Outlander - Das flammende Kreuz

von Diana Gabaldon 
4,1 Sterne bei619 Bewertungen
Outlander - Das flammende Kreuz
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (456):
engineerwifes avatar

They keep going, and going, and going ... strong!

Kritisch (32):
Filzblumes avatar

Konnte mich nicht überzeugen, sehr schleppend und zu banal zieht sich die Geschichte der Fraser und McKenzie Familie durch North Carolina.

Alle 619 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Outlander - Das flammende Kreuz"

Der 5. Band der erfolgreichen "Outlander"-Saga von Bestseller-Autorin Diana Gabaldon in hochwertiger Premium-Ausstattung
North Carolina 1770. Jamie und Claire Fraser haben in den britischen Kolonien Nordamerikas Fuß gefasst, doch die Ruhe und der Frieden auf ihrem Anwesen Fraser’s Ridge sind trügerisch. Denn unter den immer zahlreicher einwandernden Siedlern gärt es, immer unwilliger nehmen die Einwohner der Kolonien die Bevormundung durch die britische Zentralregierung hin. Als es zu ersten Aufständen kommt, muss auch Jamie sich entscheiden, auf wessen Seite er stehen will. Und für Claire ist die Situation noch schlimmer: Sie weiß, dass die Unabhängigkeitskriege ihre und Jamies Liebe auf die härteste Probe seit Langem stellen werden.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783426518229
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:1360 Seiten
Verlag:Knaur Taschenbuch
Erscheinungsdatum:01.03.2016

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,1 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne253
  • 4 Sterne203
  • 3 Sterne131
  • 2 Sterne25
  • 1 Stern7
  • Sortieren:
    nancysbuecherliebes avatar
    nancysbuecherliebevor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Jamie und Claire vereint, Krieg in den Kolonien und Alltagsleben um 1770 - was will man mehr?!
    Tolle Liebesgeschichte mit historischen Hintergrund

    Regulatorenkrieg in North Caroline um 1770. Jamie und Claire haben endlich Fuß gefasst und trotzdem wird ihr Leben wieder bedroht. 
    Eine spannende Geschichte in der sich die Beiden dem Krieg stellen müssen, geliebte Menschen missen müssen und das Glück zweier Menschen mit ansehen können! 
    Denn Roger und Brianna sind endlich wieder vereint und die Liebe zwischen Claire und Jamie größer denn je! 
    Claire in ihrer Tätigkeit als Ärztin ist wieder zu erleben und das ganz alltägliche Leben des gesamten Clans zu bewundern! Fantastisch!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Lee-Lous avatar
    Lee-Louvor 8 Monaten
    etwas zäh

    Auch der 5. Band der Outlander-Reihe überzeugt nicht gerade durch ausgesprochene Spannung. Außerdem ist der Inhalt bei weitem nicht so politisch, wie er hier im Klappentext dargestellt wird.
    Es ist jedoch weiterhin sehr interessant mitzuverfolgen, wie Claire und Jamie miteinander umgehen, wie sie kleinere bzw. größere Schwierigkeiten meistern und wie sie eine neue Kolonie aufbauen.

    Inzwischen liegt der Fokus nicht nur auf Claire und Jamie sondern auch auf Brianna und Roger. Diana Gabaldon geht ebenfalls dazu über, immer mal wieder das Geschehen aus der Sicht dieser vier Protagonisten zu beschreiben. Die Emotionen kommen natürlich ebenfalls nicht zu kurz.

    Stellenweise waren die Dialoge und Situationen so unterhaltsam, dass ich laut auflachen musste. Trotzdem besitzt Das flammende Kreuz ein paar Längen, die man hätte vermeiden können.

    Ich bin immer wieder sehr erstaunt darüber, welche Vorstellungskraft die Autorin hier vorweist. Es gibt sehr viele Figuren, die ihre ganz eigene Vergangenheit haben. Wenn man sich dann vor Augen hält, wie dick jedes einzelne Band ist und aus wie vielen Bänden diese Reihe besteht, hat Gabaldon eine komplett eigene Welt erschaffen und das ist wirklich eine Meisterleistung.

    Ich bin weiterhin sehr gespannt darauf, welche Entwicklung die Geschichte noch machen wird. Bis ich aber zum 6. Band greifen werde, wird es jetzt vermutlich erstmal ein wenig dauern.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    butterflyintheskys avatar
    butterflyintheskyvor einem Jahr
    Das Flammende Kreuz

    Zusammenfassung:
    North Carolina, 1770. In den Kolonien der Neuen Welt gärt es. Die Kluft zwischen den reichen Aristokraten Amerikas und der wachsenden Zahl von Siedlern, die ums nackte Überleben kämpfen, wird immer unerträglicher. Auch Jamie Frasers Traum von einer neuen Heimat ist bedroht. Denn Claire Randall, die Frau des 20. Jahrhunderts, kennt die Zukunft und weiß, dass der bittere Krieg um die Unabhängigkeit heraufzieht. Und ihre und Jamies Liebe auf die härteste Probe ihres Lebens stellen wird ..

    Meine Meinung:
    Ich fand den 5. Teil der Highland Saga am schwächsten. Ich liebe Outlander über alles (habe die Serie schon 3 Mal geschaut) und bewerte die Bücher eigentlich immer mit 5 Sternen. Das hier ist aber ein 3,5 Sterne Buch. Ich werde mich ein bisschen aufregen und spoilern, also falls ihr das nicht lesen wollt ist es hier zu Ende :)

    1. Brianna: Das Einzige was sie tut ist über ihre geschwollenen, mit Milch gefüllten Brüste zu reden. Brianna und auch Roger verlangsamen die ganze Story meiner Meinung nach.

    2. Roger: der Typ wird ständig fast umgebracht weil er einfach ZU NETT ist. Er will es jedem recht machen, wird aber oft missverstanden. Außerdem regt es mich auf dass er als "schwächstes Glied" der Familie dargestellt wird. Er kann nicht jagen, etwas bauen und hat nur die "großartige" Stimme. Und er denkt immer nur an Sex mit Brianna. Wenn er das nicht tut, liest er ihr Tagebuch. WTF.

    3. Die Hochzeit: Jocasta heiratet und deswegen gibt es ein große Tam-Tam. Gefühlte 150 Seiten. 100 Seiten zu viel meiner Meinung nach.

    4. Jocasta: Ernsthaft? Die Frau behauptet immer wieder "ooooh wir haben kein Gold, ich weiß nicht was ihr wollt", ratet mal ob sie Gold haben?! NATÜRLICH. Die Alte denkt auch weil sie alt, blind und ein wenig senil ist, dass sie sich alles erlauben kann ... zum Beispiel Brianna zu zwingen das Erbe anzutreten.

    5. Stephen Bonnet: Ugh. Der Typ wird schon seit Band 4 von Jamie gesucht und es gibt immer noch kein Ende. Ich verstehe ja dass er Rache will, aber Stephen ist einfach ein bisschen zu gescheit für alle. Und das Beste war ja noch: Jamie und Roger hatten einen SUPER PLAN um Stephen umzubringen, sie warten stundenlang und was ist das Ende der Story? Stephen ist bei Claire, Brianna und Marsali. Und tot ist er immer noch nicht. Freu mich schon auf das nächste Buch und die Stephen Bonnet Jagd Teil 3 ----- NICHT.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Bellis-Perenniss avatar
    Bellis-Perennisvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Das Leben von Claire und Jamie geht in Amerika weiter. Die aufziehenden Konflikte mit der englischen Krone werfen ihre Schatten voraus.
    "Die Frasers sind hier" ...

    Auch im fünften Band der Highland-Saga erwarten Claire und Jamie jede Menge Abenteuer.
    Wir befinden uns mit dem rothaarigen, sturen Schotten in Amerika. Diesmal ist es das Heraufziehen der Unabhängigkeitskriege von britischen Mutterland, der Jamie Stellung beziehen lässt. Das Wissen um den Ausgang des historischen Konfliktes birgt allerlei Kopfschmerzen für Claire und Brianna.


    Diana Gabaldon schafft es mit ihrem unnachahmlichen Schreibstil die Leser in die Welt des 18. Jahrhunderts mitzunehmen. Wir können die Lebensweise und Mühen der Auswanderer miterleben.


    Bei mir kommt nie Langeweile auf. Ich liebe sie einfach, diese dicken Wälzer.

    Kommentare: 3
    19
    Teilen
    Solara300s avatar
    Solara300vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Eine Hammer Fortsetzung!!! :D
    Wenn die Ruhe vor dem Sturm liegt...

    Kurzbeschreibung

    In dieser tollen Fortsetzung befinden wir uns wieder bei Claire und Jamie die hier nicht nur dem Gathering beiwohnen, sondern ihrer Tochter Brianna bei ihrer Hochzeit helfen.
    Bei all dem zusammenkommen und am Lagerfeuer plauschen taucht auch noch Leutnant Hays auf mit einer besonderen Mission, einer Proklamation die für viel Aufruhr sorgt.
    Aber nicht nur das scheint auf Claire und Jamie zu warten, denn ein Aufstand der schon längst seinen Lauf genommen hat, macht sich breit und ein Krieg scheint unausweichlich.
    Haben die zwei eine Chance...




    Cover

    Das Cover ist einfach klasse gestaltet und für mich ein absoluter Eyecatcher mit dem intensiven Rotton und den schönen Verzierungen und der Schlaufe das man denkt es wäre ein Buch.
    Sehr passend


     

    Schreibstil

    Die Autorin  Diana Gabaldon hat einen tollen schreibstil der den Leser gleich wieder mitnimmt in die Irrungen und Wirrungen der politischen Handlungen. Denn bei Claire und Jamie geht es nicht nur um die Hochzeit ihrer Tochter Brianna mit Roger, sondern auch darum das Jamie ein Ziel  hat sich seine Siedlung aufzubauen. Hier hat man wieder tolle Einblicke in die Gefühlswelt von Claire die in Gedanken bei den Hochzeitvorbereitungen und den Wunden am Versorgen ist und das sie Ihren Mann wiederhat.


    Meinung

    Wenn die Ruhe vor dem Sturm liegt...

    Dann sind wir beim Gaterhing wo Claire sich gerade Gedanken über die Hochzeit von ihrer Tochter Brianna macht. Denn Claire weiß das Brianna ihre Liebe in  Roger gefunden hat. Auch wenn der ein oder andere Gedanken an Frank sie noch zum Grübeln bringt
    .
    Denn wärend des Gaterings und dem zusammenkommen gibt es einen Aufruhr in Form einer Proklamation verkündet von Leutnant Hays der im Auftrag seiner Exzellenz William Tyron unterwegs ist.
    Denn der will die, die bei Hillborough dabei waren einen Prozess machen.
    Brianna hat sich indessen erholt und ist glücklich Roger bei sich zu haben, auch wenn die Frage wer denn nun der Vater von Jemmy noch ungeklärt ist, nimmt ihn Roger als seinen Sohn an.

    Jamie ist auch froh, auch wenn ihn das ganze nachdenklich stimmt. Denn es werden immer mehr stimmen laut und alles scheint auf einen unausweichlichen Aufstand hinauszulaufen.

    Jamie will mit Claire auf Fraser's Ridge in Ruhe leben und die Siedlung weiter ausbauen indem Jamie weiter Mitgefangene Schotten zu sich holen will, die aus ihrer Heimat vertrieben wurden.
    Nur wie will er es schaffen wenn es im Volk immer mehr zu Zankereien kommt.

    Tolle Fortsetzung und bei Jamie und Claire wird es nie langweilig. Ich fand die Szenen und auch die Intrigen und die Stimmung die die Autorin hier eingefangen hat sehr gut gelungen.


     

    Fazit

    Absolut klasse geschrieben und ich Liebe diese Reihe!!!

     

    5 von 5 Sternen

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Kleine8310s avatar
    Kleine8310vor 2 Jahren
    Outlander Das flammende Kreuz

    "Outlander - Das flammende Kreuz" ist der fünfte Band der "Outlander" Buchreihe von Diana Gabaldon. In diesem Buch stehen sowohl die Protagonistin Claire, als auch der Protagonist Jamie vor Geschehnissen, die für sie selbst und ihre Liebe eine harte Bewährungsprobe darstellen. Das Buch beginnt im Jahr 1770 und spielt in North Carolina. Claire und Jamie Fraser haben sich auf ihrem Anwesen Fraser's Ridge eingerichtet und es scheint endlich auch Ruhe und Frieden einzukehren. Doch die Ruhe ist trügerisch, da es unter den vermehrt einwandernden Siedlern zu Unstimmigkeiten kommt und nicht nur untereinander gibt es Probleme, sondern auch die Zentralregierung steht in der Kritik. 


    Für Jamie bringen die ersten Aufstände auch eine schwere Entscheidung mit sich, bei der er sich fragen muss, auf welcher Seite er selber stehen möchte. Aber noch mehr Sorgen hat die Protagonistin Claire, denn sie weiß sicher, dass die anstehenden Unabhängigkeitskriege die Liebe zwischen ihr und Jamie auf eine sehr harte Probe stellen werden ...

    Der Einstieg in diesen fünften Band ist mir sehr gut gelungen. Ich mag ja den bildhaften und dennoch flüssigen Schreibstil von Diana Gabaldon recht gerne. Bei diesem Buch fiel mir aber sehr schnell auf, dass es doch einige ziemlich zähe Passagen gibt. Wenn es wenige Seiten gewesen wären hätte es mich auch gar nicht so sehr gestört, aber in diesem Buch musste ich mich an mehreren Stellen durch die Seiten kämpfen und das hat meine Lesefreude doch ziemlich gedämpft, was ich sehr schade fand! 



    Die Handlung war in Ordnung, aber die spannenden Stellen waren mir eindeutig zu rar gesät. Ich hatte vielmehr das Gefühl, dass sich die Autorin mit Stellen aufhält, die man gar nicht so ausschweifend hätte erzählen müssen. Das Buch ist mit über 1300 Seiten auch ein ordentlicher Wälzer und die Schrift ist ziemlich klein. Ansich mag ich dicke Bücher, wenn sie denn viele spannende Inhalte zu bieten habe. Das war hier, meiner Meinung nach, leider nicht der Fall, jedenfalls an zu wenigen Stellen. 

     

    Die Charaktere waren auch in diesem fünften Band sehr schön ausgearbeitet und ich habe die Entwicklungen der einzelnen Charaktere auch gerne mitverfolgt. Aber auch die tollen Charaktere konnten die etwas dünne Handlung leider nicht aufwiegen! Von mir gibt es daher leider nur 2,5 Rosen aufgerundet auf 3!

     

    "Outlander - Das flammende Kreuz" konnte mich leider nicht komplett überzeugen. Für meinen Geschmack wurde zuvieles ausgeschmückt, was die ohnehin nicht gerade dichte Handlung noch zäher gemacht hat! Schade!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    -nicole-s avatar
    -nicole-vor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Auch im fünften Band geht die Geschichte von Claire und Jamie spannend weiter!
    Es bleibt weiterhin abenteuerlich!

    Band 5 der Highland-Saga.

    North Carolina im Jahr 1770: Zusammen mit seiner Familie und einigen Pächtern reist Jamie Fraser in diesem Jahr erstmals zum Clantreffen der Highlander, das am Mount Helicon stattfindet. Ein großes Ereignis, denn hier soll am letzten Tag auch die Hochzeit von Brianna und Roger stattfinden und ihr kleiner Sohn Jeremiah "Jemmy" getauft werden. Doch hinter der Idylle des gathering spürt man schon die Unruhen in den Kolonien Amerikas und es ist nur eine Frage der Zeit, wann der Krieg ausbricht.

    Trotz der zu erwartenden Unruhen der Regulatoren geht das Leben auf Fraser's Ridge weiter. Claire und Jamie haben sich inzwischen auf ihrem Land ein neues Leben aufgebaut. Auch wenn das Leben in den Bergen von North Carolina nicht immer einfach ist, so sind sie doch glücklich hier. Doch Jamie beschäftigt neben seinen üblichen Sorgen noch etwas ganz anderes, was ihn einfach keine Ruhe lässt: Stephen Bonnet, der Mann, der seiner Tochter Brianna ernst Gewalt antat. Wird er sich an dem berüchtigtem Schmuggler rächen können?

    Neben vielen neuen Abenteuern und Ereignissen gibt es in diesem Band auch immer wieder ruhigere Abschnitte, die das alltägliche Leben auf Fraser's Ridge zeigen. Neben Claire und Jamie gehören inzwischen auch deren Tochter Brianna und Roger zu den Hauptfiguren. Es gibt hier oft ganz detailreiche Einblicke in die persönlichen Sorgen und Problemen der einzelnen Personen. Dieser Band hat eine gute Mischung zwischen ruhigen und rasanten Abschnitten.

    Mein Fazit: Die Geschichte geht spannend weiter! Ich bin nach wie vor begeistert von dem tollen Schreibstil und den detailreichen Schilderungen der Autorin. Es passiert wieder einiges und den Leser erwarten viele Abenteuer, Dramen und Überraschungen. Auch die ruhigeren Abschnitte sind interessant zu lesen. Da mich dieses Buch sehr gefesselt hat, vergebe ich fünf Sterne. Wirklich lesenswert.

    Kommentieren0
    28
    Teilen
    Pokerfaces avatar
    Pokerfacevor 3 Jahren
    Sehr schöne Fortsetzung der Reihe

    North Carolina im Jahr 1770. An einem strahlenden Herbsttag im Oktober veranstalten die schottischen Siedler am Mount Helicon ihr alljährliches Clantreffen. Doch das Idyll dieses heiteren Oktobertages ist trügerisch. In den Kolonien der Neuen Welt gärt es, denn die Kluft zwischen den reichen Aristokraten Amerikas und der wachsenden Zahl von Siedlern, die ums nackte Überleben kämpfen, wird immer unerträglicher. Überdies hat Jamie erst kürzlich die Witterung seines alten Erzfeindes aufgenommen: Stephen Bonnet - der Mann, der Brianna einst Gewalt antat. Und der vielleicht sogar Jemmys Vater ist. Aber alle privaten Konflikte verblassen angesichts der Schatten, die der Krieg zwischen der Alten und der Neuen Welt voraus wirft. Claire, die als Frau des zwanzigsten Jahrhunderts die Zukunft bereits kennt, weiß sicher, dass der bittere Krieg um die Unabhängigkeit kommen wird. Mit einem Blutvergießen, das ihre und Jamies Liebe auf die härteste Probe ihres Lebens stellt...

    Eigentlich habe ich nicht geglaubt, dass mich der fünfte Teil der Bücher noch fesseln kann, doch ich habe mich geirrt. Das war sogar der Teil, der bisher für mich persönlich der Schönste war. Mal abgesehen von den Kriegsszenen, die ich nicht ausstehen kann, ist in diesem Teil sehr viel auf die Heilkunst von Claire eingegangen worden und überhaupt auf die ganze Familie um Claire herum. Das hat mir ganz besonders gut gefallen.

    Auch dieser Teil wäre ein schöner Abschluss der Reihe gewesen. Aber wie wir wissen, kommen da ja noch drei...

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    Kelticas avatar
    Kelticavor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Die neue Heimat ist bedroht!
    North Carolina 1770

    Es brodelt in den Kolonien und Claire kennt die Zukunft ganz genau. Ihre und Jamies Liebe wird auf eine sehr harte Probe gestellt.

    Kommentieren0
    35
    Teilen
    B
    Bogardvor 6 Jahren
    Rezension zu "Das flammende Kreuz" von Diana Gabaldon

    Ich liebe die ganze Jamie Fraser Saga.Aber mein absoluter Liebling ist Roger.

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    DieBuchkolumnistins avatar
    Ich bin schon seit Beginn der Highland-Serie um Jamie Fraser und Claire Randall von Diana Gabaldon ein sehr großer Fan und habe gerade die ersten Bücher gleich mehrmals gelesen. Deswegen freue ich mich sehr über die kommende Verfilmung!

    "Die bereits länger in Arbeit befindliche Adaption der Buchreihe der Outlander-Saga von Autorin Diana Gabaldon hat nach einem Bericht von Deadline vom Sender Starz eine Serienbestellung erhalten. Dem Bericht zufolge kommt die Neuigkeit von der Buchautorin selbst, der die frohe Botschaft bei der Book Expo America 2013 herausgerutscht sei." Das ist bei den Serienjunies zu lesen! 


    Es wird ja dementsprechend noch ein paar Jahre dauern, bis wir die Serie tatsächlich zu sehen bekommen und erst recht in Deutschland - wenn überhaupt wahrscheinlich im PayTV, aber ich bin sehr gespannt und wenn es dann soweit ist, sollten wir auf jeden Fall nochmal die Reihe komplett hier zusammen lesen, oder? 

    Hier noch einmal die richtige Reihenfolge der Highland-Serie:
    1) "Feuer und Stein"
    2) "Die geliehene Zeit"
    3) "Ferne Ufer"
    4) "Der Ruf der Trommel"
    5) "Das flammende Kreuz"
    6) "Ein Hauch von Schnee und Asche"
    7) "Echo der Hoffnung"
    Zum Thema

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks