Diana Gabaldon Zeit der Stürme: Vier Highland-Kurzromane

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(5)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Zeit der Stürme: Vier Highland-Kurzromane“ von Diana Gabaldon

Prall, lustvoll, kühn – diese Romane machen süchtig 1759: Kurz vor Beginn des Krieges erreicht Lord John Grey Kanada, wo ihm inmitten der Schrecken die Augen für kleine Wunder geöffnet werden. 1761: Lord John Grey wird nach Jamaica entsandt, um einen Aufstand niederzuschlagen. Doch die Rebellen greifen auf die finstersten Wurzeln ihrer Kultur zurück – Voodoo! 1778: Der Graf von St. Germain ist überzeugt, dass Joan das Geheimnis der Unsterblichkeit besitzt. Doch sie steht unter dem Schutz ihres schottischen Cousins Michael Murray. 1940: Der Armee-Flieger Jeremy MacKenzie wird in die Vergangenheit geschleudert – und begegnet dort seiner Zukunft.

Gefällt mir, aber nicht so spannend zu lesen wie die "Hauptbücher" der Jamie/Claire-Saga. Trotzdem - als Gapfiller prima.

— SimoneDorra
SimoneDorra

Stöbern in Romane

Heimkehren

Beeindruckender Roman über das Leben zweier ghanaischer Familien, die untrennbar mit der Sklaverei und ihren Folgen verbunden sind.

Xirxe

Als die Träume in den Himmel stiegen

Man vermutet zunächst ein Happy End, liest aber immer mehr die tragische Geschichte eines jungen Mädchens.

Loooora

Swing Time

Ich wünschte, es hätte mich weniger gelangweilt, die Charaktere wären mir weniger unsympathisch gewesen. So schade!

once-upon-a-time

Das Mädchen aus Brooklyn

Guillaume Musso versteht es wie kein anderer Autor Genres verschmelzen zu lassen.

Almilozi

Der Sandmaler

Leider wieder viel zu aktuell.

Faltine

Das kalte Blut

Ein Meisterwerk! Keine Seite zu viel.

sar89

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ergänzung zur Highland-Saga

    Zeit der Stürme: Vier Highland-Kurzromane
    silkedb

    silkedb

    04. August 2017 um 20:50

    Autorin Diana Gabaldon nennt ihre Geschichten "Beulen", da sie ihr die Möglichkeit bieten ein wenig auszubrechen und von Ereignissen und Personen zu erzählen die zwar in die gleiche Welt gehören, aber nicht zum Haupthandlungsstrang. Zwischen den Veröffentlichungen der Bände vergehen immer einige Jahre. Für mich persönlich stellen daher die Kurzromane eine gute Möglichkeit dar, mich wieder in die Welt einzufinden und verschiedene Namen und Verbindungen in Erinnerung zu rufen. Die vier Kurzromane in "Zeit der Stürme" haben mir unterschiedlich gut gefallen. Zwei fand ich sehr gut, einen gut und einen durchschnittlich. Aber alle vier haben mir Erinnerungen aus den vorherigen Büchern zurück gebracht, so dass ich nun richtig Lust hatte noch mal in den Büchern der Highlander-Saga quer zu lesen und mich schon richtig auf den nächsten Band aus der Jamie und Claire Reihe freue, der im Februar 2014 mit dem Titel "Ein Schatten von Verrat und Liebe" erscheinen soll. Gerade bei den beiden Texte zur Highlander-Saga hatte ich den Eindruck hier Hintergrundinformationen zu bekommen, die mir auch helfen die Figuren der Haupthandlung besser zu verstehen und Lücken zu schließen denen man sich gar nicht so bewusst war, die aber doch geschlossen werden wollten. Empfehlen kann ich "Zeit der Stürme" daher als Pflichtlektüre für alle Fans der Buchreihen von Diana Gabaldon und für alle, die ihre Erinnerung zwischendurch noch einmal auffrischen wollen.

    Mehr