Diana K Umbach Wenn Amor diesmal nicht trifft...

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(1)
(2)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Wenn Amor diesmal nicht trifft...“ von Diana K Umbach

Franka ist dickköpfig, karriereorientiert und gerne Single. Gemeinsam mit ihrem Vater, unter dessen Fuchtel sie mehr steht, als ihr lieb ist, betreibt sie eine der erfolgreichsten Immobilienagenturen Göteborgs. Als der Bruder ihres Vaters unerwartet erkrankt, beordert man ausgerechnet sie als seine Vertretung in die Hauptstadt des schottischen Hochlandes, nach Inverness. Von einem Angebot wie diesem hat die Achtundzwanzigjährige bisher nur träumen können. Endlich aus dem Schatten ihres Vaters zu treten und beruflich auf eigenen Beinen stehen zu können, ist genau das, was ihr zu ihrem Glück gefehlt hat. Doch bereits nach der ersten Woche muss sie feststellen, dass die lang ersehnte Herausforderung alles andere als ein Honigschlecken ist. Daher setzt man ihr den attraktiven Makler Gavin MacFarlane vor die Nase, der für Franka nur allzu gerne den Retter in der Not spielt. Gemeinsam werden sie daraufhin von ihrem Onkel mit dem Verkauf des atemberaubend schönen Glen Village Anwesens betraut, hinter dessen schmiedeeisernen Toren sich jedoch ungeahnt das eine oder andere gut behütete Familiengeheimnis der angesehenen Kennedy Brüder verbirgt. Ungewollt befindet sich Franka mit einem Mal in einem Wirrwarr aus geschäftlichen Intrigen und persönlichen Interessen wieder, ganz zu Schweigen von dem Herzschmerz, mit dem sie plötzlich zu kämpfen hat. Ist es etwa möglich, dass Amors Pfeil sie diesmal erwischt hat? „Wenn Amor diesmal nicht trifft…“ handelt von dem Traum nach Unabhängigkeit und Selbstverwirklichung und dem Entdecken der großen Liebe, für die man manchmal meilenweit reisen muss, um sie letztlich zu finden.

Hallo Ihr Lieben, hier der Trailer zum Buch: http://www.youtube.com/watch?v=pdvNJTmC2Jo Liebe Gruesse von Diana :)

— dianakatharina
dianakatharina

Klasse Frauenroman zum Abschalten und Träumen...

— Binea_Literatwo
Binea_Literatwo

Stöbern in Romane

Der Sandmaler

Leider viel weniger, als erhofft.

moni-K

Die wundersame Reise eines verlorenen Gegenstands

Eine Reise bei der Michele sein eigenes "Ich" wiederfindet. Ein sehr schönes Hörbuch

Kuhni77

Dann schlaf auch du

Spannend, schockierend und furchtbar traurig. Ein sprachgewaltiges Buch, dass sich so richtig keinem Genre zuordnen lässt. Lesenswert!

Seehase1977

Drei Tage und ein Leben

Ein beinahe poetisch anmutendes Psychodrama

Bellis-Perennis

Und es schmilzt

Selten so ein langweiliges Buch gelesen. 22 Euro hätten besser angelegt werden können. Leider.

Das_Blumen_Kind

Underground Railroad

Tief bedrückendes Portrait einer Gesellschaft! Das Buch war nicht immer schön, aber immer lesenswert.

Linatost

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Wenn Amor diesmal nicht trifft..." von Diana K Umbach

    Wenn Amor diesmal nicht trifft...
    roseF

    roseF

    29. December 2009 um 14:40

    Diana K. Umbachs neuester Roman erzählt die mutmachende und amüsante Geschichte von Franka, einer jungen erfolgreichen Immobilienmaklerin aus Schweden, die ihrem Onkel, ebenfalls Immobilienmakler, in Schottland unter die Arme greifen soll, da dieser gesundheitlich angeschlagen ist. So begibt sie sich also frohen Mutes und mit einer großen Portion Optimismus nach Schottland, wo sie allerdings bald gebremst wird. Nicht nur die Sprache bereitet ihr bald große Probleme, auch die Sekretärin Miss Murphy und die viele Arbeit machen ihr den Aufenthalt in Schottland nicht gerade angenehm. Doch dann schickt ihr Onkel Harald seinen Mitarbeiter MacFarlane, einen gutaussehenden Schotten, als Unterstützung und ab da nimmt das turbulente Liebeschaos des Buches seinen Lauf. Die beiden sollen sich nun gemeinsam um das Anwesen der Kennedy-Brüder kümmern, die sich jedoch weigern, das Anwesen zu verkaufen. Als Franka dann auf Brodie Kennedy trifft, ist sie vom ersten Moment an wie verzaubert. Für sie beginnt sich die gesamte Zeit in Schottland ins Positive zu wandeln und eine aufregende Zeit mit einigen Familiengeheimnissen beginnt. An sich ist die Geschichte ganz gut durchdacht und bietet viel Gestaltungsspielraum. Auch gibt sie dem Leser Mut und Kraft sich selbst auch auf etwas unbekanntes und neues einzulassen. Allerdings hat mir der Schreibstil nicht so sehr gefallen, da es in einer sehr einfachen und leichten Sprache geschrieben ist, die manchmal zu normal wirkt. Viele umgangssprachliche Redewendungen brechen für mich den Zauber dieses modernen romantischen Märchens vor einer wunderschönen schottischen Kulisse!

    Mehr
  • Rezension zu "Wenn Amor diesmal nicht trifft..." von Diana K Umbach

    Wenn Amor diesmal nicht trifft...
    Binea_Literatwo

    Binea_Literatwo

    21. December 2009 um 19:23

    Franka. Endlich. Was haben wir lange nicht miteinander gesprochen, du musst mir unbedingt berichten, wie es bei dir in Schottland war, ich bin gespannt und ganz Ohr... Das war eine turbulente und aufregende Zeit, aber es hat sich gelohnt. Ich packte mein Koffer und war frohen Mutes in Inverness alles so gut wie möglich zu machen, aber mir war auch ein klein wenig mulmig, als ich dann im Flugzeug saß, ob auch alles klappt. Dort angekommen traf ich zuerst auf Anne, eine liebenswerte Dame, bei der ich die ganze Zeit wohnte und die ich sofort ins Herz schloss. Die nächste Frau, die ich traf, war Mary Murphy, die Sekretärin meines Onkels, eine Person, die ich sofort im wahrsten Sinne des Wortes gefressen hatte. Eine reservierte Schottin mit rotem Haar, streng nach hinten gesteckt. Mir ihr musste ich nun also solange vorlieb nehmen, bis mein Onkel wieder gesund war. Ich sag dir, ich soll die Vertretung sein, mich dort behaupten und den Laden so gut es geht schmeißen und meine Karriere vorantreiben sowie meinem Onkel keine Schwierigkeiten machen. Als wäre das nicht schon ein starkes Stück Arbeit, bekomm ich eine Frau mit Haaren auf den Zähnen als Vorzimmertiger. Mein erhofftes Abenteuer in Inverness blieb also vorerst aus, ich war etwas unmotiviert. Doch dann kam Garvin MacFarlane, was für ein Mann. Ich sollte nun ab sofort mit ihm arbeiten, er zeigte mir Tricks und Kniffe im Immobiliengeschäft und dann sind wir gemeinsam zum atemberaubend schönen Glen Village Anwesen gefahren. Doch bevor es um den eigentlichen Verkauf des Anwesens ging, zeigte mir Garvin noch ganz andere Dinge, die vorerst auch mir wichtiger waren. Nach und nach wurde mir dann aber einiges bewusst und es tauchten auf einmal Familiengeheimnisse um das wertvolle Anwesen auf und dann… Hallo? Na schön, jetzt ist die Verbindung unterbrochen worden. Ich glaube, Franka hätte noch einiges zu erzählen gewusst und ihr Leben in Schottland nimmt gewiss noch ganz andere Wendungen. Mit Franka ist es einfach herrlich, sie ist so nah wie bei einem Telefonat oder als ob sie neben mir sitzen würde. Durch die Schreibweise in der Ich-Form bringt Diana K. Umbach gerade ihre Protagonistin und vor allem auch deren Bekanntschaften ganz nah an den Leser. Ein Buch gemacht für Frauen, ein Buch voller rosaroter Brillen, ein Buch so einfach und schlicht, ein Buch ohne Schnörkel, ein Buch umgangssprachlich geschrieben, ein Buch, in dem sich Wort an Wort fast ohne Lücken aneinander reiht. Am Ende kommt die Frage auf: Liebe Frau Umbach, wie autobiographisch ist ihr Werk? Wie sieht es gerade in Ihrem oder in Frankas Leben aus? Ganz einfache Antworten, welche die verblüffen, Antworten, die Fragen beantworten und doch ab und an neue hervorrufen, gibt es unter: http://www.lovelybooks.de/gruppe/181852410/wennamordiesmalnichttrifft___/ Danke Diana ;o)

    Mehr