Neuer Beitrag

Marina_Nordbreze

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Geburtstagssuche in Spanien...

Habt ihr euch schon einmal vorgestellt, wie es wäre, keinen Geburtstag zu haben? Genau so geht es Alberto in Diana Rosies Roman "Albertos verlorener Geburtstag". Zusammen mit seinem Enkel Tino geht er auf eine Reise in seine Vergangenheit. Macht euch bereit auf eine warmherzige und weise Geschichte voller Überraschungen!

Mehr zum Buch: 
Der 7-jährige Tino ist erschüttert, als er erfährt, dass sein geliebter Großvater Alberto nicht weiß, wann er geboren ist, und deshalb noch nie Geburtstag gefeiert hat. Dabei ist das doch der eine, wundervolle Tag, der einem allein gehört und an dem man sich so sehr geliebt fühlt! Nur hat Alberto als Kind im spanischen Bürgerkrieg sein Gedächtnis verloren, und damit auch dieses besondere Datum. Nie hat er nach Spuren seiner Vergangenheit gesucht, aber jetzt, am Ende seines Lebens, überredet Tino ihn zu einer Reise quer durch Spanien, zurück zu jenem Waisenhaus und den Menschen, die vielleicht mehr über Alberto wissen könnten als er selbst.

Mehr zur Autorin:
Schon als Kind ist Diana Rosie viel in der Welt herumgekommen, war in Hongkong, London und Peru zu Hause. Mittlerweile lebt sie auf dem Land und schreibt in ihrem Cottage in Shropshire. 
Diana Rosie ist von Beruf Werbetexterin und hat mit ihrer Arbeit schon einige Preise gewonnen und Websites für bekannte Marken geschaffen.

Habt ihr Lust darauf, mehr über diese rührende Großvater-Enkel-Beziehung zu lesen? Dann bewerbt euch für eines der 25 Exemplare, die wir zusammen mit Droemer Knaur vergeben, indem ihr oben auf den "Jetzt bewerben"-Button klickt.*

Für eine Chance auf eines der Bücher beantwortet ihr bitte die folgende Frage:

Tino macht sich auf die Suche nach der Vergangenheit seines Großvaters. Welche Geschichte, die euch eure Großeltern erzählt haben, ist euch besonders im Gedächtnis geblieben?

Ich bin schon sehr gespannt auf eure Antworten und freue mich über eure Beteiligung.

*Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde innerhalb von 4 Wochen sowie zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben. Bitte beachtet, dass wir die Bücher nur innerhalb Europas verschicken können.

Autor: Diana Rosie
Buch: Albertos verlorener Geburtstag

Marina_Nordbreze

vor 2 Jahren

Ab sofort könnt ihr euch für das Buch bewerben. :)

Gelinde

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Ein sehr interessantes Buch, auf das ich mich schon bei vorab-lesen beworben habe (leider umsonst).

Mir ist noch am meisten in Erinnerung wie mir meine Großmutter erzählt hat wie sie mit Kühen die Äcker bewirtschaftet haben und dass es an Weihnachten, wenn es Honiggebäck gab (auch nur ganz wenig) ein richtiges Fest war. Wie im Winter gespielt und erzählt wurde, wie vieles in der Großfamilie geregelt war. Die Großeltern waren viel mehr einbezogen.

Das hat auf mich immer so idylisch und "heil" gewirkt.

Vermutlich war es aber einfach ein ganz anderes Leben, durchaus hart, aber eben auch mit Pausen und kleine Freuden, die wir so heute gar nicht mehr kennen.

Beiträge danach
541 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

violka175

vor 2 Jahren

Rezensionen / Fazit

Das Buch fängt schon traurig an, als der Schwiegersohn von Alberto einen Unfall hat und im Krankenhaus liegt. Da sich Alberto s Tochter nun um ihren Mann kümmern muss, verbingt Tino die Zeit bei seinem Grossvater. Die beiden gehen auf Reise, sie suchen Alberto s Geburtstag und begegnen unterwegs vielen Leuten,die Alberto die Vergangenheit ein Stück zurück bringen.

Ich bin sehr begeistert von diesem emotionalen Buch. Fastzinierend sind die Zeitsprünge die die Autorin super darstelt und vor allem sehr verständlich. Das Ende fand ich sehr traurig, obwohl es schön ist, dass Alberto seinen Geburtstag gefunden hat, ist es schade, dass er ihn nicht mehr feiern konnte. Mit so einem traurigen Ende habe ich jetzt nicht gerechnet. Ich denke diese Geschichte wird mich noch einige Tage beschäftigen . ich bin froh, das ich mitlesen durfte,Vielen Dank dafür.

violka175

vor 2 Jahren

Leseabschnitt 4: Kapitel 14 - Ende (S. 245 - 334)

Wow. Jetzt passt alles zusammen. Es hat sehr viel Spass gemacht nach und nach alles zu erfahren bis alles zusammen passt. Die Abendteuerreise mit Alberto und Tino hatte alles dabei, glücklcihe Momente, rührende Momente, lustige Momente,alles was ein gutes Buch braucht. Ich bin fastziniert wie die Autorin das so gut hinbekommen hat. Am Anfang dachte ich oft, wie? wer? wo gehört er hin? Aber alles hat sich gefügt. Sehr gut geschrieben. Nur das Alberto gestorben ist fand ich nicht so schön, ich finde die Autorin hätte es ihm gönnen können seinen Geburtstag noch zu feiern.

-Bitterblue-

vor 2 Jahren

Leseabschnitt 3: Kapitel 10 - 13 (S. 161-244)

Sprache und Schreibstil gefallen mir sehr gut. Nicht zu anspruchsvoll, aber auch nicht zu locker. Die Autorin wiederholt sich nicht sinnlos, egal ob an Stilmitteln oder in der Geschichte. Sie schreibt sehr abwechslungsreich und bringt sehr gut Emotionen an den Leser. Diana Rosie passt sich sehr gut der Zeit bzw den Personen an, von denen sie gerade schreibt. So sind die Abschnitte mit Tino ganz anders als die Abschnitte in der Vergangenheit.
Ich mag ihren Schreibstil sehr gerne, doch die Kapitel könnten einen Tick kürzer sein.

Eine Vermutung wie die Geschichte endet habe ich nicht so richtig. Ich hoffe natürlich, dass Alberto seinen Geburtstag "findet" und die Geschichte ein Happy End hat. Ich denke es wird am Ende reichlich Tränen geben, nur wegen dem Grund (positiv oder negativ) bin ich mir unsicher.

violka175

vor 2 Jahren

Rezensionen / Fazit

http://www.lovelybooks.de/autor/Diana-Rosie/Albertos-verlorener-Geburtstag-1204163591-w/rezension/1224960504/

-Bitterblue-

vor 2 Jahren

Leseabschnitt 4: Kapitel 14 - Ende (S. 245 - 334)

Das Ende ist toll*.* Zum Teil habe ich es erwartet, zum Teil hat es mich aber überrascht. Sehr emotional, aber ich bin glücklich damit. Ein besseres Ende hätte man fast nicht finden können.
Ich finde es schön, dass es Tinos Papa wieder besser geht.

Ich finde es toll, das man noch einen kleinen Abschnitt aus Albertos Mutter erfahren hat und sich so viele Aspekte zusammen gefügt haben. Alle Personen der Geschichte hängen irgendwie mit einander zusammen und verleihen der Geschichte damit viel Leben.

Besonders gut haben mir die Sichtwechsel bzw die Sprünge zwischen Gegenwart und Vergangenheit gefallen. Sie geben viele verschiedene Blickwinkel auf die Geschichte, verwirren den Leser aber nicht.

-Bitterblue-

vor 2 Jahren

Rezensionen / Fazit

Meine Rezension auf
Lovelybooks: http://www.lovelybooks.de/autor/Diana-Rosie/Albertos-verlorener-Geburtstag-1204163591-w/rezension/1225331444/

Blogspot: http://bitterbluesbookworld.blogspot.de/2016/02/rezension-albertos-verlorener-geburtstag.html

Facebook: https://www.facebook.com/1612063765689824/photos/a.1618648421698025.1073741833.1612063765689824/1731101497119383/?type=3&theater

Amazon: https://www.amazon.de/review/R3VLVCWGQ2D7KH/ref=cm_cr_rdp_perm

CathyCassidy

vor 2 Jahren

Leseabschnitt 4: Kapitel 14 - Ende (S. 245 - 334)

Die Wendung am Schluss kam für mich sehr überraschend, dass der Pater sich als Albertos Vater entpuppt hätte ich wahrlich nicht vermutet. Mir gefällt es gut, dass die Geschichte mich noch immer überraschen kann.
Angelita ist mir einfach sehr sympathisch. Es tut mir jedoch wirklich leid, dass sie Raul nie geliebt hat, denn meiner Meinung nach hätte er das einfach verdient, und zwar ganz bestimmt nach allem was er für sie getan hat. Ich meine, er hat sein ganzes Leben nach ihr ausgerichtet und für sie "geopfert", und dafür ist er dann auch gestorben, in einem gewissen Sinne.
Dass Alberto stirbt hätte ich auch nicht erwartet. Das fand ich jedoch schön, denn so hat er doch sein Lebensziel erfüllt; und ausserdem ist Tinos Vater wieder gesund, also hat Gott sein Versprechen gehalten.

Neuer Beitrag