Diana Richardson Slow Sex

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Slow Sex“ von Diana Richardson

Sexfrust? Slow down! Stress und Hektik prägen unser Leben – und mittlerweile auch das Kostbarste und Intimste, was wir haben: unsere Sexualität. Die Folge: In immer mehr Partnerschaften ist Sex alles andere als befriedigend und erfüllend. „Slow Sex” eröffnet einen Weg für alle Liebenden, um ihre Sexualität dauerhaft spannend und intensiv, auch bis ins hohe Alter, zu erleben: sich Zeit für die Liebe nehmen, den Körper spüren, sich mit dem Partner verbinden, jeden Moment und jede Berührung bewusst wahrnehmen und genießen. So wird die heilende und spirituelle Kraft der Erotik freigesetzt und Sex zu einem wirklichen Akt der Liebe. Mit praktischen Übungen und Illustrationen zeigt die Autorin, wie die Partnerschaft transformiert werden kann: Entspannung statt Leistungsdruck, Kreativität statt Wiederholung, liebevolles Geben und Nehmen statt Sexgymnastik mit alleiniger Fixierung auf den Orgasmus.

Stöbern in Sachbuch

Weihnachten kommt immer so plötzlich!

Wundervoll als Geschenk für Freunde oder sich selbst

Gwennilein

Das Café der Existenzialisten

Eine fesselnde Abhandlung über das philosophische Schaffen im 20. Jhd. perfekt eingebettet im historischen Kontext. Eine Bereicherung!

cherisimo

Hygge! Das neue Wohnglück

Zuhause einfach glücklich sein: das Buch bietet mehr als Einrichtungstipps, es vermittelt das Hygge-Gefühl in Wort & Bild...

Kamima

Sex Story

Witziges und informatives Comicbuch, welches die sexuelle Entwicklung der Menschheit nachzeichnet.

Jazebel

Gehen, um zu bleiben

Ein wirklich tolles Buch, das mir das ein oder andere Reiseziel echt schmackhaft gemacht hat. Hat mir sehr gefallen :)

missricki

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Slow Sex" von Diana Richardson

    Slow Sex

    michael_lehmann-pape

    29. October 2011 um 11:49

    Nichts sonderlich Neues Ratgeber, gerade auch, was die erotischen Freuden des Lebens angeht, gibt es wie Sand am Meer. Schaut man sich die Pole der sexuellen Möglichkeiten an, könnte man sagen, dass dieses Buch das Gegenteil „harter“ Sexualpraktiken darstellt, vielfältige Impulse der erotisch-sexuellen Seite des Tantra aufnimmt, im Gesamten auf der Welle der „Achtsamkeit“ für sich und für den anderen mitschwimmt und durchaus auch Elemente eines „Downshifting“ eben auch im Blick auf den sexuellen Bereich mitschwingen lässt. In erster Linie richtet sich das Buch von Richardson dabei an bereits miteinander lebende Paare. Hier findet sich kein Ratgeber der neuesten Stellungen oder der kreativen Verführungsstrategien, sondern zum einen eine „Entschleunigung“ der körperlichen Nähe hin zu bewusster Wahrnehmung, langsamer Annäherung und zärtlicher Verbindung für all jene, die im Temporausch der Tage auch die intimsten Momente mit Hektik zu überziehen drohen, zum anderen (und das ist ein durchaus gelungener Teil des Buches) wendet sich Richardson auch jenen Paaren zu, die langfristig bereits miteinander das Leben teilen und auf diesem Weg feststellen, dass die körperliche Nähe „irgendwo“ auf der Strecke geblieben ist. Was Richardson hier an Hinweisen für eine quasi „Neuentdeckung“ des Partners in ganz anderer, ruhiger und achtsamer Weise mit auf den Weg gibt, ist durchaus hilfreich und in Grafik und Sprache nachvollziehbar dargestellt. Sich Zeit für den Sex nehmen bedeutet letztendlich, eine wesentliche Qualität menschlichen Miteinanders mit Tiefe zu gestalten und damit sich selbst natürlich (und ebenso dem beteiligten Partner) für Genuss, Bewusstsein und Qualität zu öffnen. In dieser Hinsicht sind viele Gedanken, Hinweise und praktische Anleitungen der Autorin durchaus bedenkenswert in einer Zeit, die Sexualität zumeist in höchst oberflächlicher Weise nur öffentlich darstellt und zugänglich gestaltet. Was die konkrete Praktiken angeht, die im Buch beschrieben werden, liegt hier kein neues „Kamasutra“ vor, alle „Stellungen“ und Annäherungsweisen sind durchaus gängig, der Unterschied liegt, wie der Titel des Buches bereits vermuten lässt, in der Geschwindigkeit der Annäherung und, eben, der „Bewusstheit“ der gemeinsamen Zeit. Die spirituelle „Überhöhung“ der Sexualität im Buch steht sicherlich in einer Reihe auch fernöstlicher Traditionen, wirkt im Buch auch in sich stimmig im Rahmen des Gesamtkonzeptes, ist aber letztlich für den spirituell nicht geneigten Leser durchaus zu vernachlässigen. Um in den Genuss einer anderen, langsamen, bedachten und durchaus erfüllten Sexualität zu gelangen (oder neu nach Jahren einander wieder zu entdecken), braucht es kein Bewusstsein des Sexes als „heiligen Raum“, ebenso kann man die Grundgedanken des Buches durchaus praktisch erproben, ohne im Vorfeld unbedingt noch meditative Techniken vorschalten zu müssen Das Buch bietet einen ungewohnten, anderen, im Kern in Philosophie und Techniken allerdings nicht neuen, aber immer wieder bedenkens- und erprobungswerten Weg zu einem „Mehr“ an Nähe und einem bewusst langsamen, intensiven sexuell einander annähern.

    Mehr
  • Rezension zu "Slow Sex" von Diana Richardson

    Slow Sex

    Sophia!

    05. October 2011 um 23:53

    "Slow Sex ist ein ebenso einfaches wie effektives Mittel gegen das ständig zunehmende Tempo unseres modernen Lebens, denn er bietet Paaren einen Ruhepol inmitten einer sich unablässig drehenden Welt." _ Diana Richardson präsentiert mit diesem Titel einen Ratgeber, der sich in erster Linie an Paare richtet, die ihrer Partnerschaft eine neue Intensität verleihen wollen. Ermöglicht wird dies durch eine entschleunigte Sexualität, die für mehr Sinnlichkeit, Sensibilität und Befriedigung steht. Slow Sex stärkt dabei sowohl das einzelne Individuum als auch die Zweisamkeit der beiden Liebenden. Durch die Kraft der Langsamkeit können sie zur Ruhe kommen und sich in der Begegnung mit dem jeweils anderen positiv entfalten. Die innere Entspannung, ausgelöst durch Slow Sex, bewirkt ein Gefühl der inneren Lebendigkeit und Vitalität. Slow Sex ermöglicht neue intensive Erfahrungen mit dem Partner. _ Stoffwechselkräfte und ihre Auswirkungen auf den menschlichen Körper zu kennen, ist der erste Schritt auf dem Weg der Erkenntnis der spirituellen Komponente der Sexualität. Ähnlich wie im Bereich des Yoga stellt Richardson ihren Lesern nun ebenfalls gezielte Entspannungs- und Atemübungen vor, die entweder in alltäglichen Situationen trainiert werden können oder gleich gemeinsam mit dem Partner, wie etwa das Simultan-Atmen, das abwechselnde Atmen oder das rhythmische Kreis-Atmen mit einer Visualisierungstechnik. All diese Übungen sind detailliert beschrieben und tragen dazu bei, die Aufmerksamkeit auf das eigene Bewusstsein und den eigenen Körper zu lenken und gleichzeitig zu fördern. Denn die Wahrnehmung des Körpers ist zentrale Voraussetzung eines erfüllten Sexuallebens. Neben diesen Übungen, die auch alleine durchgeführt werden können, stellt die Autorin Techniken vor, die zusammen mit dem Partner angewendet werden können. Dazu zählt beispielsweise die rotierende Stellung, die einzelne Illustrationen veranschaulichen. Dadurch wird eine Umsetzung des zuvor Beschriebenen erleichtert. Der Text ist insgesamt ansprechend gestaltet und in kleinere Kapitel unterteilt. Zu den Bildern kommen eine Reihe praktischer Hinweise, die in einem hervorgehobenen Kästchen erläutert werden. Besonders interessant sind die Ausführungen der männlichen und weiblichen Qualitäten im Hinblick auf gängige Konditionierungen. Viele Merkmale können demnach positiv und negativ gedeutet werden, z.B. Stärke- Autorität/ Sanftheit-Schwäche/ Durchsetzungsvermögen-Aggressivität,... Die Beschreibungen im Buch ermöglichen eine Erweiterung des eigenen Horizonts und neue Erfahrungen im Bereich der eigenen Sexualität. Die Autorin legt großen Wert auf die spirituelle Seite des Liebeslebens. _ Fazit: Ein außergewöhnlicher, gewinnbringender Ratgeber zu einer glücklicheren Intimität und Partnerschaft.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks