Diana Gabaldon

 4,3 Sterne bei 9.455 Bewertungen
Autorin von Feuer und Stein, Die geliehene Zeit und weiteren Büchern.
Autorenbild von Diana Gabaldon (©  Dr. Berit  Böhm, München)

Lebenslauf

Mit Diana Gabaldon auf Zeitreise: Die amerikanische Schriftstellerin Diana Gabaldon ist weltweit bekannt für ihre „Highland-Saga“ um die Krankenschwester Claire, die aus der Zeit des 2. Weltkriegs in das Schottland des 18. Jahrhunderts versetzt wird, wo sie mit dem Highlander Jamie diverse Abenteuer erlebt. Unter dem originalen Titel des ersten Bandes „Outlander“ feiert die gleichnamige TV-Adaption seit 2014 ebenfalls große internationale Erfolge. Von der Marinebiologie in die Highlands: Diana Gabaldon wurde 1952 im US-Bundesstaat Arizona geboren und studierte zunächst Zoologie und Marinebiologie. Schon in den 80er Jahren, als der Personal Computer gerade erst zögerlich die privaten Haushalte der Welt eroberte, schrieb sie technische Artikel und war Mitherausgeberin des „Science Software Quarterly“-Computermagazins. Eigenen Angaben zufolge begann sie 1988 einfach aus Lust am Experiment heraus einen historischen Roman zu schreiben. Als Inspiration diente ihr eine Folge der britischen Fernsehserie „Doctor Who“, in deren Mittelpunkt ein 17-jähriger Schotte namens Jamie aus dem 18. Jahrhundert stand. Ihrem eigenen Highlander Jamie wollte sie eine modern denkende emanzipierte Frau gegenüberstellen und gestaltete diese als Zeitreisenden aus dem 20. Jahrhundert. Die Outlander-Serie: Das eigentlich private Schreibexperiment wurde ein so großer Erfolg, dass Diana Gabaldon 1991 ihr erstes Buch „Outlander“ auf den Markt bringen konnte, welches in Deutschland 1995 unter dem Titel „Feuer und Stein“ erschien. Dem Erstling folgten bislang sieben Fortsetzungen der Abenteuer um Jamie und Claire. Dazu veröffentliche Diana Gabaldon Spin-Offs um die Figur des Lord John und einige weitere Kurzgeschichten. Die „Outlander“-Romane sind inzwischen in über 40 Ländern weltweit erhältlich und erlebten durch den Erfolg der TV-Adaption einen weiteren Nachfrageschub.

Neue Bücher

Cover des Buches Das Meer der Lügen (ISBN: 9783426530443)

Das Meer der Lügen

 (185)
Neu erschienen am 01.04.2024 als Taschenbuch bei Knaur Taschenbuch. Es ist der 1. Band der Reihe "Lord John".

Alle Bücher von Diana Gabaldon

Cover des Buches Feuer und Stein (ISBN: 9783426518021)

Feuer und Stein

 (2.616)
Erschienen am 04.05.2015
Cover des Buches Die geliehene Zeit (ISBN: 9783426518106)

Die geliehene Zeit

 (1.459)
Erschienen am 02.11.2015
Cover des Buches Ferne Ufer (ISBN: 9783426518236)

Ferne Ufer

 (1.137)
Erschienen am 09.09.2016
Cover des Buches Der Ruf der Trommel (ISBN: 9783426518267)

Der Ruf der Trommel

 (907)
Erschienen am 01.09.2017
Cover des Buches Das flammende Kreuz (ISBN: 9783426518229)

Das flammende Kreuz

 (688)
Erschienen am 01.03.2016
Cover des Buches Ein Hauch von Schnee und Asche (ISBN: 9783426518243)

Ein Hauch von Schnee und Asche

 (575)
Erschienen am 01.02.2018
Cover des Buches Echo der Hoffnung (ISBN: 9783426522660)

Echo der Hoffnung

 (343)
Erschienen am 01.08.2018
Cover des Buches Outlander - Ein Schatten von Verrat und Liebe (ISBN: 9783426522684)

Outlander - Ein Schatten von Verrat und Liebe

 (202)
Erschienen am 01.10.2023

Videos

Neue Rezensionen zu Diana Gabaldon

Cover des Buches Outlander – Feuer und Stein (ISBN: 9783839814284)
Das_Lesedings avatar

Rezension zu "Outlander – Feuer und Stein" von Diana Gabaldon

naja
Das_Lesedingvor 5 Tagen

Inhalt:
Claire ist Krankenschwester und verbringt ihre Flitterwochen, fern ab des 2. Weltkriegs, mit ihrem Mann in Schottland. Dort gelangt sie, bei einem alleinigen Spaziergang, an einen magischen Steinkreis und findet sich im Jahr 1743 wieder …

Meinung:
Daniela Hoffmann hat eine angenehme Stimme, allerdings haucht sie die ersten Sätze so, dass ich dachte, jetzt folgt ein Porno. Dies bestätigte sich dann tatsächlich, im Laufe der Geschichte nehmen die Intimitäten deutlich zu und es wird dann doch etwas schlüpfrig. Neben den Liebkosungen wird die Handlung aber auch brutal und ein bisschen schottisch-englische Geschichte ist auch dabei. Ergo ein gesunder Mix aus Historisch-Erotischer-Roman; Hexenjagd und Folter inklusive.

Die Charaktere sind ziemlich durchwachsen. Zum Beispiel Jamie, welcher ziemlich weich gezeichnet ist, obwohl er den starken Helden abbildet und dann Claire, die sich 200 Jahre zurückversetzt, sogleich in ihre neue Rolle einfindet und sehr gut damit zurechtkommt, ihren Mann nie wiederzusehen. Auch bei den anderen hätte man mehr herausholen können. Sie scheinen alle nur für die Handlung angepasst worden zu sein, ohne Tiefe und Hintergrund. Das ist schade und so werden sie nicht lange im Gedächtnis bleiben.

Die Handlung an sich ist relativ einfach gehalten und man kann beim Hören ruhig den Kopf abschalten. Die Geschichte auf Logik und Inhalt zu prüfen würde das ganze ruinieren, weil es zwischendrin zu konstruiert erscheint.

Cover:
Das Cover spricht mich nicht wirklich an, ist aber auch schon über 20 Jahre alt. Die neuen Einbände wirken frischer und spannender.

Fazit:
Ein netter Einstieg in die Reihe, die auf eine Art spannend, auf der anderen Art langweilig ist. Noch ist nicht klar, wo die Reise hingeht und wie es weitergeht. Daher vergebe ich drei Sterne und eine Empfehlung an alle, die gerne historische und erotische Romane mögen, wo es auch mal brutal zugehen darf.

Cover des Buches Outlander - Das Schwärmen von tausend Bienen (ISBN: 9783426518373)
Julia999s avatar

Rezension zu "Outlander - Das Schwärmen von tausend Bienen" von Diana Gabaldon

Naja ...
Julia999vor 7 Tagen

Outlander - Das Schwärmen von tausend Bienen" ist eine ambivalente Fortsetzung, die mich als langjährigen Fan der Serie zwiegespalten zurücklässt. Während ich nach wie vor von der Liebe zwischen Jamie und Claire fasziniert bin, fühle ich mich manchmal von den zahlreichen Nebenhandlungen und Charakteren gelangweilt. Die Geschichte verliert immer mehr den ursprünglichen Fokus - die Geschichte und Beziehungsdynamik von Jamie und Claire.  
Letztendlich bleibt "Das Schwärmen von tausend Bienen" eine gemischte Erfahrung, die trotz einiger Schwächen weiterhin ein teilweises Lesevergnügen bietet.

Cover des Buches Outlander - Das flammende Kreuz: Roman (Die Outlander-Saga 5) (ISBN: B0169B5LV6)
honeyandgolds avatar

Rezension zu "Outlander - Das flammende Kreuz: Roman (Die Outlander-Saga 5)" von Diana Gabaldon

Das sehr lange flammende Kreuz
honeyandgoldvor 15 Tagen

Eine kurze Zusammenfassung für diese Buch gibt es einfach nicht. Wir erleben zusammen mit Claire und ihre Familie, ein paar Jahre zusammen auf der Frasers Ridge. Ein absoluter Cozy Read, aber verdammt langwierig. Gerade als Schnecken-Leser wie mich ist diese Buch sehr sehr langwierig. Ich hab fast über einen Monat gebraucht um irgendwie ein Ende in Sicht zu haben. 

Für mich ist Outlander ein absoluter Cozy Read und ich liebe es in die Geschichte rund Claires Familie einzutauchen, aber es werden so viele Details und Geschichtsstränge erzählt, die einfach NICHTS mit der eigentlichen Story zu tun haben.

Ein Hausmädchen wird ermordet und fast 3 Kapitel lang wird darüber geschrieben, danach wird es nie wieder erwähnt. Es hat gar keine Bewandtnis zu der Geschichte selbst. Ich lehne mich mal weit aus dem Fenster und behaupte das man das Buch fast um die Hälfte kürzen könnte ohne etwas wichtiges zuverpassen. Einmal hab ich sogar mehrere Seiten übersprungen weil sie mich durch gerutscht sind und um ehrlich zusagen, hab ich kaum von der Geschichte etwas verpasst. 

Also als Cozy Read aufjedenfall geeignet. Als Buch für zwischen durch eher nicht. 

Gespräche aus der Community

Hallo ihr Lieben,

ich befinde mich gerade in einer kleinen Leseflaute bzw. bin ich mit den letzten Büchern etwas unzufrieden.
Jetzt bin ich auf der Suche nach einem Buch oder einer Buchreihe, die mich endlich wieder verschlingt und erst mit der letzten Seite wieder ausspuckt :-)

Bei folgenden Reihen habe ich diesen Suchtfaktor entwickelt:
Fantasy:
George R. R. Martin - Das Lied von Eis und Feuer
Robin Hobb - Farseer-Reihe und LiveShip Traders
Diana Gabaldon - Outlander
John Gwynne - Macht,...
Markus Heitz - Zwerge

Historische Romane:
Elizabeth Chadwick - (fast) alle Romane
Rebecca Gable - alle Romane, die in England spielen
Philippa Gregory - alle Romane
Sabrina Qunaj - alle histo Romane
Sara Donati - Wilderness-Reihe

Ich mag ganz gerne, wenn auch eine Liebesgeschichte eingesponnen ist - allerdings sollte es kein "Schmachtfetzen" mit historischem Setting sein. Ich mag Ritter und das Leben bei Hof, gerne mit vielen Intrigen und Verrat (=Das Lied von Eis und Feuer) Ich mag auch spannende Abenteuer (=Outlander) oder eine Quest mit schrulligen Kumpanen (=Zwerge).

Autoren, die ich absolut auschließen kann:
Iny Lorentz
Sabine Ebert
Wolfang Hohlbein

Ich würde mich echt freuen, wenn ihr mir ein paar Bücher vorschlagt, die ungefähr in meine Wunschrichtung gehen. Vielleicht finde ich endlich wieder eine Buchreihe, die mich richtig begeistern kann.




Zum Thema
3 Beiträge
samy_evils avatar
Letzter Beitrag von  samy_evilvor 3 Jahren

Hi Petra

Dann musst du dir eine andere Taktik suchen.

Wenn ich mal wieder nicht weiß was ich lesen oder hören soll, dann überlege ich mir grob in welche Richtung es gehen soll. Fantasie - BDSM - Katz und Maus Spiel - DarkRomance - Mafia oder Millionär .....Da diese groben Themen auch Genre übergreifend sind hilft das auch manchmal.

Und so wie du, bin ich auch jemand, der nach Stimmung liest/hört. Das entscheidet sich in welche Richtung es geht.

weiterhin viel Spaß beim Stöbern und viel Erfolg

LG Samy 😈💜😈

Ich lese gern historische Romane, weil ich das Eintauchen in eine andere Zeit spannend finde. Besonders gefallen mir Intrigen und der Kampf um Macht. Dabei lern man nebenbei viel, was die damaligen Gesetze betrifft, besonders die Bücher von Ken Follett mag ich in dieser Hinsicht.

In Sachen Intrigen hat bisher nichts Gefährliche Liebschaften übertroffen. Ich würde gern über Verführung und Manipulation lesen, anstatt nur dieselbe Liebesgeschichte zu bekommen. In die Richtung ging auch der Film Der Preis der Versuchung.

Bei Outlander gefällt mir die Zeitreise. Schottland ist zumindest auch etwas anderes als die anderen Mittelalterromane. Die Buchreihe konnte mich in späteren Bänden nicht mehr so fesseln (als es in Amerika spielte).

Das Mädchen, das den Himmel berührte ist ganz spannend geschrieben und hat mir sehr gut gefallen. Mir würden ein Dieb als Hauptperson gut gefallen (obwohl ich Assassinen faszinierender finde).

Von Iny Lorentz habe ich einiges gelesen, aber leider wurde die Geschichte immer absurder. Wanderhure als Beispiel - immer wurde die Heldin entführt, Opfer böser Menschen, kehrt dann wundersamenweise aber immer nach Hause zu ihrer großen Liebe zurück. Ich war schon raus als einer einen Traum vom anderen hatte, dass dieser noch lebt.

Die Romane von Sabine Ebert und  Rebecca Gable konnten mich nicht begeistern. Die Nachtigall von Kristin Hannah und Die sieben Schwestern waren mir zu langatmig.

Die Liebesgeschichte ist eine andere Punkt, der mir oft nicht ganz gefällt. Ich würde gern etwas weniger kitschiges geboten bekommen. Besonders historische Romane bieten einen guten Hintergrund für Erpressung, Verrat und Täuschung und vielschichtige Charaktere. Leider bekommt man oft nur den einen lieben, guten, aufrichtigen jungen Mann und die anderen sind als schlecht=grob=unmenschlich abgestempelt.

Eines meiner Lieblingsbücher ist Das Bildnis des Dorian Gray. Dort werden allein auf den ersten Seiten so viele interessante Ansichten dargeboten, dass man eine Zitatsammlung daraus machen könnte. Der Name der Rose und Der Graf von Monte Christo sind ebenfalls grandios. Rache als Motiv würde mir sehr gefallen.

Zum Thema
3 Beiträge
EliasWittekinds avatar
Letzter Beitrag von  EliasWittekindvor 3 Jahren

Würde mich freuen zu hören, wie Dir der Roman gefallen hat, falls du dich dafür entscheidest.

Liebe Grüße

Elias

Hallo zusammen!

In der Gruppe "Serien-Leserunden" haben wir beschlossen gemeinsam "Feuer und Stein" zu lesen.

Bücher gibt es leider keine zu gewinnen, aber wer sich uns anschließen möchte, ist herzlich willkommen :)

Los geht es am 13.12.2014
47 Beiträge
Letzter Beitrag von  Ein LovelyBooks-Nutzervor 8 Jahren
Jemand Lust spontan mit zu lesen? :)

Zusätzliche Informationen

Diana Gabaldon wurde am 10. Januar 1952 in Williams (Arizona) (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Diana Gabaldon im Netz:

Community-Statistik

in 5.583 Bibliotheken

auf 645 Merkzettel

von 481 Leser*innen aktuell gelesen

von 337 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks