Diana Marossek

 4.6 Sterne bei 22 Bewertungen

Alle Bücher von Diana Marossek

Piepvögelchen und der Schmetterling

Piepvögelchen und der Schmetterling

 (6)
Erschienen am 01.07.2010
Piepvögelchen ist krank

Piepvögelchen ist krank

 (4)
Erschienen am 01.07.2010
Piepvögelchen hat Geburtstag

Piepvögelchen hat Geburtstag

 (3)
Erschienen am 01.07.2010
Piepvögelchen und der Mariechenkäfer

Piepvögelchen und der Mariechenkäfer

 (3)
Erschienen am 01.07.2010
Piepvögelchen tanzt Ballett

Piepvögelchen tanzt Ballett

 (3)
Erschienen am 01.07.2010
Kommst du Bahnhof oder hast du Auto?

Kommst du Bahnhof oder hast du Auto?

 (3)
Erschienen am 16.07.2018

Neue Rezensionen zu Diana Marossek

Neu
StMoonlights avatar

Rezension zu "Kommst du Bahnhof oder hast du Auto?" von Diana Marossek

Gefloppt
StMoonlightvor 4 Monaten

Deutsche Sprache, schwere Sprache? Offenbar, wenn man hier der Autorin glauben darf. Sie geht sogar noch einen Schritt weiter: Einflüsse aus anderen Kulturen haben die deutsche Sprache verändert. - Bereits an dieser Stelle fragte ich mich, was daran nun so besonders sein soll. Die Sprache hat sich im Laufe der Jahrhunderte schon immer geändert, angepasst, ist moderner geworden.

Nun gut, hier handelt es sich lediglich um den Auszug einer Doktorarbeit. (Vielleicht ist es deswegen so sterbenslangweilig!?)

Auch wird hier lediglich auf Berlin geschaut, statt das große Ganze zu nehmen. Das ist, meiner Meinung nach, nicht wirklich aussagekräftig.

Kommentieren0
3
Teilen
seschats avatar

Rezension zu "Kommst du Bahnhof oder hast du Auto?" von Diana Marossek

Unterhaltsamer Einblick ins "Kurzdeutsche"
seschatvor 2 Jahren


Diana Marossek hat sich in kurzweiliger Manier einer temporären Sonderform der deutschen Sprache, dem sog. Kurzdeutsch, gewidmet. Diese Bezeichnung hat sie bewusst als Abgrenzung von den negativ konnotierten Begriffen "Kiezdeutsch" bzw. "Kanak Sprak" gewählt. 

Die studierte Soziolinguistin hat im Zuge einer 400 seitigen Doktorarbeit zum Thema Jugendsprache der Bevölkerung in Berlin aufs Maul geschaut. Die Ergebnisse dieser Studie hat sie in ihrem Buch mit dem programmatischen Titel "Kommst du Bahnhof oder hast du Auto?" in prägnanter und allgemeinverständlicher Form zusammengefasst. Auf gerade einmal 160 Seiten entführt sie den Leser in eine besondere Sprachwelt, in der sich Berlins Multikulti-Gesellschaft auf geradezu liebreizende Art wohlfühlt.

Sätze und Aussagen werden im Kurzdeutschen auf die kleinste Einheit reduziert, so dass Präpositionen und Artikel am besten gleich ganz weggelassen werden. Ein Beispiel hierfür ist bereits der Buchtitel. Zudem wird der ch-Laut bei Wörtern wie ich oder richtig fast immer zum sch-Laut, also isch bzw. rischtisch. Auch das sog. Code-Switching ist sehr beliebt. D.h., türkische oder andere fremdsprachige Wörter fließen ganz selbstverständlich in einen deutschen Satz mit ein bzw. unterstreichen dessen Bedeutung. Beispiele dafür sind Anreden und Ausrufe wie lan oder vallah. Mein Highlight war der sog. Kurzartikel d', der vom französischen inspiriert ist. So wird beispielsweise das bekannte Sprichwort "Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm" zu "D'Apfel fällt nicht weit Stamm". Auch rituelle Beschimpfungen werden angesprochen.

Mich hat es persönlich nicht gestört, dass die grammatischen Besonderheiten nur angerissen und nicht mit Unmengen an Beispielen belegt wurden. Im Gegenteil, dies ist ein allgemeinbildendes Buch, das bei Interesse zur tieferen Beschäftigung mit der Materie anregt. Die abgedruckten aufgeschnappten Gespräche, die Marrossek u.a. in Schulen mitbekommen hat, sind erhellend, sehr erheiternd und beschämen auch etwas, wenn man auf stilistisch gutes Deutsch aus ist. Doch Kurzdeutsch zeigt, dass unsere Sprache nicht tot ist und damit im Wandel. Und wer weiß, wie lang diese Sprachform überleben wird? Denn jede Generation hatte bisher seine eigenen Wörter, Ausdrücke etc. geformt.

FAZIT
Lockere und prägnante Einführung ins Kurzdeutsche, die einfach nur Spaß macht und den Blick auf die eigene Muttersprache schärft.

Kommentieren0
9
Teilen
Schlehdorn_Verlags avatar

Rezension zu "Piepvögelchen und der Schmetterling" von Diana Marossek

Rezension zu "Piepvögelchen und der Schmetterling" von Dorit Schneider
Schlehdorn_Verlagvor 6 Jahren

"Piepvögelchen" findet völlig unerwartet seinen besten Freund, der ihn bei seinen folgenden Abenteuern treu begleiten wird (obwohl er seinen Geburtstag ja fast verpasst...). Ich kann mich den Meinungen der bisherigen Rezensenten nur anschließen: Wie alle Bücher aus der Reihe ist es ein zauberhaftes Kinderbuch mit bunten Bildern und einer anrührenden Geschichte. Da "Piepvögelchen" aus einfachen geometrischen Formen besteht, kann man es auch wunderbar in einer Bastelstunde mit seinem Kind nachmallen. Wusstet ihr übrigens schon, dass "Piepvögelchen" auch eigene Website hat, von der man Ausmalvorlagen runterladen kann?

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 13 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks