Diana Fiammetta Lama

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(1)
(7)
(0)
(3)
(0)

Lebenslauf von Diana Fiammetta Lama

Diana Fiammetta Lama erblickt im Jahr 1960 in Neapel das Licht der Welt. Sie arbeitete als Herzchirurgin und muss nun nach eigenen Angaben immer über Blut schreiben, seit sie nicht mehr täglich mit realem Blut in Berührung kommt. Für ihren Debütroman "Rossi come lei" bekam sie den Premio Tedeschi verliehen. Seitdem hat sie zahlreiche Kurzgeschichten und Krimis veröffentlicht.

Bekannteste Bücher

Die toten Mädchen vom Cilento

Bei diesen Partnern bestellen:

Eine Leiche zu Ferragosto

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Cilentano!

    Eine Leiche zu Ferragosto
    MissJaneMarple

    MissJaneMarple

    04. March 2014 um 21:54 Rezension zu "Eine Leiche zu Ferragosto" von Diana Fiammetta Lama

    Rückentext:  Sonne, Strand und eine wunderschöne... Leiche  Mit der Sommerruhe des malerischen Örtchens Pioppica ist es jäh vorbei, als am Strand eine Frauenleiche gefunden wird. Bedauernd verlässt Maresciallo Santomauro seine einsame Bucht, in der er melancholischen Erinnerungen nachhängt, und macht sich an die Arbeit. Der Dorfklatsch liefert bald erste Hinweise: Unter den "Freunden" der Toten scheint es nicht einen zu geben, dem ihr Ableben nicht zupass käme.  Meinung:  Das Buch ist nicht richtig in Kapitel aufgeteilt sondern ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die toten Mädchen vom Cilento" von Diana Fiammetta Lama

    Die toten Mädchen vom Cilento
    Gospelsinger

    Gospelsinger

    31. July 2012 um 19:29 Rezension zu "Die toten Mädchen vom Cilento" von Diana Fiammetta Lama

    Es ist September, und im italienischen Pioppica geht die Badesaison zu Ende. Die Touristen sind abgereist, nur ein Wanderzirkus ist noch da. Im Wald wird ein totes Mädchen gefunden, das zum Zirkus gehörte, und kurz darauf ein weiteres. Für die Dorfbevölkerung ist klar, dass der Täter einer der Zirkusleute ist. Höchstens der Dorftrottel Minuccio kommt noch in Frage. Generell hält sich das Mitleid mit den toten Mädchen in Grenzen, es sind ja keine Einheimischen. Maresciallo Santomauro hat es nicht leicht mit den Ermittlungen. Zu ...

    Mehr
  • Rezension zu "Eine Leiche zu Ferragosto" von Diana Fiammetta Lama

    Eine Leiche zu Ferragosto
    Gospelsinger

    Gospelsinger

    18. June 2011 um 19:08 Rezension zu "Eine Leiche zu Ferragosto" von Diana Fiammetta Lama

    Maresciallo Santomauro lässt es sich gutgehen. Er genießt den Nachmittag auf einer Piazza, liest ein Buch und entspannt sich. Mit der Ruhe ist es allerdings vorbei, als in der Nähe eine halbverweste Leiche gefunden wird. Die Tote ist eine Frau, die sich nicht gerade beliebt gemacht hat, nicht einmal bei ihren sogenannten Freunden. Über ihr Ableben ist jedenfalls niemand wirklich traurig. Santomauro ermittelt auf eine ruhige und gelassene Art, bei der er sich mehr auf seine Instinkte verlässt als auf technische Methoden. Seine ...

    Mehr