Diana L. Paxson Brunhilds Lied

(19)

Lovelybooks Bewertung

  • 35 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(7)
(7)
(3)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Brunhilds Lied“ von Diana L. Paxson

Stöbern in Fantasy

Bird and Sword

Das Buch war so unglaublich fesselnd, ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen. Es hat mich praktisch in seinen Bann gezogen.

Raffaela_Desel

Die Chroniken von Azuhr - Der Verfluchte

Ich will nicht, dass es endet!!! Der Auftakt der Chroniken von Azuhr ist so großartig, so spannend. Ein Spiegel, der zum Nachdenken anregt.

Fantasie_und_Träumerei

Secrets - Das Geheimnis der Feentochter

Ein Buch mit Potential :) Hat mich aber nicht 100%ig überzeugt, da manche Szenen zu langatmig waren und vieles vorhersehbar :o

Kristja

Der Wortschatz

Ein kluges, liebevolles Buch mit großartigen Illustrationen und einem Hauch von Alice im Wunderland...

Ayda

In der Liebe ist die Hölle los

Es ist teuflisch gut!

MitsukiNight

Hexenmacht

Großartige Fortsetzung!

Chianti Classico

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Brunhilds Lied" von Diana L. Paxson

    Brunhilds Lied

    hanna_lorelei

    18. February 2012 um 01:17

    Das erste Werk der Nibelungen-Triologie beginnt mit einer etwas anderes Sicht auf die Sage, als der informierte Leser eventuell ahnt. Denn nicht Siegfried allein wird als Hauptangelpunkt in seiner Jugend beschrieben, sondern auch Brunhilds Jugend, die in der Sage nur wenig bis gar nicht relevant ist, wird erkundet. Allgemein werden die späteren Königskinder und Hauptpersonen der Sage in ihrer Jugend beobachtet und die schwierigen Beziehungsgeflechte und Freundschaften werden in ihrer Entstehung dargestellt. Eine wunderschöne Sicht auf die alte Sage, ein Hauch germanistische Mythenwelt und die ein oder andere Abweichung von der bekannten Geschichte, lassen dieses Buch schnell lesen. Da die Story bevor dem bekannten Sagenende aufhört, nimmt man auch ziemlich zügig den zweiten Band zur Hand!

    Mehr
  • Rezension zu "Brunhilds Lied" von Diana L. Paxson

    Brunhilds Lied

    PrinzessinMurks

    31. March 2010 um 21:15

    Die Sigfriedsaga erzählt aus der Sicht einer starken Frau. - Kommt euch das bekannt vor? Klingt nach "Nebel von Avalon"? Das kommt nicht von ungefähr. Denn Mr. Paxon ist die Coautorin von Marion Zimmer Bradley, der Mutter aller emanzipierten Sagenaufarbeitungen. Und Paxon macht es gut. Ohne großen Männer-Helden-Schwerter-Schmalz und mit dem Touch des "uralten Mutterwissens" wirklich eine gelungene Umsetzung.

    Mehr
  • Rezension zu "Brunhilds Lied" von Diana L. Paxson

    Brunhilds Lied

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    06. March 2009 um 09:37

    Die Geschichte der Nibelungen aus Sicht einer Frau erzählt. Das hört sich ein wenig nach Marion Zimmer Bradley an - und tatsächlich ist die Autorin des Buches die Co-Autorin von Zimmer Bradley. Unter Einbeziehung verschiedener Quellen und Mythen erzählt sie die Geschichte von Siegfried, Brunhild und Gudrun neu. Sehr spannend und authentisch, gefühlvoll und mitreißend. Für Freunde der Fantasy und der nordischen Mythologie absolut empfehlenswert! Dies ist der erste Teil der Trilogie, der von der Kindheit der drei Hauptfiguren erzählt.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks