Diana Kimpton

 4.8 Sterne bei 8 Bewertungen
Autor von Sasha & Meteor, Princess Ellie's Holiday Adventure und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Diana Kimpton

Diana Kimpton hat bereits über 40 Kinderbücher geschrieben, darunter Bilderbücher, Romane und Sachbücher. Sie liebt Pferde über alles, und das Schreiben von Pferdebüchern ermöglicht es ihr, sich im Stall aufzuhalten, wenn sie eigentlich arbeiten sollte.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Diana Kimpton

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Sasha & Meteor (ISBN:9783733502607)

Sasha & Meteor

 (8)
Erschienen am 28.07.2016
Cover des Buches Die Pony-Prinzessin, Band 12 (ISBN:9783505124150)

Die Pony-Prinzessin, Band 12

 (0)
Erschienen am 14.07.2009
Cover des Buches Die Pony-Prinzessin (ISBN:9783505132841)

Die Pony-Prinzessin

 (0)
Erschienen am 10.05.2013
Cover des Buches Princess Ellie and the Palace Plot (ISBN:9781409566038)

Princess Ellie and the Palace Plot

 (0)
Erschienen am 23.06.2014
Cover des Buches Princess Ellie's Moonlight Mystery (ISBN:9781409566007)

Princess Ellie's Moonlight Mystery

 (0)
Erschienen am 13.06.2014
Cover des Buches Princess Ellie's Summer Holiday (ISBN:9781409566069)

Princess Ellie's Summer Holiday

 (0)
Erschienen am 26.06.2014
Cover des Buches Puzzle for Princess Ellie (ISBN:9781409565987)

Puzzle for Princess Ellie

 (0)
Erschienen am 13.06.2014
Cover des Buches Die Pony-Prinzessin, Band 5 (ISBN:9783505122224)

Die Pony-Prinzessin, Band 5

 (0)
Erschienen am 15.01.2007

Neue Rezensionen zu Diana Kimpton

Neu

Rezension zu "Sasha & Meteor" von Diana Kimpton

Ganz super
lesenbirgitvor 2 Monaten

Ein ganz berührendes Buch. Ich habe es mir ausgeliehen und innerhalb ein paar Tage gelesen. So fesselnd fand ich es. Sasha ist eine arme Seele. Hat keine Eltern die sich um sie kümmern. Wird nur von Pflegeeltern immer weitergereicht. Da kann sie ja nur verstockt sein. Nun wendet sich das Blatt. Sie kommt zu einem Pferdehof wo es auch ein Pferd gibt das schlechte Erfahrungen gemacht hat. Beide tun sich gut. Es ist eine ganz tolle Geschichte mit Hintergrund. Es gibt viele Kinder die ein beständiges Elternhaus brauchen um vernünftig erwachsen zu werden. Diese Geschichte zeigt dies. Ich fand die Charakteren sehr gut beschrieben. Ich konnte gut in die Geschichte eintauchen und lesen. Schade als das Buch zu ende war. Es gibt es auch in neu nicht mehr zu kaufen. Leider. Die Autorin hat diese Geschichte wunderbar geschrieben.

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Sasha & Meteor" von Diana Kimpton

Zwei verletzte Seelen
Buchgespenstvor 3 Jahren

Die 12jährige Sasha ist ein Pflegekind, das immer wieder die Familie wechseln muss. Misstrauisch und immer in Abwehrhaltung bedauert sie es auch nicht, dass sie bei Joe und Beth auf dem Falkenhof nur vorübergehend bleiben soll. Kurz nach ihrer Ankunft trifft auch Meteor ein, ein traumatisiertes Pferd, das so lange von Mensch misshandelt wurde, dass es nun niemandem mehr vertraut. Doch Sasha, die Pferde über alles liebt, erkennt in Meteor eine verwandte Seele. Je mehr sie und er sich näher kommen desto weniger will sie den Falkenhof verlassen. Sollten die beiden endlich eine Heimat gefunden haben?

Ein wunderschönes Pferdebuch über zwei tief verletzte Seelen, die durch einander langsam wieder Vertrauen zur Welt fassen. Der Leser wird vom natürlichen Schreibstil und den lebensechten Charakteren sofort gefesselt. Hier liegt sehr viel mehr als ein einfaches Pferdebuch vor und es wird von mehr berichtet als der Liebe zu Pferden. Trotz meiner Begeisterung fehlten mir am Ende aber doch Tiefgang und das gewisse Etwas. Deswegen bleibt es bei 4 Sternen, doch das Buch bietet beste Unterhaltung für alle Pferdenarren.

Kommentieren0
10
Teilen

Rezension zu "Sasha & Meteor" von Diana Kimpton

Ein junges Mädchen und ein Pferd haben mein Leserherz im Sturm erobert.
Lesegenussvor 3 Jahren

Achtung - Zitate im Text

Ein Mädchen. Ein Pferd. Ein gemeinsames Schicksal
"Dieser Abschnitt ihres Lebens war vorbei, Vergangenheit, genau wie all die anderen Pflegefamilien auch. Wenn die sie hier nicht mehr haben wollten, tja, dann wollte sie auch nicht mehr hierbleiben."
(Zitat S. 5)

Und wieder einmal muss die 12-jährige Sasha ihre Pflegefamilie verlassen. Es schien so, als wolle niemand sie für immer haben. Ihre Sozialarbeiterin Fran bringt sie zu Joe und Beth auf den Falkenhof. Zwischenparken, so denkt Sasha. Denn hier konnte sie nur für eine Weile bleiben, bis eine passende Pflegefamilie gefunden war. Der Falkenhof erschien Sasha wie ein kleines Wunder, denn hier gab es Pferde.
"Ihr ganzes Leben lang hatte sie davon geträumt, mit Pferden zusammenzuleben. Und jetzt, als es endlich so weit war, durfte sie nur kurz bleiben."
Zitat S. 32)

Als kurz darauf das Pferd Meteor auf den Hof gebracht wird, sieht Sasha ein vernachlässigtes, ängstliches Tier. Joe sagt, jedes Pferd hat eine letzte Chance verdient. Und die bekam er hier auf dem Falkenhof. Denn Meteor zeigte seine Angst durch aggressives Verhalten. Immer wieder spricht Joe positiv von den Pferden und manche Sätze passten durchaus zu Sasha und ihrem Verhalten. Denn ihre Seele war verletzt.
Mit "Sasha & Meteor" hat Diana Kimpton ein sehr interessantes und besonderes Buch nicht nur für den jungen Leser geschrieben.
Dass das Pferd Meteor ein ganz besonderes Pferd ist, zeigt sich zum Schluss. Und das schier unmögliche geschieht. Sasha und Meteor, zwei verletzte Seelen, finden zueinander.
Manchmal geschehen noch Wunder.
Der Schreibstil ist für die Zielgruppe angemessen. Sehr gut aufgestellt die Charaktere, die Gefühle von Sasha. Die Grundidee zum Roman wurde gut umgesetzt. Man lernt die Gedankenwelt kennen und es ist interessant zu lesen, wie Sasha im Stillen denkt. Sie ist eine sehr vielschichtige als auch sympathische Protagonistin, die viele Höhen und Tiefen in ihrem bisherigen jungen Leben erlebt hat.

Ein junges Mädchen und ein Pferd haben mein "altes" Leserherz im Sturm erobert.
"Sasha & Meteor" - das Buch ist nicht nur  für Pferdefans  eine Bereicherung.

Manchmal braucht man eben ein Pferd, das einem zeigt, was das Richtige ist."
(Zitat S. 347)

Ach ja, bevor ich es vergesse: Das deutsche Cover passt großartig zum Text, im Gegensatz zur englischen Aufmachung. Die ist einfach nur tja sagen wir mal so ... hässlich!


Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Community-Statistik

in 18 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks