Diana Gabaldon Outlander - Feuer und Stein

(74)

Lovelybooks Bewertung

  • 66 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 14 Rezensionen
(30)
(23)
(13)
(4)
(4)

Inhaltsangabe zu „Outlander - Feuer und Stein“ von Diana Gabaldon

Schottland 1946: Die englische Krankenschwester
Claire Randall ist in den zweiten Flitterwochen,
als sie neugierig einen alten Steinkreis betritt
und darin auf einmal ohnmächtig wird.
Als sie wieder zu sich kommt, befindet
sie sich im Jahr 1743 – und ist von jetzt auf
gleich eine Fremde, ein »Outlander«.

Ein echt tolles Hörbuch. Sehr unterhaltsam!

— eulenmatz

Teilweise ist das Buch etwas langatmig, nichtsdestotrotz empfehlenswert

— Naschlchen

Zu Beginn faszinierend und interessant, aber dann... kam plötzlich eine Kitschwelle nach der anderen angerollt. Musste eine Hörpause machen.

— Liemare

Gegen Ende etwas lang, aber so so schön!

— Hideyou

wow einfach super ich bin verliebt in diese Reihe

— RebiReb

Ein Epos, der sich streckenweise sehr zieht, aber mit sympathischen Protagonisten und einer fesselnden Geschichte punkten kann.

— Niob

Tolle Story, Tolle Charaktere! Einfach Klasse!!

— Nilita

Mir insgesamt zu kitschig.

— Buchina

Über 37 (!!!) Stunden Hörgenuß. Sagenhafte Kulissen, starke Charaktere und große Gefühle. So ist Diana Gabaldon bekannt!

— Floh

Also mir gefällt es sehr gut und auch die Sprecherin! Werde ich sicher auch mal wieder hören.

— MissWatson76

Stöbern in Historische Romane

Die Festung am Rhein

Spannend mit Gefühl!

YvetteH

Die Fallstricke des Teufels

Mittelalterliche History im unscheinbaren Gewand präsentiert...

widder1987

Die rote Löwin

Kein historischer Roman wie jeder andere! So spannend wie grausam und nichs für zartbesaitete!

Wortteufel

Marlenes Geheimnis

Sehr bewegende Familiengeschichte, 4,5 Sterne

lenisvea

Das Gold des Lombarden

Köln im Mittelalter - ein bisschen Geschichte, ein bisschen Krimi und eine starke Frau!

mabuerele

Tod an der Wien

Charmant und gut-durchdacht - ab nach Wien...

dreamlady66

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Die Galerie der Düfte" von Julia Fischer

    Die Galerie der Düfte

    juliafischer

    Liebe LB-Community, liebe Hörbuchfans,die Leserunde meiner Galerie der Düfte läuft noch, trotzdem würde ich paralell gerne mit dem HÖRBUCH des audio media Verlags eine HÖR-Runde eröffnen. Es ist ein Sommertitel, der zwischen München und Florenz spielt, und Urlaubsstimmung verbreitet. Ein Duftroman mit ausgeprägter Herznote für die Romantiker unter euch.Wer hat Lust, Bilder zur Recherche zu sehen, etwas über die Parfumherstellung und das Destillieren feiner Hydrolate zu erfahren, während er gemeinsam mit mir eintaucht?Ich freue mich über eure Bewerbungen!

    Mehr
    • 758

    Querleserin

    11. June 2017 um 01:38
    juliafischer schreibt Die Hörrunden sind bei nur 5 CD's meist nicht so umfangreich. Da hört man sich schnell durch. Aber ich hatte schon Zuhörer, die sich danach das Buch besorgt haben, weil sie die Geschichte gern im ...

    Hallo Frau Fischer, ich finde es wirklich schade, dass ihr Hörbuch gekürzt ist. Seit ich gemerkt habe, dass ich bei einem Hörbuch, welches wirklich stark gekürzt war einen Großteil der Geschichte ...

  • Jamie und Claire, das Traumpaar :)

    Outlander - Feuer und Stein

    Nilita

    16. April 2016 um 16:44

    Habe dieses Buch vor gefühlten 10 Jahren gelesen, gleich zu Beginn, als es in Deutschland herausgebracht wurde. Es ist immer noch eines meiner absoluten Lieblingsbücher, von dem ich immer wieder begeistert und sehr gerne erzähle. Ich lese auch immer wieder einzelne Passagen daraus, weil ich diese so toll oder bewegend finde. Mittlerweile ist auch meine Beste Freundin eine begeisterte Leserin :) Jamie und Claire sind einfach so ein tolles Paar. Dazu noch die tolle Lanschaft und ein bisschen historischer Hintergrund und schon hat man das perfekte Buch :)

    Mehr
  • toller Auftakt mit viel Gefühl......

    Outlander - Feuer und Stein

    steffis-und-heikes-Lesezauber

    06. January 2016 um 10:38

    Kurzbeschreibung Schottland 1946: Die englische Krankenschwester Claire Randall ist in den zweiten Flitterwochen, als sie neugierig einen alten Steinkreis betritt und darin auf einmal ohnmächtig wird. Als sie wieder zu sich kommt, befindet sie sich im Jahr 1743 – und ist von jetzt auf gleich eine Fremde, ein »Outlander«. Meinung Da ich schon viel Positives über Outlander gehört habe, die Serie im Fernsehen aber nicht gesehen und mir das Buch mit den 1136 Seiten momentan doch etwas zu lang war, entschied ich mich für das Hörbuch. Gut ca. 33 Stunden sind auch nicht gerade schnell gehört, aber neugierig wie ich bin und mittendrin doch mal gerne etwas Historisches mag, machte ich mich voller Erwartung daran und ich muss sagen, es war genauso, wie ich es mir vorgestellt habe. Dieser erste Teil „Feuer und Stein“ war von der ersten Minute an spannend und interessant zu verfolgen. Ich tauchte in eine Welt voller Grausamkeiten, Ungerechtigkeit, aber auch Liebe und Ehre ein. Frau Gabaldon hat eine Atmosphäre aufgebaut, dass mir an einigen Stellen richtig Gänsehaut abrang. Ihre perfekt bildliche Darstellung und die sehr gute Recherchearbeit gaben mir ein am Ende sehr zufriedenstellendes Gefühl und die Neugierde auf Band 2 wurde enorm geweckt. Auch die Charaktere wurden meiner Meinung nach sehr gut in Szene gesetzt. Jeder so verschieden und doch absolut sympathisch. Egal ob gut oder böse, ich fand sie alle klasse. Claire wurde als starke und kluge Frau dargestellt, die mit ihrer Vergangenheitsreise sehr gut klar kam. Sie ist anpassungsfähig, liebenswert und einfach nur toll. Sie kämpft sich in der ihr unbekannten Welt durch und findet rasch Gefallen daran. Jamie ist der Wilde, Geächtete, der sehr oft stur sein kann. Dennoch hat er ein weiches Herz und würde für Claire alles machen. Aber auch die Nebencharaktere  wurden gut dargestellt und die Umgebungsbeschreibungen waren einfach perfekt. Und somit konnte ein tolles Kopfkino entstehen. Die Sprecherin Brigitta Assheuer hat mir auch ganz gut gefallen. Ihre Tonlage war warm und irgendwie anziehend. Ich hörte ihr gerne zu und sie hat mich in den Bann gezogen. Cover Das Cover wurde in meiner Lieblingsfarbe Blau gehalten. Fast mittig ist eine silberne Schnalle oder Ornament zu sehen. Passend für diesen Mittelalterroman. Fazit „Outlander – Feuer und Stein“ ist eine perfekte Mischung aus romantischer Liebesgeschichte, Mittelalterroman und einem perfekten Abenteuer mit tollen Charakteren und viel top Recherche. Ich werde auf jeden Fall den zweiten Teil auch noch hören, denn ich bin schon ganz gespannt, wie es weiter geht. Um noch etwas Luft nach oben zu lassen, vergebe ich hierfür sehr gute 4 von 5 Sternen und eine absolute Lese-/Hörempfehlung.

    Mehr
  • Ein grandioses Buch, ein riesiger Erfolg! Nun auch als sagenhaftes ungekürztes Hörbuch! WOW

    Outlander - Feuer und Stein

    Floh

    Nach dem unglaublichen Bucherfolg und der aktuellen Serienverfilmung dieser großartigen Saga, gibt es nun auch das Hörbuch in ungekürzter Version zu "Outlander - Feuer und Stein" von der einzigartigen Autorin Diana Gabaldon als Lesung. Die Highland-Saga berührt das Herz und die Sinne. Sprecherin Birgitta Assheuer entführt in vergangene Epochen und an sagenhafte Schauplätze.  Erschienen im Argon Hörbuch Verlag (http://www.argon-verlag.de/) Zum Hörbuch / Beschreibung: „Schottland 1946: Die englische Krankenschwester Claire Randall ist in den zweiten Flitterwochen, als sie neugierig einen alten Steinkreis betritt und darin auf einmal ohnmächtig wird. Als sie wieder zu sich kommt, befindet sie sich im Jahr 1743 – und ist von jetzt auf gleich eine Fremde, ein »Outlander«“ Dauer: 4 CD´s – 37 Stunden; 2 Minuten Art: ungekürzte Lesung Genre: Historischer Roman / Saga; Hörbuch zum gleichnamigen Roman und zur aktuellen Verfilmung Handlung: Claire will mit ihrem Mann 1946 die Gräuel des Krieges hinter sich lassen. Dazu fahren sie nach Schottland an den Ort an dem sie geheiratet haben, hier wollen sie ihre zweiten Flitterwochen erleben. Bei einer Besichtigung eines Steinkreises wird Claire in eine andere Zeit ins Jahr 1743 gezogen. Inmitten der Rebellion der schottischen Rebellen gegen die englischen Besatzer und Widersacher. Durch ihr auffallendes Verhalten wird sie schnell als Hexe verschrieen und lacht sich den ein oder anderen starken Feind an. Nur Jamie, ihr Retter in der Not, kann sie vor dem Schlimmsten beschützen. Doch Claires Herz hängt noch an Frank, ihrem Ehemann. Nach und nach merkt sie dass sie auch für Jamie Gefühle entwickelt. Wie wird sie sich endgültig entscheiden? Grandiose Kulissen, starke Charaktere und große Gefühle. Feuer und Stein in allen Ehren! Cover / Umsetzung: Das Cover besticht durch Wiedererkennungswert, denn es zeigt sich im selben Gewand wie das gleichnamige Buch. Eindringliches Blau, starke Kontraste, hohe Symbolkraft. Historisch angemutet, aber modern gestaltet. Eine gelungene Inspiration zum Inhalt der großen Saga. Ein spektakulärer Schriftzug des Titels und die Assoziation zu einem großen Abenteuer. Das Hörbuch befindet sich in einer stabilen Hülle, die CD´s werden gut geschützt. Die Kapitellängen und die Strukturierung finde ich sehr gut gelungen. Da kann man auch gerne mal den Stopp-Knopf drücken, und jederzeit seine passende Stelle wiederfinden, bei über 37 Stunden (!!!!!) Hörgenuß eine willkommene Möglichkeit sich Hörpausen zu gönnen. Zum Schreibstil der Autorin und zum Lesestil der Sprecherin: Zum Schreibstil von unserer Autorin Diana Gabaldon muss eigentlich gar nicht mehr viel gesagt werden. Ihre Erfolge mit ihrer Highland-Saga allein sprechen für das sagenhafte und große Talent dieser Autorin. D. Gabaldon hat ein talentiertes Händchen für fantastische Welten, neue Dimensionen, viel Spannung, Action und Gefühl. Mit ihrer träumerischen und entfliehenden Art und ihrem facettenreichen Wortschatz bietet sie den Lesern ihrer historischen Romane in dieser gewaltigen Landschaft ein breites Spektrum an Platz für eigene Mutmaßungen, Spekulationen und Tiefe in der Handlung. Ihre weitreichenden Ideen, die Gabe Bilder zu erschaffen und in eine Welt zu entführen, die man sich hätte niemals zuvor vorstellen können, ist nur eines der großen Talente, die Diana Gabaldon als Autorin auszeichnen. In ihrem Auftakt zu diesem Epos hat sie mich schon als Genießerin ihrer Romane und nun auch des Hörbuchs gewonnen. Diese einzigartigen Welten, all das große Gefühl, Claire, Frank und Jamie all diese starken Charaktere, der Krieg, die Aufstände, der Zusammenhalt, die große Aufgabe und das besondere Erleben… Teil 1 knüpft ein starkes Band und als Lesung bietet dieser Auftakt ungehinderten Hörgenuß. Super Umsetzung. Man leidet, hofft, kämpft und ängstigt mit den Protagonisten. Die Dinge entwickeln sich mit einem Automatismus, und bieten großes Kopfkino. Sprecherin Birgitta Assheuer blüht in der Rolle als Sprecherin und Leserin dieser Saga richtig auf. Sie gibt den Charakteren und Persönlichkeiten Leben und Flair. Sie hat mich mit ihrer unglaublich abwechslungsreichen Stimme als Hörerin gewonnen. Ihre Gabe, all diese Ereignisse, Emotionen und die ganze Aura, die im Buch geschildert ist, der Welten und Epochen, zu Gehör zu bringen hat mich sehr begeistert. Zunächst war ich sehr skeptisch, da das Buch einfach einzigartig zu lesen ist und ich sorge hatte, dass dieser gewaltige Emotionswechsel durch eine Lesung abhanden kommen könnte... Glücklicherweise gelingt es dieser Sprecherin an die große Vielfalt der Eindrücke anzuknöpfen, die beim Selberlesen entstehen. Birgitta Assheuer verleiht der Handlung Leben, Impulsivität und Facette. Sie bietet in diesem Hörbuch, in dieser unglaublich langen und ungekürzten Lesung, all dass, was die Autorin Diana Gabaldon in ihren Büchern übermitteln und darbieten vermag, durch ihren ehrlichen und überzeugten Erzählstil . Assheuer wirkt keinesfalls aufgesetzt oder gekünstelt. Einzigartigkeit und phantastischer Flair und Atmosphäre und sagenhafte Nähe zu den Geschehnissen und Zeiten. Sprecherin Birgitta Assheuer schlüpft ebenso gekonnt und überzeugend auch in all die anderen Rollen egal ob Gut oder Böse. Obwohl es keine Inszenierungen gibt, lebt diese Lesung wie ein buntes Hörspiel und einer Welt voller Harmonie und düsteren Gefahren. Einziges Mano und Grund für den Sternabzug ist die stellenweise verwirrende Mischung aus unterschiedlichen Dialogen, die zunächst schwer auseinanderzuhalten sind. Wenn man den Roman als Buch nicht kennt, wird es an einigen Stellen mit vielen wechselnden Diologen sicherlich etwas mühselig und anstrengend, den Faden nicht zu verlieren. Dieser wird aber gewiss an späterer Stelle wieder aufgegriffen und eine runde und stimmige Geschichte formt sich weiter. Die Autorin: "Diana Gabaldon, geboren 1952 in Arizona, war Professorin der Meeresbiologie, bevor sie zu schreiben begann. Mit Feuer und Stein begründete sie die international gefeierte und millionenfach verkaufte Highland-Saga. Diana Gabaldon ist verheiratet und hat drei Kinder." Die Stimme / die Sprecherin: "Birgitta Assheuer ist Sprecherin in Hörfunk und Fernsehen. Mit ihrer weichen und sinnlichen Stimme ist sie eine beliebte Hörbuchsprecherin, der es gelingt, jeder Figur unverwechselbares Leben einzuhauchen." Fazit: Eine glanzvolle 4 Sterne Lesung zu einem sagenhaften Bucherfolg, gekonnt gemeistert und trotz oder gerade wegen der unglaublichen Länge von über 37 Stunden keinesfalls langatmig oder trist. 

    Mehr
    • 18

    Avirem

    13. June 2015 um 17:04
    Miia schreibt Du solltest definitiv die komplette Reihe lesen. Das ist schon seit Jahren meine Lieblingsreihe. Einfach grandios und nie langweilig obwohl die Bücher so dick sind ;)

    Ich liebe dicke Wälzer. Möchte die Reihe definitiv weiterverfolgen.

  • “Outlander” – Der erste Band endlich vollständig und in neuer Übersetzung

    Outlander - Feuer und Stein

    BerlinerLesezeichen

    Als großer Fan der Highland-Saga und vor allem als Literaturübersetzerin war ich ganz besonders gespannt auf die Neuübersetzung des ersten Bandes von Diana Gabaldons deutscher Stammübersetzerin Barbara Schnell. Und schon als ich das Buch auspacke ist offensichtlich, dass die “alte” Übersetzung eine gekürzte Version des Buches ist, denn die neue ist sichtbar dicker.  Für alle, die die Geschichte noch nicht kennen: Nach Ende des Zweiten Weltkriegs verbringen Claire und ihr Mann Frank Randall in den schottischen Highlands eine Art zweite Flitterwochen, um sich nach der langen Trennung wieder näher zu kommen. Während Frank sich mit der Ahnenforschung und der Spurensuche nach seinem Vorfahr Black Jack Randall beschäftigt, interessiert sich Claire für Pflanzen. Bei einem ihrer Streifzüge an einem alten Steinkreis wird sie durch die Zeit katapultiert und landet im Jahr 1743 – quasi direkt vor den Füßen von Black Jack Randall, der Frank zwar sehr ähnlich sieht, aber eine schwarze Seele hat. Gerettet wird sie von einer Gruppe Schotten. Darunter ist ein Verletzter, der junge Jamie, der – selbst Geächteter – Claire mit weniger Misstrauen begegnet, als die anderen. Zwischen den beiden entwickelt sich eine zarte Freundschaft, und als Claires einzige Rettung darin besteht, Jamie zu heiraten, um Schottin zu werden und so der Verfolgung durch Black Jack Randall zu entgehen, willigt sie widerstrebend ein. Denn so hat sie auch mehr Bewegungsfreiheit, denn sie will zum Steinkreis zurück – in ihre eigene Zeit und zu Frank. Das stellt sich als schwieriger heraus als gedacht, und außerdem fühlt sie sich zu Jamie weit mehr hingezogen, als sie das zugeben möchte… Ganz klar macht die neue Übersetzung einen runden und einfach “vollständigeren” Eindruck. Während ich bei der alten Übersetzung manches Mal beim Lesen gestutzt oder mich gewundert habe, weil ich das Gefühl hatte “Hier fehlt doch eine Info” oder “Der Stil ist plötzlich ein ganz anderer” – teilweise bestimmt Berufskrankheit 😉 -, erschließt sich jetzt alles folgerichtig und fließt sprachlich sehr schön und homogen. Obwohl ich das Original nicht kenne, vermute ich stark, dass die Neuübersetzung dem Werk wesentlich gerechter wird. Und ich finde es sehr schön, dass diese entstanden ist auf Betreiben von Autorin und Übersetzerin und dass sich ein Verlag gefunden hat, dieses Projekt in Angriff zu nehmen.  Nicht zu vergessen ist überdies, dass auf VOX zurzeit die Verfilmung als TV-Serie ausgestrahlt wird, immer mittwochs im 20.15 Uhr eine Doppelfolge.

    Mehr
    • 2
  • Kindle-Buffet: Kostenlose E-Books bei Amazon

    Kindle Buffet

    sursulapitschi

    Nein, dies ist keine Leserunde, sondern der Thread für:   Kostenlose e-books   Viele fleißige Menschen posten für uns täglich jede Menge Links für kostenlose e-books. Da es sehr viel bequemer wäre, wenn die einzelnen Links nach Genres sortiert aufrufbar wären (und Lovelybooks uns da technische Grenzen setzt), ist dies hier der Versuch, das Thema praktischer zu gestalten. Hier könnt ihr Links einstellen, wenn ihr kostenlose e-books entdeckt habt, oder einfach stöbern. Viel Spaß!  

    Mehr
    • 12239
  • Das Geld nicht wert

    Outlander - Feuer und Stein

    liken

    18. September 2014 um 12:24

    Das Buch ist für mich ein Immer-Wieder-Lesevergnügen. Darum freute ich mich es mal hören zu können. Aber es kommt nicht rüber. Die im Buch sehr genauen Beschreibungen der Personen im Umfeld der Beiden fehlen oder sind stark verkürzt. Ich hatte den Eindruck, es sei ein anderes Buch.  Vielleicht macht es Spaß, wenn man das Buch nicht kennt, aber selbst dann wird es wohl nur ein mittelmäßiges Hörvergnügen sein.

    Mehr
  • Enttäuschend...

    Outlander - Feuer und Stein

    LEXI

    Aufgrund vieler Leseempfehlungen und der Tatsache, dass Daniela Hoffmann (synchronisiert Julia Roberts!) diesem Hörbuch ihre Stimme verlieh, kaufte ich "Feuer und Stein" - und war zutiefst enttäuscht. Langweiliger Plot, emotionslose Vertonung, dahinplätschernde Ereignisse, die es allesamt nicht schafften, mein Interesse auch nur in geringster Weise zu wecken. Nach mehr als einem Drittel gab ich frustriert auf - definitiv nicht mein Fall. Schade!

    Mehr
    • 6
  • Lesemarathon zum Welttag des Buches! (27.&28.04.)

    litschi

    Hallo ihr Lieben! Der Welttag des Buches ist der Feiertag für alle Bücherfreunde und solche, die es werden wollen. Um die Welt mit ihrer Begeisterung für Bücher anzustecken, haben sich die Bloggerinnen Dagmar und Christina eine ganz besondere Aktion überlegt: „Blogger schenken Lesefreude!“. Sie haben etliche Blogger zusammengetrommelt, die am Welttag des Buches (23.04.) Bücher verschenken wollen. Mehr Informationen gibts im passenden Streamthema. Wir finden: eine tolle Idee! Und die perfekte Möglichkeit sich noch einmal mit Büchern zu versorgen vor unserem großen Lesemarathon, den wir am Wochende nach dem Welttag des Buches starten!  Was ist ein Lesemarathon? Beim Lesemarathon versuchen wir eine bestimmte Zeit lang so viel wie möglich zu lesen, ohne dabei den Spaß zu verlieren. Jeder kann in seinem eigenen Tempo und mit dem Buch/den Büchern seiner Wahl teilnehmen. Dazwischen treffen wir uns hier und tauschen uns über Bücher aus, quatschen einfach ein bisschen und, weil wir neugierig sind was ihr so lest, haben wir uns auch ein paar Aufgaben ausgedacht, die ihr lösen könnt. Wir starten am Samstag, dem 27.04. um 09 Uhr und posten hier alle 2 Stunden eine neue Aufgabe. Reinschauen lohnt sich also :) Enden wird der Lesemarathon nach 24 Stunden, also am Sonntag, dem 28.04. um 09 Uhr.  Unter allen Teilnehmern, verlosen wir ein tolles Buchpaket! Natürlich könnt ihr auch über Twitter (Hashtag #lblm) oder auf euren Blogs eure Lesefortschritte und Aufgaben posten. Und damit uns das Warten auf den Startschuss nicht so lang wird, können wir die Zeit gleich nutzen und schon ein wenig planen. Also: Was werdet ihr so lesen? Habt ihr euch ein Leseziel für den aktuellen Marathon gesetzt? Warum nehmt ihr teil und wart ihr bereits dabei? :) Aufgabenübersicht: 1. Aufgabe - 9 Uhr: Welches Buch liest du denn gerade und wie gefällt dir das Cover?  2. Aufgabe - 11 Uhr: Aus welchem Genre stammt das Buch, das du gerade liest? Liest du öfter Bücher aus diesem Genre? Wenn ja, was reizt dich besonders daran? Hast du vielleicht sogar besondere Empfehlungen aus diesem Genre für uns?  3. Aufgabe - 13 Uhr: Wir sind unheimlich neugierig… verrate uns doch bitte den 3. Satz auf deiner aktuellen Seite. 4. Aufgabe -15 Uhr: Hast du dich schon mal gefragt wie viele Leute eigentlich gerade das Gleiche lesen wie du? Schau gleich mal auf LovelyBooks nach und berichte uns!  5. Aufgabe - 17 Uhr:  Wo befindest du dich? An welchem Ort spielt das Buch, das du gerade liest? 6. Aufgabe - 19 Uhr:  Schreibe eine Kurzmeinung zu dem Buch, das du gerade liest oder zuletzt gelesen hast. Wir sind gespannt, wie du dein aktuelles Buch findest! 7. Aufgabe - 21 Uhr: Beschreibe den Protagonisten/die Protagonistin deines Buches in drei Worten. 8. Aufgabe - 23 Uhr: Wir lieben gute Rezensionen! Belohne eine gute Rezension zu dem Buch das zu gerade liest oder zuletzt gelesen hast. Das kannst du tun, indem du auf die Rezension und dann rechts auf das ♥ klickst. 9. Aufgabe - 01 Uhr: An alle Nachtleseeulen: verratet uns doch die besten Tipps und Tricks zum Wachbleiben. Wie haltet ihr euch wach, wenn euch die Augen schon zu fallen, ihr aber unbedingt weiterlesen wollt? 10. Aufgabe - 3 Uhr: Hast du eigentlich Gemeinsamkeiten mit einer Person aus dem Buch? Gibt es eine Figur mit der du dich identifizieren kannst? Welche ist das und wieso? 11. Aufgabe - 5 Uhr: Stell dir vor das Buch würde verfilmt werden. Wie müsste die Person sein, die die Hauptrolle spielt? Hast du einen konkreten Schauspieler vor Augen? Was hältst du generell von Buchverfilmungen? 12. Aufgabe - 7 Uhr: Es ist doch immer wieder toll Leser mit einem ähnlichem Buchgeschmack zu finden und sich auszutauschen. Auf LovelyBooks werden dir auf der eingeloggten Startseite in der rechten Leiste etwas weiter unten User mit ähnlichem Buchgeschmack angezeigt. Wie wäre es, wenn du einem von ihnen eine Buchempfehlung oder einfach nur einen netten Gruß an die Pinnwand postest? 13. Aufgabe - 9 Uhr: Wie viele Seiten hast du insgesamt gelesen? Wie hat dir der Lesemarathon gefallen? -- FAQs: a) Muss man wirklich 24h durchlesen?  Nein, natürlich nicht, jeder beteiligt sich in dem für ihn möglichen Rahmen. Das können auch nur 3-4 Stunden am Samstag sein, jeder liest eben wann, wie und wo er Zeit hat. Es geht hierbei um den Austausch und das Lesen zu zelebrieren. b) Braucht man einen Blog, um mitmachen zu können?  Anfangs war das so, dies wollen wir aber ändern. Darum kann man sich nun auch über LovelyBooks und Twitter beteiligen. Selbstverständlich kann man auf einem Blog in größeren Beiträgen länger berichten, Bilder von den Büchern etc. einbauen, aber wir wollen soviele Teilnehmer wie möglich erreichen bzw. zum Lesen bringen - egal auf welcher Website. c) Wie kann ich mich beteiligen?  Grundsätzlich kann jeder mitmachen, spontan einsteigen & kommentieren. Einfach mit der Kommentarfunktion hier posten und los geht's!

    Mehr
    • 1046
  • Rezension zu "Feuer und Stein" von Diana Gabaldon

    Outlander - Feuer und Stein

    78sunny

    04. November 2012 um 22:39

    4 von 5 Sternen Inhalt: Claire will mit ihrem Mann 1945 die Gräuel des Krieges hinter sich lassen. Dazu fahren sie nach Schottland an den Ort an dem sie geheiratet haben. Bei einer Besichtigung eines Steinkreises wird Claire in eine andere Zeit, 1743, gezogen. Inmitten der Rebellion der schottischen Rebellen gegen die englischen Besatzer. Durch ihr auffallendes Verhalten wird sie schnell als Hexe verschrieen und lacht sich den ein oder anderen starken Feind an. Nur Jamie, ihr Retter in der Not, kann sie vor dem Schlimmsten beschützen. Doch Claires Herz hängt noch an Frank, ihrem Ehemann. Nach und nach merkt sie dass sie auch für Jamie Gefühle entwickelt. Wie wird sie sich endgültig entscheiden? Wie kam das Buch zu mir Ich hatte schon oft von der Geschichte gehört und da mich historische Liebesromane durchaus begeistern können wenn sie gut geschrieben sind, wollte ich es einmal versuchen. Die gedruckte Variante war mir dann aber doch zu dick und ich wagte mich erst einmal an das Hörbuch. Ich habe es für 5,89 € bei ReBuy erstanden. Aufmachung/Qualität Das Hörbuch ist eher schlicht aufgemacht. Auch die CDs sind sehr einfach gehalten. Allerdings gefällt mir das besser als irgend ein Nackenbeißer-Cover. Meinung: Die Grundidee ist jetzt nicht wahnsinnig originell, aber doch recht unterhaltsam. Leider ist das Hörbuch gekürzt und das merkte man der Geschichte auch sehr stark an. Es gab stellen an denen Claire aus einer Ohnmacht erwacht, die nie vorher erklärt wird und auch einige andere Stellen waren sehr undurchsichtig aufgrund der Kürzung. Ich kann daher nur empfehlen das Buch zu lesen. Ich werde das auf jeden Fall irgendwann nachholen. Das Buch weißt eine sehr ausgewogene Mischung aus historischem Hintergrund und Liebesgeschichte auf. Dadurch bleibt es durchweg unterhaltsam ohne zu langweilen. Es werden Themen wie die Geschichte Schottlands, Hexenjagd und allgemein die sozialen Schichten und Geschlechterunterschiede dieser Zeit angerissen. Auf mich wirkte das ganze überzeugend, aber ich habe mich nicht weiter mit der Richtigkeit dieser Darstellungen beschäftigt. Zum Ende hin nahm das ganze dann noch einmal etwas an übersinnlicher Note zu, was mir dann doch etwas zu unglaubwürdig vermittelt wurde. Den Schreibstil kann man bei einem Hörbuch nur sehr schlecht einschätzen. Es wirkte auf jeden Fall nicht Detailüberladen, aber ob das an der Kürzung lag oder allgemein so ist, kann ich nicht sagen. Es gab einige Ungereimtheiten, die nicht nur auf die Kürzung zurückzuführen sind. Zum einen war mir Claire für eine Frau aus dem Jahr 1945 viel zu weltoffen und freizügig. Das passte einfach nicht. Dann gab es eine Stelle in der Homosexualität ins Spiel kam und ich kann mir nicht vorstellen, dass im Jahr 1743, dieses Thema ohne großes Entsetzten und Unglauben aufgefasst wurde. Ich hätte mir eher vorgestellt, dass man es für unmöglich gehalten hätte. Für mich passte die Gleichgültigkeit mit der es aufgenommen wurde einfach gar nicht in die Zeit. Selbst Claire aus ihrer Zeit (1945) hätte etwas naja sagen wir mal überraschter und geschockter reagieren müssen. Aber auch hier weiß ich nicht wie viel gekürzt wurde. Die Sprecherin, Daniela Hoffmann, machte ihre Sache recht gut. Sie hat eine sehr angenehme Stimme. Anfangs las sie mir zu langsam, aber dann gewöhnte ich mich daran. Das Buch war eher unterhaltsam als spannend. Leider erinnerte es mich sehr an ein anderes Buch, dass ich gelesen habe. Abgekupfert muss dann aber die andere Autorin haben, da Diane Gabaldon ihr Buch viel früher herausgebracht hat. Die entscheidenden Zwischenszenen spielten sich fast haargenau so ab wie in dem anderen Buch. Die Emotionen kamen wirklich sehr gut herüber. Die anfängliche Hin-und-Hergerissenheit von Claire zwischen Frank und Jamie sowie ihre alten Welt und den Highlands war sehr überzeugend. Richtig gefesselt haben mich aber die Folterszenen und das Trauma, dass Jamie danach hatte. Das wirkte alles sehr realistisch. Claires Versuch der Heilung dagegen nicht, aber das tut hier nichts zur Sache. Claire ist ein sympathischer Hauptcharakter, aber wie oben schon beschrieben, passt ihr Verhalten eher zu einer Frau aus den 70er oder 80er Jahren. Die Highlander kamen gut als raue Typen herüber, so wie ich sie mir vorstelle. Allerdings entwickelten sich die Charaktere auf Grund der gekürzten Fassung oft zu abrupt. Das betraf vor allem Jamie und Jonathan. Der erste Eindruck von beiden war so völlig anders als sie sich dann im späteren Verlauf zeigten. Ich wünschte wirklich ich hätte das Buch gelesen. Die Erotik kommt eigentlich erst am Ende so richtig ins Spiel, aber da ist sie der Knaller. Es wird sehr sinnlich beschrieben. Die Liebesgeschichte wirkt ein wenig überschnell und undurchsichtig, was aber sicher an der Kürzung liegt. Trotzdem passen Claire und Jamie sehr gut zueinander und ich fand es sehr romantisch wie wichtig sie sich am Ende geworden sind und was sie bereit sind für den anderen zu opfern. Man nimmt es ihnen auch wirklich ab. Grundidee 4/5 Schreibstil 4/5 Sprecher 4/5 Spannung 3/5 Emotionen 5/5 Charaktere 4,5/5 Erotik 4,5/5 Liebesgeschichte 4,5/5 Lesergruppe: Diese Hörbuch ist für Leser/Hörer die sich gern Liebesgeschichten anhören in denen auch der geschichtliche Hintergrund eine Rolle spielt. Dieser wird aber nicht überbetont und das Buch wird dadurch auch nicht dröge. Fazit: 4 von 5 Sternen Ein wirklich schöner Liebesroman mit gut vermitteltem historischem Hintergrund. Leider wurde das Buch deutlich spürbar gekürzt und ich würde daher doch das Buch und nicht das Hörbuch empfehlen.

    Mehr
  • Rezension zu "Feuer und Stein" von Diana Gabaldon

    Outlander - Feuer und Stein

    Gruenente

    22. November 2011 um 19:37

    Frau reist versehentlch in die Vergangenheit und beginnt dort ein neues, spannendes Leben mit einer neuen Liebe.
    Schon sehr schnulzig, aber typische historische Unterhaltung mit Liebe, Sex, Gewalt und spannenden Abenteuern.
    Gut gelesen von Julia Roberts Synchronstimme.

  • Rezension zu "Feuer und Stein" von Diana Gabaldon

    Outlander - Feuer und Stein

    Dubhe

    08. September 2011 um 10:04

    Den Inhalt und meine Meinung zum Inhalt habe ich schon geschrieben zum Buch.
    .

    Die Stimme der Leserin ist angenehm, doch sie hat keine bemerkenswerte Stimme.
    Das Hörbuch ist schon etwas länger (6 oder 7 Stunden).

  • Frage zu "Feuer und Stein" von Diana Gabaldon

    Outlander - Feuer und Stein

    Clair

    Hallo Ihr Lieben,
    könnt Ihr mir sagen auf welcher Seite, in welchem Abschnitt das Alter von Clair genannt wird?
    Kann es leider nicht finden. LG

    • 2
  • Rezension zu "Feuer und Stein" von Diana Gabaldon

    Outlander - Feuer und Stein

    AllesSchwarz

    19. April 2010 um 11:27

    Ich bin doch sehr enttäuscht von dem Hörbuch. Klar, man kann 800 Seiten nun mal nicht komplett auf 6 CDs packen, aber da wurde doch erbarmungslos zusammengestrichen. Habe die Reihe vor etlichen Jahren gelesen, aber mir fehlten doch einige Dinge und auch Claire hab ich mir deutlich selbstbewusster vorgestellt!! Überlege mir ernsthaft ob ich die anderen Teile überhaupt noch hören soll oder lieber gleich noch mal lese!! Und im Hörbuch wirkt es gegen ende immer mehr wie eine fürchterliche Schmonzette....

    Mehr
  • Rezension zu "Feuer und Stein" von Diana Gabaldon

    Outlander - Feuer und Stein

    Armillee

    09. November 2009 um 15:52

    Wunderschön. Eine wahnsinnige Liebesgeschichte mit viel aufregenden Aspekten. Sehr gut beschrieben war die Zerrissenheit von Claire, weil sie zwei Männer liebt. Und besonders gut finde ich, dass die Beschreibung der vielen Personen leicht zu merken sind. Man verliert nicht den Faden. Gerne hätte ich noch erfahren, wie es Claires ersten Mann Frank ergangen ist, als Claire spurlos verschwand. Die Geschichte Schottland bekommt man nebenbei eingetrichtert und ich hatte Lust, mich intensiver über Wiki zu informieren und Karten über Colloden anzusehen. Ein 5-Sterne-Buch

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks