Neuer Beitrag

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

“Es sind die gleichen schwarzen Haare”, denkt sie, als sie ihn inmitten den Getümmels plötzlich erblickt, „genauso wild und ungezähmt.“ Dazu ein schwarzer Stern und ein
schwarzer Halbmond. „Ruf ihn! “, denkt sie, aber sie bekommt keinen Ton heraus.
Menschen, bepackt mit riesigen Einkaufstüten, drängen von allen Seiten auf sie ein.
Wo ist er hin? Sie hat ihn verloren. Zum zweiten Mal in ihrem Leben. Tränen schießen ihr in die Augen.
„Warum weinst du Prinzessin? “, fragt da auf einmal jemand hinter ihr. Sie dreht sich erschrocken um: Ist das tatsächlich Ben?




Der PepperBooks Verlag lädt zu einer weiteren Leserunde ein. Diesmal haben wir eine Geschichte einer ganz besonderen Freundschaft für euch - einer Freundschaft, die allen Widrigkeiten trotzt. 

„Wir Zwei sind Du und Ich“ erzählt von Familienproblemen vom Erwachsenwerden und von der ersten großen Liebe.


Hier kommt ihr zu einer Leseprobe!


Wer mitlesen möchte, beantwortet uns bitte folgende Frage:

Mit welchem Ort verbindest du besondere Erinnerungen?

Unter allen, die diese Frage unter Bewerbung/Ich möchte mitlesen beantwortet haben, verlosen wir 15 Exemplare des Buches. Bewerbungsschluss ist der 13. Oktober 2013.

Auch diesmal wird uns die Autorin Diana Raufelder während der Leserunde für Fragen zur Verfügung stehen.

Wir freuen uns auf eure Bewerbungen.

Autor: Diana Raufelder
Buch: Wir zwei sind Du und Ich

Carina2302

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Das Buch klingt verdammt gut und auch die Leseprobe hat sich gut lesen lassen. Daher würde ich mich gerne um ein Exemplar bewerben.

Zur Frage:
Spontan ist mir München eingefallen. Wenn es etwas gibt, was ich mehr liebe als das Lesen, dann ist es Fußball. Ich hab seit 4 Jahren kein Fußballspiel der Bayern verpasst und versuche so oft wie möglich ein Spiel im Stadion zu sehen, was allerdings meistens Auswärts der Fall ist, da München von Köln doch ein bisschen entfernt ist. Letztes Jahr hatte ich dann das große Vergnügen das Heimspiel gegen Augsburg im Stadion sehen zu dürfen (da wurde die Meisterschale überreicht). Das war schon ein besonderer Moment für mich :)

Yagmur

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Hallo,

ich bewerbe mich mal hier als Zweite :)

Ein Kompliment erstmal zu der Person, die das Cover erstellt hat. Es sieht sehr künstlerich aus, als wäre es selbstbemalt statt mit Computer bearbeitet. Sehr schön! Und der Titel passt wunderbar dazu.
Die Handlung weckt mein Interesse. Denn es handelt über Familienprobleme, Erwachsenwerden und über die große Liebe. Viele von uns haben bestimmt dies durchgemacht, einigen stehen die noch offen. Daher ist es auch ein Buch zum Nachdenken, bei dem Erinnerungen vielleicht hochkommen und man sich mit den Protagonisten identifiert. Ich hoffe, ich habe das Glück, das Buch lesen zu können :)

Ich verbinde den Sandkasten mit meiner Kindheit. Die Zeit, in der man noch ohne Sorgen und Probleme gelebt hat... worüber man sich beklagt hatte, waren kleine Dinge, wie dass der Sandburg nicht stand hielt.. oder man nicht das gewollte SPielzeug bekam.

LG

Beiträge danach
160 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Yagmur

vor 4 Jahren

1. Abschnitt (S. 5-24) Mondenkind und Sternenkind
Beitrag einblenden

Die Geschichte lässt sich sehr gut lesen. Die Sprache ist auch alltagsnah, wobei ich dann keine Probleme beim Lesen habe.
Das Kennen lernen von Ri und Ben ist ja total süß <3 Das hat mir sehr gefallen.
Ri denkt, Ben sei wieder in Berlin. Als Leser fragt man sich, wieso Ben umgezogen bzw. weggegangen ist. Es wird etwas über Stehlen geredet. Hat Ben etwa geklaut? Oder wird ihm dies unterstellt? Ben's Vater ist ein Türke. Mir kommt so vor, dass Ri's Vater nicht so herzlich darüber ist.

Yagmur

vor 4 Jahren

2. Abschnitt (S. 25-47) Probleme, Probleme, Probleme
Beitrag einblenden

Den Vater von Ri kann ich irgendwie nicht leiden. Ri tut mir auch Leid, als sie am Esstisch saß und ihr Vater wütund wurde.
Zum Glück hat Ri ihre Freundin. Ihr vertraut sie auch die Geschichte mit Ben. Und lässt so ihren Gefühlen freien Lauf.
Ich bin gespannt, wie sie Ben finden will.

Yagmur

vor 4 Jahren

3. Abschnitt (S. 49 – 83) Vom Suchen und Finden
Beitrag einblenden

Es ist schon erschreckend, dass junge Mädchen heutzutage von geilen Männern auf der Straße angemacht werden. Zum Glück ist Ri weggelaufen. Wer weiß, was alles hätte passieren können. Und dann traf sie auch noch auf der Insel Ben. Das hat mich sehr gefreut. Ich kann auch verstehen, dass Ri nicht nach Hause gehen will und bei Ben bleibt.
Das rote Auto fuhr doch Ben, gehört ihm aber nicht. Mich interessiert nun, was Ben in ROMEO gemacht hat. Bis jetzt habe ich kein Anzeichen bekommen, dass er schwul sei. Auch aus der Sicht von Ri ist es nicht so. Vielleicht kellnert er ja dort.

Yagmur

vor 4 Jahren

4. Abschnitt (S. 85 – 105) Familie
Beitrag einblenden

Ich hatte schon geahnt, dass Ri's Vater ihr nicht die Briefe gegeben hat. Das wurde nun auch bestätigt. Es ist wirklich schwer, den Vater zu mögen.
Aber was mich überrascht hat, ist, dass Ben schwul ist. Das hätte ich wirklich nicht erwartet. Hmm..

Yagmur

vor 4 Jahren

5. Abschnitt (S. 107 - 131) Erwachsenwerden
Beitrag einblenden

Wie süß, Ri ist zum ersten Mal betrunken. :) Ich finde es sehr berührend, wie Ben sich liebevoll um Ri kümmert. Schade, dass er schwul ist.
Es ist wirklich eine tolle Idee, dass die drei Freunde ein Anti-Weihnachten feiern. Sie haben ja auch alle richtig Spaß.
Ich kann Ri verstehen, dass sie eigentlich nur Zeit mit Ben verbringen wollte. Immerhin hat sie ihn Jahre lang nicht gesehen. Die Sehnsucht ist groß. Dennoch hat sie Belinda herzlich empfangen.

Yagmur

vor 4 Jahren

6. Abschnitt (S. 133 - 174) Vergangenheitsbewältigung und Zukunftsmusik
Beitrag einblenden

Ende gut, alles gut. Ri war tapfer und mutig auf der Bühne. Durch ihre Wut an Belinda und Ben konnte sie ihre Aufgeregtheit ausblenden. Ri war kurze Zeit eifersüchtig auf Ben und Belinda, jedoch hat sich später wieder beruhigt.
Auch das Verhältnis zu ihrem Vater ist nun verbessert.
Diese Geschichte ist wirklich schön und genau was für Jugendliche.

Yagmur

vor 4 Jahren

Gesamteindruck /Rezension

Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte. Ich hatte schöne Lesestunden gehabt :)

http://www.lovelybooks.de/autor/Diana-Raufelder/Wir-zwei-sind-Du-und-Ich-1044474809-w/rezension/1072384912/

Neuer Beitrag