Diana Gabaldon

 4,3 Sterne bei 9.221 Bewertungen
Autorin von Feuer und Stein, Die geliehene Zeit und weiteren Büchern.
Autorenbild von Diana Gabaldon (©  Dr. Berit  Böhm, München)

Lebenslauf von Diana Gabaldon

Mit Diana Gabaldon auf Zeitreise: Die amerikanische Schriftstellerin Diana Gabaldon ist weltweit bekannt für ihre „Highland-Saga“ um die Krankenschwester Claire, die aus der Zeit des 2. Weltkriegs in das Schottland des 18. Jahrhunderts versetzt wird, wo sie mit dem Highlander Jamie diverse Abenteuer erlebt. Unter dem originalen Titel des ersten Bandes „Outlander“ feiert die gleichnamige TV-Adaption seit 2014 ebenfalls große internationale Erfolge. Von der Marinebiologie in die Highlands: Diana Gabaldon wurde 1952 im US-Bundesstaat Arizona geboren und studierte zunächst Zoologie und Marinebiologie. Schon in den 80er Jahren, als der Personal Computer gerade erst zögerlich die privaten Haushalte der Welt eroberte, schrieb sie technische Artikel und war Mitherausgeberin des „Science Software Quarterly“-Computermagazins. Eigenen Angaben zufolge begann sie 1988 einfach aus Lust am Experiment heraus einen historischen Roman zu schreiben. Als Inspiration diente ihr eine Folge der britischen Fernsehserie „Doctor Who“, in deren Mittelpunkt ein 17-jähriger Schotte namens Jamie aus dem 18. Jahrhundert stand. Ihrem eigenen Highlander Jamie wollte sie eine modern denkende emanzipierte Frau gegenüberstellen und gestaltete diese als Zeitreisenden aus dem 20. Jahrhundert. Die Outlander-Serie: Das eigentlich private Schreibexperiment wurde ein so großer Erfolg, dass Diana Gabaldon 1991 ihr erstes Buch „Outlander“ auf den Markt bringen konnte, welches in Deutschland 1995 unter dem Titel „Feuer und Stein“ erschien. Dem Erstling folgten bislang sieben Fortsetzungen der Abenteuer um Jamie und Claire. Dazu veröffentliche Diana Gabaldon Spin-Offs um die Figur des Lord John und einige weitere Kurzgeschichten. Die „Outlander“-Romane sind inzwischen in über 40 Ländern weltweit erhältlich und erlebten durch den Erfolg der TV-Adaption einen weiteren Nachfrageschub.

Neue Bücher

Cover des Buches Outlander - Das Schwärmen von tausend Bienen (ISBN: 9783426518373)

Outlander - Das Schwärmen von tausend Bienen

 (42)
Erscheint am 02.11.2022 als Taschenbuch bei Knaur Taschenbuch. Es ist der 9. Band der Reihe "Outlander / Highland-Saga".

Alle Bücher von Diana Gabaldon

Cover des Buches Feuer und Stein (ISBN: 9783426518021)

Feuer und Stein

 (2.584)
Erschienen am 04.05.2015
Cover des Buches Die geliehene Zeit (ISBN: 9783426518106)

Die geliehene Zeit

 (1.438)
Erschienen am 02.11.2015
Cover des Buches Ferne Ufer (ISBN: 9783426518236)

Ferne Ufer

 (1.118)
Erschienen am 09.09.2016
Cover des Buches Der Ruf der Trommel (ISBN: 9783426518267)

Der Ruf der Trommel

 (890)
Erschienen am 01.09.2017
Cover des Buches Das flammende Kreuz (ISBN: 9783426518229)

Das flammende Kreuz

 (673)
Erschienen am 01.03.2016
Cover des Buches Ein Hauch von Schnee und Asche (ISBN: 9783426518243)

Ein Hauch von Schnee und Asche

 (564)
Erschienen am 01.02.2018
Cover des Buches Echo der Hoffnung (ISBN: 9783426522660)

Echo der Hoffnung

 (335)
Erschienen am 01.08.2018
Cover des Buches Ein Schatten von Verrat und Liebe (ISBN: 9783734100970)

Ein Schatten von Verrat und Liebe

 (188)
Erschienen am 19.10.2015

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Diana Gabaldon

Cover des Buches Outlander - Das Schwärmen von tausend Bienen (ISBN: 9783426518373)Marrojeannes avatar

Rezension zu "Outlander - Das Schwärmen von tausend Bienen" von Diana Gabaldon

Wiedersehen mit den Frasers
Marrojeannevor einem Tag

Soooo nach rund 10 Monaten hab ich es auch geschafft das Mammut-Buch "Das Schärmen von Tausend Bienen" den neunten Outlander Band von Diana Gabladon zu beenden. Gut zwischenzeitlich hatte ich über Monate pausiert und zum Schluss viel als Hörbuch gehört.
Schon die früheren Outlander-Bände waren die Geschichten bzw. Handlungsstränge sehr verwoben. Teilweise passiert eigentlich gar nichts oder nicht viel, dennoch auf der anderen Seite eine Menge. Hauptsächlich konzentriert sich das Erzählte um Claire, Jaime, Roger, Brianna, William und Lord John, aber auch viele Nebenfiguren haben eine Geschichte zu erzählen.
Natürlich werden auch wieder viele historische Ereignisse mit eingebunden, da die Reihe momentan ja um den amerikanischen Unabhängigkeitskrieg spielt. Ich will ehrlich sein, manchmal hab ich den Überblick verloren, wer nun wirklich gegen wen kämpf, also Loyalisten oder Nationalisten, Rebellen und Milizen oder wer überhaupt zu welcher Gruppe gehört.
Teilweise wurde es schon recht traurig oder auch wieder sehr heikel, wenn Claire zum Beispiel wieder Leben retten muss.
Das Ende vom Buch hat wieder Cliffhanger der schon irgendwie gemein ist, besonders weil es ja jetzt heißt warten.
Die Beziehungen zwischen den Charakteren haben mir gefallen. Brianna und William haben sich angenähert in ihrer Geschwisterbeziehung.
Alles in allem eine logische Weiterführung der Geschichte.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Outlander - Das Schwärmen von tausend Bienen (ISBN: 9783426518373)Natalie2886s avatar

Rezension zu "Outlander - Das Schwärmen von tausend Bienen" von Diana Gabaldon

Die ewige Liebe zu Outlander
Natalie2886vor 24 Tagen

Rezension „Outlander - Das Schwärmen von tausend Bienen“ von Diana Gabaldon 






Meinung 


Diana Gabaldon gelang mit ihrer außergewöhnlichen Highland Saga ein Zauber, der kaum in Worte zu fassen ist. Wenngleich ihre Bücher regelrechten Giganten gleichen, bietet sie genügend Facetten, Informationen und Ereignisse, um kaum Langeweile zu schaffen. 


Das Kriegsgeschehen im Amerika des 18. Jahrhunderts steht einem bildhaft und nachdrücklich vor Augen. Auch die Details rund um Claire‘s Heilkunst werden immer wieder einfallsreich und interessant beleuchtet. 


Nicht zuletzt ist es aber die unerschütterliche Liebe zwischen Claire und Jamie, die den Fels in der Brandung und das Kernstück eines jeden Bandes darstellt. Eine Liebe, die bereits durch so viele Täler wanderte und doch unerbittlich wie Granit ist. 


Ich habe diese Reise voller Freude und Spannung gelesen. War atemlos, erstaunt, fasziniert, schockiert und so vieles mehr. Kaum eine Autorin schafft so viele Facetten. Irgendwann endet diese Geschichte, doch vorerst dürfen wir noch weiter mit Jamie, Claire und ihren Begleitern Abenteuer erleben. 




Fazit 


Eine Sucht, der kaum Einhalt geboten werden kann. Eine außergewöhnliche Reise und Geschichte durch die Zeit, die man stets hautnah miterlebt. Mit all dem Guten und Schlechten. Als sei man wahrhaftig durch die Zeit geflogen. Absolut umwerfend und wie immer herausragend umgesetzt. 





Ich vergebe 5 von 5 Sternen

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Ferne Ufer (ISBN: 9783426518236)DoraLupins avatar

Rezension zu "Ferne Ufer" von Diana Gabaldon

Auf nach Jamaika
DoraLupinvor einem Monat

Claire kehrt in diesem Teil nach Schottland ins 18. Jahrhundert zurück um den totgeglaubten Jamie zu suchen. 

Dies ist der dritte Teil der Reihe und ich würde hier empfehlen die richtige Reihenfolge einzuhalten,  da der inhaltlich der Bücher aufeinander aufbaut und weitergeführt wird. Ohne Vorwissen verpasst man da als Leser viel. 

Dieses Abenteuer führt weg von Europa und mitten hinein in die Seefahrt des 18. Jahrhundert.  Wie war es damals für die Besatzung, welche Krankheiten sind auf See aufgebrochen,  wie war das Leben auf den Inseln rund um Jamaika? 

Das Buch ist recht abenteuerlich und natürlich wieder sehr gefühlvoll geschrieben,  es hat mich aber nicht ganz so mitreißen können wie die ersten Teile und hatte hier und da auch mal Längen.  

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Hallo ihr Lieben,

ich befinde mich gerade in einer kleinen Leseflaute bzw. bin ich mit den letzten Büchern etwas unzufrieden.
Jetzt bin ich auf der Suche nach einem Buch oder einer Buchreihe, die mich endlich wieder verschlingt und erst mit der letzten Seite wieder ausspuckt :-)

Bei folgenden Reihen habe ich diesen Suchtfaktor entwickelt:
Fantasy:
George R. R. Martin - Das Lied von Eis und Feuer
Robin Hobb - Farseer-Reihe und LiveShip Traders
Diana Gabaldon - Outlander
John Gwynne - Macht,...
Markus Heitz - Zwerge

Historische Romane:
Elizabeth Chadwick - (fast) alle Romane
Rebecca Gable - alle Romane, die in England spielen
Philippa Gregory - alle Romane
Sabrina Qunaj - alle histo Romane
Sara Donati - Wilderness-Reihe

Ich mag ganz gerne, wenn auch eine Liebesgeschichte eingesponnen ist - allerdings sollte es kein "Schmachtfetzen" mit historischem Setting sein. Ich mag Ritter und das Leben bei Hof, gerne mit vielen Intrigen und Verrat (=Das Lied von Eis und Feuer) Ich mag auch spannende Abenteuer (=Outlander) oder eine Quest mit schrulligen Kumpanen (=Zwerge).

Autoren, die ich absolut auschließen kann:
Iny Lorentz
Sabine Ebert
Wolfang Hohlbein

Ich würde mich echt freuen, wenn ihr mir ein paar Bücher vorschlagt, die ungefähr in meine Wunschrichtung gehen. Vielleicht finde ich endlich wieder eine Buchreihe, die mich richtig begeistern kann.




3 Beiträge
samy_evils avatar
Letzter Beitrag von  samy_evilvor 2 Jahren

Hi Petra

Dann musst du dir eine andere Taktik suchen.

Wenn ich mal wieder nicht weiß was ich lesen oder hören soll, dann überlege ich mir grob in welche Richtung es gehen soll. Fantasie - BDSM - Katz und Maus Spiel - DarkRomance - Mafia oder Millionär .....Da diese groben Themen auch Genre übergreifend sind hilft das auch manchmal.

Und so wie du, bin ich auch jemand, der nach Stimmung liest/hört. Das entscheidet sich in welche Richtung es geht.

weiterhin viel Spaß beim Stöbern und viel Erfolg

LG Samy 😈💜😈

Zum Thema

Ich lese gern historische Romane, weil ich das Eintauchen in eine andere Zeit spannend finde. Besonders gefallen mir Intrigen und der Kampf um Macht. Dabei lern man nebenbei viel, was die damaligen Gesetze betrifft, besonders die Bücher von Ken Follett mag ich in dieser Hinsicht.

In Sachen Intrigen hat bisher nichts Gefährliche Liebschaften übertroffen. Ich würde gern über Verführung und Manipulation lesen, anstatt nur dieselbe Liebesgeschichte zu bekommen. In die Richtung ging auch der Film Der Preis der Versuchung.

Bei Outlander gefällt mir die Zeitreise. Schottland ist zumindest auch etwas anderes als die anderen Mittelalterromane. Die Buchreihe konnte mich in späteren Bänden nicht mehr so fesseln (als es in Amerika spielte).

Das Mädchen, das den Himmel berührte ist ganz spannend geschrieben und hat mir sehr gut gefallen. Mir würden ein Dieb als Hauptperson gut gefallen (obwohl ich Assassinen faszinierender finde).

Von Iny Lorentz habe ich einiges gelesen, aber leider wurde die Geschichte immer absurder. Wanderhure als Beispiel - immer wurde die Heldin entführt, Opfer böser Menschen, kehrt dann wundersamenweise aber immer nach Hause zu ihrer großen Liebe zurück. Ich war schon raus als einer einen Traum vom anderen hatte, dass dieser noch lebt.

Die Romane von Sabine Ebert und  Rebecca Gable konnten mich nicht begeistern. Die Nachtigall von Kristin Hannah und Die sieben Schwestern waren mir zu langatmig.

Die Liebesgeschichte ist eine andere Punkt, der mir oft nicht ganz gefällt. Ich würde gern etwas weniger kitschiges geboten bekommen. Besonders historische Romane bieten einen guten Hintergrund für Erpressung, Verrat und Täuschung und vielschichtige Charaktere. Leider bekommt man oft nur den einen lieben, guten, aufrichtigen jungen Mann und die anderen sind als schlecht=grob=unmenschlich abgestempelt.

Eines meiner Lieblingsbücher ist Das Bildnis des Dorian Gray. Dort werden allein auf den ersten Seiten so viele interessante Ansichten dargeboten, dass man eine Zitatsammlung daraus machen könnte. Der Name der Rose und Der Graf von Monte Christo sind ebenfalls grandios. Rache als Motiv würde mir sehr gefallen.

3 Beiträge
EliasWittekinds avatar
Letzter Beitrag von  EliasWittekindvor 2 Jahren

Würde mich freuen zu hören, wie Dir der Roman gefallen hat, falls du dich dafür entscheidest.

Liebe Grüße

Elias

Zum Thema
Hallo zusammen!

In der Gruppe "Serien-Leserunden" haben wir beschlossen gemeinsam "Feuer und Stein" zu lesen.

Bücher gibt es leider keine zu gewinnen, aber wer sich uns anschließen möchte, ist herzlich willkommen :)

Los geht es am 13.12.2014
47 Beiträge
Letzter Beitrag von  Ein LovelyBooks-Nutzervor 6 Jahren
Jemand Lust spontan mit zu lesen? :)

Zusätzliche Informationen

Diana Gabaldon wurde am 10. Januar 1952 in Williams (Arizona) (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Diana Gabaldon im Netz:

Community-Statistik

in 5.453 Bibliotheken

von 2.111 Lesern aktuell gelesen

von 414 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks