Diana Wintermeer Honigsommer

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(9)
(3)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Honigsommer“ von Diana Wintermeer

Klappentext Was tust Du, wenn Du dich in Deinen besten Freund verliebst? Sam zieht mit seiner Familie aufs Land, doch sein Unmut darüber schwindet, als er den gleichaltrigen Sohn der Nachbarn kennenlernt. Schnell verliert er sein Herz an die sommerliche Natur, die Freiheit und Alex, seinen neuen besten Freund. Aber nicht nur ihm geht es so. Es scheint, als hätte auch Alex nur auf jemanden wie Sam gewartet. Vom ersten Augenblick an fesselt die beiden Jungen ein unerklärliches Band aneinander und erst als sie ihren Kinderschuhen entwachsen und zu Männern heranreifen, beginnen sie zu ahnen, dass ihre Herzen weit mehr verbindet als eine schwurbrüderliche Freundschaft … Zum Buch Genre: Gay Romance / MM Romance Taschenbuch: 405 Buchseiten Happy End? 12345 + 56789 = 69134 Ja | 67234 Nein Dieses Buch enthält detailliert beschriebene homoerotische Szenen! Sam & Alex hatten bereits einen kleinen Auftritt in Diana Wintermeers Romandebut "Die Farbe des Lichts". In diesem Buch wird nun die Geschichte der beiden von Anfang an erzählt. Über die Autorin WWW.DIANAWINTERMEER.DE WWW.FACEBOOK.COM/DIANAWINTERMEER Weitere Veröffentlichungen Die Farbe des Lichts Die Farbe des Lichts: Richard Sinnenlust I: Pfirsichduft Sinnenlust II: Traubensaft

Eine derart wunderbare Geschichte habe ich noch nie gelesen. Sie hat mich tief im Innern berührt.

— RicardoEff
RicardoEff

Ein Buch (wie fast alle von der Autorin), dass man erst weglegen kann, wenn man durch ist :D

— Dat-Engelsche
Dat-Engelsche

Eine wunderbare Gay-Romance, die mein Herz berührt hat

— Tanja_Bern
Tanja_Bern

Stöbern in Liebesromane

Herzkonfetti und Popcornküsse

Da bekommt man Lust, mal wieder "Pretty Woman" und Co. anzusehen :)

Yakko

Und jetzt lass uns tanzen

Ein wunderschönes Buch das die Angst vor dem Alter nimmt und Hoffnung macht.

Lilofee

True North - Wo auch immer du bist

Man kann es zwar gut lesen, mich haben aber weder die Charaktere noch die Geschichte allgemein überzeugen können

NaddlDaddl

Rosenstunden

Dieser letzte Teil der Rose Harbor-Serie kann leide nicht mit den anderen Teilen der Serie konkurrenzieren, die Geschichte wirkt zu bemüht.

talisha

Mit jedem Wort von dir

Eine echt richtig schöne Geschichte

SteffiDe

Fair Catch: Roman (Grand-Valley 1)

Fair Catch (Grand Valley 1) ist das erste Buch was ich von der Autorin Liora Blake gelesen habe. Fair Catch ist eine wunderschöne Liebesgesc

manu710

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wunderschöne Geschichte die mich tief berührt hat

    Honigsommer
    RicardoEff

    RicardoEff

    22. August 2016 um 12:11

    Eine derart wunderbare Geschichte habe ich noch nie gelesen. Sie hat mich tief im Innern berührt. Aus einer Jungenfreundschaft entwickelt sich die Liebe des Lebens. Sehr sehr romantisch und einfühlsam führt uns die Autorin durch das Geschehen. Alex und Sam verbindet immer mehr ein unsichtbares Band. Immer mehr nehmen beide wahr, dass sie ohne einander nicht mehr leben können. Trotzdem spielen sie Spielchen, um sich selbst und andere zu täuschen, das versteckte Coming-out und die Irrungen und Wirrungen die sich darum ranken. Ich finde diese Story unglaublich gut geschrieben, der Schreibstil von Diana Wintermeer ist einfach sehr schön. Man hat das Gefühl mitten im Geschehen zu sein. Ich möchte unbedingt mehr von ihr lesen. Liebe Diana - bitte denk darüber nach, die Geschichte von Sam und Alex fortzuführen - das wäre wirklich wunderbar!

    Mehr
  • So süß wie Honig, so heiß wie der Sommer

    Honigsommer
    Elphaba1

    Elphaba1

    05. March 2016 um 19:12

    HonigSommer ist ein atemberaubendes Buch. Diana Wintermeer erzählt uns hier die Geschichte über Sam und Alex. Sam gerade 10 Jahre alt zieht mit seinen Eltern aufs Land. Dort lernt er den gleichaltrigen Alex kennen. Sofort sind beide voneinander hin und weg. Alex ist eher der Draufgänger der von nichts Angst zu haben scheint. Sam hingegen ist ein armer Tropf der mehr im Krankenbett verbrachte als mit Freunden. Er wünscht sich eigentlich einen Freund und den findet er in Alex. Alex zeigt ihm die Imkerei seiner Eltern und um Sam ist es geschehen. Beide sind unzertrennlich. Sie unternehmen alles zusammen. Das zeigt sich auch in den weiteren Jahren. Wo Sam ist, ist auch Alex und wo Alex ist, ist auch Sam. Ich habe das sehr genossen. Neben Sam und Alex gibt es noch Ann. Ann ist einfach eine tolle Freundin. Eine Freundin die sich jeder wünscht. Sie ist Hilfsbereit und aufopferungsvoll. Wo sie kann hilft sie ihren Freunden. Das merkt auch Sam, der immer wieder zu ihr geht um Rat zu suchen. Diana Wintermeer hat hier ein erstaunlich gutes Buch geschrieben. Man begleitet die beiden von ihrem 10 Lebensjahr an. Erlebt mit ihnen die Pubertät und die erste Liebe. Das gegenseitige antasten und sich und seinen Körper kennen lernen hat Diana hier wunderbar beschrieben. Wen wundert es da nicht dass die beiden ihre ersten sexuellen Erfahrungen mit sich machen. Schnell ist eigentlich für Sam klar dass er in Alex verliebt ist. Doch für Alex ist das alles nicht so leicht zu akzeptieren. Gegen Ende der Geschichte musste ich dann doch noch weinen. Weil etwas Schreckliches passiert. Ich mochte das Buch von Anfang an und wurde nicht enttäuscht. Das einzige was ich bemängeln könnte, wäre das der Schluss mir zu kurz war. Da hätte ich gerne noch etwas mehr gelesen. Aber das ist für Mich kein Minuspunkt.  Ich war begeistert und bin es noch immer.

    Mehr
  • Wunderbar

    Honigsommer
    Tanja_Bern

    Tanja_Bern

    02. September 2015 um 08:44

    Ich hatte Honigsommer durch puren Zufall gefunden, bin quasi beim Stöbern drüber gestolpert, und konnte dann nicht widerstehen. Das Cover und der Klappentext haben mich sehr angezogen. Und ich wurde nicht enttäuscht. Im Gegenteil! Diese Geschichte ist so wunderschön, hat mich an die Hand genommen und mich fortgeführt aus dem Alltag zu Sam und Alex. Ich habe das Buch verschlungen, habe mitgeliebt, mitgefiebert, mitgelitten. Dieses langsame Herantasten, die aufblühende Liebe der zwei und später das Gefühlschaos, als eigentlich klar ist, was sie empfinden, aber nicht wagen, es offen zu zeigen. Das war großes Kino. Ich bin ganz eingenommen von der Geschichte und noch nicht richtig wieder aufgetaucht. Gedanklich bin ich immer noch im Honigsommer und träume …

    Mehr