens nur sehr gute und positive Bewertungen bekommen, die ich völlig nachvollziehen kann. Die Geschichte handelt von der gutgläubigen und sympathischen Protagonistin Evangeline, die ich anfangs nicht so recht gemocht habe, aber mit der Zeit hat sie sehr viel Mut und Stärke gezeigt, sodass ich sie ins Herz geschlossen habe. Sie verliebt sich in Victor - einen gutaussehenden und geheimnisvollen Jungen, der nichts über sich preisgeben will. Da er lange Zeit nichts über sich verrät, oder der Welt, aus der er kommt, macht diese Tatsache das Buch natürlich spannender und interessanter. Nur ist mir dabei die Protagonistin Evangeline ziemlich auf die Nerven gegangen, weil sie es ewig hingenommen und akzeptiert hat, dass Victor über seine Herkunft und sein Leben schweigt. Da wollte ich sie oft einfach nur wachrütteln und schütteln und ihr sagen, dass sie auch mal etwas hinterfragen darf! Aber ansonsten haben mir die beiden Charaktere sehr gut gefallen, sie waren facettenreich und vor allem hat Evangeline eine unglaublich tolle Wandlung vollzogen und sich zu einer starken Person entwickelt. Ich fand auch die Nebenfiguren sehr gut ausgearbeitet, z.B. William, den wir erst später kennen lernen. Er hat mich wirklich sehr überrascht, da die Autorin eig. dem Klischee in "Gut" und "Böse" aufzuteilen treu geblieben ist und bei diesem Charakter hat sie eine Ausnahme gemacht. Aber ich möchte jetzt nicht weiter darauf eingehen um nicht zu spoilern:) Ziemlich sympathisch fand ich noch Katy, die beste Freundin von Evangeline. Aber all die wichtigen Personen tauchen wirklich fast ab der zweiten Hälfte auf. Bis dahin vertröstet uns die Autorin mit einer sehr schnulzigen Liebesgeschichte zwischen Evangeline und Victor. Mir waren das irgendwann mal einfach zu viele Gefühle im Spiel, die mich ein bisschen gelangweilt haben. Zum Glück hat die Autorin ein paar interessante Fantasy - Elemente zwischendurch eingebaut, die für mich als eine Überbrückung dienten und mir dabei halfen den Roman nicht abzubrechen. Ab der Hälfte wird es jedoch wirklich sehr spannend und obwohl es auch ziemlich emotional und traurig wird, können wir eine wunderschöne phantastische Welt kennen lernen, die auch ihre Schatten hat und sehr grausam sein kann. Ich fand all die magischen Fähigkeiten und die Personen aus anderen Welten unglaublich interessant und fesselnd. Ab hier konnte mich die herzzerreißende Geschichte in ihren Bann ziehen. Ich habe mit den Protagonisten mitgefiebert und konnte das Buch kaum aus der Hand legen, nach dem ich für die erste Hälfte um die zwei Wochen gebraucht habe! Was für mich ziemlich lang ist, da ich Bücher oft an einem Tag verschlinge und falls ich nicht so viel Zeit habe, brauche ich um die drei Tage dafür. Aber wie gesagt für die zweite Hälfte habe ich gar nicht lange gebraucht, ich war sehr schnell fertig, weil die Geschichte sich so rasant und aktionsreich weiter entwickelt hat. Das Buch enthält übrigens kaum Schreibfehler und der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und malerisch. Sie vermittelt gekonnt all die bewegenden Gefühle wie die Liebe oder Hass und Gier. Für meinen Geschmack war das Buch aber leider wie gesagt zu gefühlvoll und ich hätte mir anfangs mehr Aktion und Spannung gewünscht. Das Ende war für mich nicht besonders überraschend, weil es im Laufe der Geschichte eine Begebenheit gab, die auf diese Geschehnisse zum Schluss hindeutete. Diesen Hinweis fand ich völlig unnötig, weil es somit keinen diesen "Schock-Effekt" gab und auch keine damit verbundene unvorhersehbare Wendung. Trotzdem bin ich sehr neugierig, wie es weiter geht, da der erste Band einen fiesen Cliffhanger enthält. Zitat: Ich war verliebt in ihn und hatte ihn dennoch bereits verloren. Cover: Das Cover finde ich sehr schön. Es ist verträumt und romantisch gestaltet und passt auf jeden Fall zu dem Inhalt, der nur so von Gefühlen strotz. Die Farben rosa und lila mag ich sehr gern und die schwarzen Silhouetten auf dem Bild heben sich vom Ganzen ab. Fazit: Dieses Buch bietet eine sehr emotionale, schöne und tränenreiche Liebesgeschichte. Für meinen Geschmack waren es aber leider viel zu viele Gefühle, sodass ich mich oft in der ersten Hälfte gelangweilt fühle. Zum Glück hat die Autorin auch ein paar kleine spannende Begebenheiten eingearbeitet, sodass sie mich vertröstet haben und ich hatte nicht das Bedürfnis das Buch vor Langweile abzubrechen. Die zweite Hälfte jedoch hat mir sehr gut gefallen, ich fand darin die Nebenfiguren toll, sehr gut ausgearbeitet und facettenreich. Es war schön endlich die Welt, aus der Victor kommt, kennen zu lernen und ich fand sie sehr authentisch und fantasievoll. Die vielen Ereignisse, die sich überschlagen haben, waren aktionsreich und spannend. Das Buch konnte mich letztendlich überzeugen und mich in seinen Bann ziehen. Ich freue mich schon darauf noch die zwei weiteren Bände dieser Trilogie zu lesen. Ich vergebe jetzt 4 von 5 möglichen Sternen, weil ich etwas Luft nach oben lassen will und ich mir ziemlich sicher bin, dass der zweite Band noch spannender wird!

    Mehr
  • Urban Fantasy, das jeden begeistern wird! voller Liebe und unerwarteter Überraschungen :-)

    ELEMENTAR (Wen der Wind liebt)

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    25. April 2015 um 19:20

    Hier könnt ihr meine Videorezension ansehen:

    Mehr
  • Erfrischend, jung & überraschend

    ELEMENTAR (Wen der Wind liebt)

    Fjordi93

    17. April 2015 um 11:33

    Diese Reihe hat es auf jeder Seite geschafft mich zu überraschen, immer wenn ich dachte ich habe die Lösung gab es eine Wende.
    Die Autorin hat hier wirklich eine ganz tolle Sache geschaffen, die Reihe hat mich an nichts bisher gelesenes erinnert und wurde nie langweilig.

  • Anfangs sehr langweilig- zum Glück wird es dann noch spannend!

    ELEMENTAR (Wen der Wind liebt)

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    17. April 2015 um 09:19

    In diesem Werk geht es um Evangeline, kurz Eva, und Viktor. Die Beiden verlieben sich unsterblich in einander und läuten damit ihr großes Abenteuer ein. Leider ist dieses Abenteuer anfangs wirklich langweilig. Ich fühlte mich, als wäre ich eine Gefangene zwischen Teenager-Schwärmereien und pinkfarbenen Herzen. Nach der Hälfte des Buches beginnt es allmählich spannender zu werden. Das Abenteuer und die dazugehörige Welt aus der Feder von Diana Dettmann sind fesselnd und aufregend. Man muss sich nur durch langweilige Passagen mogeln um zum spannenden Teil zu gelangen. Wenn man diese Hürde erst mal genommen hat, wird man auf jeden Fall für die aufgebrachte Geduld entlohnt. Für den ersten Band der Trilogie gibt es von mir 3 von 5 Sterne. Ich hätte mir mehr Spannung am Anfang und ein hübscheres Cover gewünscht. ★★★☆☆ Die ganze Rezension findet Ihr auf meinem Blog.

    Mehr
  • Eine Buchreihe, die einen vollkommen in ihren Bann zieht.

    ELEMENTAR (Wen der Wind liebt)

    EnJayE

    25. January 2015 um 10:08

    Eine verbotene Liebesgeschichte mit einer mysteriösen Parallelwelt - solche Bücher gibt es viele, doch das hier lässt alles hintenan stehen. Wenngleich die erste Hälfte des ersten Buches ein wenig zu lang gezogen ist, so machen die anderen 50% all das wieder wett. Eine Unvorhergesehene Handlung nach der Anderen! Toll geschrieben, eine Story, bei der einem sicherlich (nach den ersten 50% ;) ) Niemals langweilig wird und man immer wieder aufs neue geflasht wird.

    Mehr
  • Kindle-Buffet: Kostenlose E-Books bei Amazon

    Kindle Buffet

    sursulapitschi

    Nein, dies ist keine Leserunde, sondern der Thread für:   Kostenlose e-books   Viele fleißige Menschen posten für uns täglich jede Menge Links für kostenlose e-books. Da es sehr viel bequemer wäre, wenn die einzelnen Links nach Genres sortiert aufrufbar wären (und Lovelybooks uns da technische Grenzen setzt), ist dies hier der Versuch, das Thema praktischer zu gestalten. Hier könnt ihr Links einstellen, wenn ihr kostenlose e-books entdeckt habt, oder einfach stöbern. Viel Spaß!  

    Mehr
    • 12076
  • Eine tolle Story!

    ELEMENTAR (Wen der Wind liebt)

    Kiliti

    16. April 2014 um 18:09

    Dieses Buch hat mir auch wirklich sehr gut gefallen. Ich fand es sehr schade, dass es nicht über Thalia.de als E-Book zu kaufen gab, aber zum Glück gibt es ja die Kindle App ;-)
    Die Geschichte ist wunderbar anders, sehr schön erzählt und durch und durch stimmig. Mir hat es gut gefallen und ich freue mich auf jeden Fall auf die Fortsetzung!

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks