Diana Wynne Jones

 4.1 Sterne bei 494 Bewertungen
Autorin von Sophie im Schloss des Zauberers, Howl's Moving Castle und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Fauler Zauber

 (15)
Neu erschienen am 11.01.2019 als Taschenbuch bei Knaur Taschenbuch.

Alle Bücher von Diana Wynne Jones

Sortieren:
Buchformat:
Sophie im Schloss des Zauberers

Sophie im Schloss des Zauberers

 (92)
Erschienen am 01.01.2008
Zauberstreit in Caprona

Zauberstreit in Caprona

 (37)
Erschienen am 01.01.2006
Neun Leben für den Zauberer

Neun Leben für den Zauberer

 (28)
Erschienen am 01.12.2003
Feuer und Schierling

Feuer und Schierling

 (23)
Erschienen am 21.02.2002
Von Irgendwo nach Fastüberall

Von Irgendwo nach Fastüberall

 (25)
Erschienen am 01.12.2004
Das Geheimnis des hundertsten Traumes

Das Geheimnis des hundertsten Traumes

 (21)
Erschienen am 01.08.2005
Fauler Zauber

Fauler Zauber

 (15)
Erschienen am 11.01.2019
Sieben Tage Hexerei

Sieben Tage Hexerei

 (14)
Erschienen am 01.07.2004

Neue Rezensionen zu Diana Wynne Jones

Neu

Rezension zu "Fauler Zauber" von Diana Wynne Jones

Nicht wie erhofft
Faltinevor 11 Tagen

Meine Meinung:

Das Cover gefällt mir sehr gut, schade finde ich nur, dass die Klappen nicht gestaltet wurden. Die Kapitel waren mir außerdem zu lang.


Ich muss ehrlich gestehen, dass dies für mich das erste Werk der Autorin ist – ich habe nicht mal den Film ''Das wandelnde Schloss'' gesehen – deshalb bin ich auch ohne große Erwartungen an das Buch ran gegangen. Der Einstieg viel mir etwas schwer, weil man direkt in die Handlung hinein geworfen wird. An sich war der Schreibstil gut zu lesen, doch die Story hatte einige Längen und das Tempo der Handlung war für mich einfach nicht passend. Auch der Humor war leider nicht so meins – an manchen Stellen hätte mir ein etwas ernsterer Ton doch besser gefallen. Der Verlauf war klar und meist auch nachvollziehbar, doch mir fehlte die Tiefe. Die Idee fand ich eigentlich ganz interessant, doch die Umsetzung hat mir leider nicht gefallen.


Die Charaktere fand ich alle ganz ok, doch es waren mir einfach zu viele – dadurch hat mir auch bei den Figuren die Tiefe gefehlt und ich empfand sie als sehr oberflächlich.


Leider konnte der Klappentext bei mir nicht ganz das halten was er verspricht.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Fauler Zauber" von Diana Wynne Jones

Fauler Zauber
Sakle88vor 13 Tagen

Inhalt:
Die Pilgerfahrten von Mr. Chesney gehen den Magiern langsam mächtig auf die Nerven. Nicht nur das sie sich dafür unter anderem bekämpfen müssen, nein sie müssen auch ihr Land und ihre Ressourcen an die Touristen abgeben. Sie haben Tote zu beklagen und jedesmal aufs neue muss das Land, ja sogar die Welt wieder aufgebaut werden. Die Magier planen den Pilgerfahrten ein Ende zu setzen. Nur blöd das der Zauberer Derk, der dieses Jahr den Bösen spielen soll, von diesem Plan nichts weiß. Somit bleibt ihm und auch seiner Familie nichts anderes übrig als Derkholm für die Touristen anzupassen. Ob das gut gehen wird?


Meine Meinung:
Als ich das Cover sah war meine Neugierde geweckt. Ich wollte das Buch unbedingt lesen. Das Cover sieht wirklich toll aus und für mich passt es zur Geschichte. Auch die Leseprobe nahm mich sofort mit und ich fühlte mich gut unterhalten. Doch dann kam ich an den Punkt nach der Leseprobe und leider fing das Buch an langatmig zu werden. Wodurch leider auch die Spannung gelitten hat.
Der Schreibstil war zu Beginn wirklich angenehm und super zu lesen. Doch auch dieser fiel mir dann nicht mehr so leicht. 

In der ersten Hälfte des Buches müssen wir sehr viele Charaktere kennen lernen und versuchen all die Personen unter einen Hut zu bekommen. Da bin ich schon an der erste mal leicht an meine Grenze gestoßen. Nachdem das dann aber geschafft war, ging es zu Derk und seiner Familie. Die Familie finde ich wirklich interessant. Wir finde hier nicht nur Menschenkinder sonder auch Greifenkinder, welche für Derk und seine Frau zur Familie gehören. Dann haben wir fliegende Schweine und sprechende Pferde. Denn Derk experimentiert sehr gerne an verschiedenen Wesen. Das hat mir sehr gut gefallen. Doch leider waren die Charaktere für mich zu blass. Ich konnte kaum sympathien für sie finden. Was ich wirklich sehr schade finde. 

Manchmal hatte ich leider auch das Gefühl nicht mitzukommen. Die Geschichte läuft an mir vorbei, doch ich kann sie nicht greifen. Und dabei habe ich mich so sehr drauf gefreut und auch hohe Erwartungen gehabt.

Die Beschreibungen der Umgebung hat mir schon geholfen doch so ein richtiges Bild wollte leider nicht entstehen. 
Richtung Ende kam das Buch erst noch mal richtig in Fahrt und dann kam das Ende einfach viel zu schnell und in meinen Augen war es auch einfach zu einfach. Was wirklich schade ist, denn ich dachte jetzt ändert sich die Geschichte nochmal grundlegend ins spannende. Doch leider war dem nicht so.

Fazit:
Dieses Buch hat es mir wirklich nicht leicht gemacht der Geschichte zu folgen und mit den Charakteren mit zu fiebern. Es tut mir wahnsinnig leid, nachdem ich mich so sehr drauf gefreut hatte, kann ich leider nur drei Sterne geben. Denn die vielen verschiedenen Wesen fand ich super ausgeschrieben. Auch die Idee hinter der Geschichte fand ich toll und war einfach mal was ganz anderes.
Für mich war es leider nicht so wirklich was, aber ich empfehle das Buch trotzdem an jeden der mal ein anderes Fantasybuch sucht. Der wird hier bestimmt fündig.

Vielen lieben Dank an den Knaur Verlag für das Rezensionsexemplar.
Dies hat keinen Einfluss auf meine ehrliche und persönliche Meinung!

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Fauler Zauber" von Diana Wynne Jones

kunterbunte magische Megashow
Sandra1978vor 13 Tagen

Fauler Zauber ist ein Roman, an dem Fantasy- und Magieliebhaber nicht vorbei kommen. Allerdings muss man als Leser ein bisschen Geduld mit sich selbst mitbringen.

Gerade zu Beginn, so über die ersten 100 Seiten, wird man von einer extrem vielfältigen und extraordinären Fantasywelt mit sehr vielen Charakteren regelrecht überflutet. Es braucht eine ganze Weile, bis man sich eingefunden hat und einen Bezug zu allen handelnden Personen hergestellt sowie die Beziehungen untereinander halbwegs zusammengestöpselt hat.

Eine Herausforderung für mich war auch der Schreibstil der Autorin, den ich in der ersten Hälfte des Buchs ziemlich anstrengend fand. Nicht unbedingt die Sprache, aber die Komplexität und die sehr genauen Beschreibungen von Aussehen, Schauplätzen, Wegen, Personen waren mir etwas zu anstrengend. 

Es dauert auch relativ lang, bis die Entwicklung mal richtig Fahrt aufnimmt, es geht eigentlich erst in der zweiten Buchhälfte richtig los. Man braucht diese Zeit aber auch, um die Protas kennen- und lieben zu lernen. 

Auch wenn das jetzt alles etwas negativ klingt: Im Ganzen besehen bietet "Fauler Zauber" eine wirklich, wirklich tolle Welt, in der man immer wieder etwas entdecken kann. Hexenmeister, Dämonen, Drachen, Elfen, Zauberinnen, Zwerge, Greifen, fliegende Schweine und sprechende Pferde, ich glaube es gibt nichts, dem man hier nicht begegnen kann. Man lernt die Familie, die hier die Hauptrolle spielt, vor allem in der zweiten Hälfte des Buches wirklich lieben. Die letzten 100 Seiten sind einfach nur noch toll.

Außerdem hat Diana Wynne Jones einen wirklich speziellen Humor - das ganze Buch durchwirkt von eigentlich sehr komischen Situationen, leider wird das durch die Menge an ständig zu vearbeitenden Situationen und Bildern ein wenig zunichte gemacht, so dass ich das nicht richtig auskosten konnte. 

Wie gesagt haben mich dann aber die letzten 100 Seiten wirklich mitgerissen und mich endgültig für Fauler Zauber eingenommen. Fest steht: Man weiß hier wirklich nie, was einen auf der nächsten Seite erwartet. 

Fazit:: "Fauler Zauber" ist eine Geschichte, in der man sich verlieren kann - man muss sich aber die Zeit dafür nehmen, denn einfach überfliegen kann man das Buch nicht. Wer bei der Stange bleibt, wird am Ende belohnt. Abwechslungsreich und bis auf wenige Längen auch ganz spannend. Insgesamt gibt es von mir 4 von 5 Sternen.

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Diana Wynne Jones wurde am 16. August 1934 in London (Großbritannien) geboren.

Diana Wynne Jones im Netz:

Community-Statistik

in 476 Bibliotheken

auf 86 Wunschlisten

von 12 Lesern aktuell gelesen

von 8 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks