Diana Wynne Jones Feuer und Schierling

(22)

Lovelybooks Bewertung

  • 23 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(11)
(8)
(1)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Feuer und Schierling“ von Diana Wynne Jones

Ein faszinierender Roman über Kindheit und Erwachsenwerden, Liebe und Zauberkraft; ein Roman, der Mythologie und Phantasie mit der Wirklichkeit meisterhaft verknüpft. Polly packt ihre Sachen für das College, als ihr Blick auf das geheimnisvolle Bild fällt, mit dem alles begann. Sie erinnert sich an ihre erste Begegnung mit Tom Lynn auf der Beerdigungsfeier in dem seltsamen Haus. Fieberhaft versucht sie herauszufinden, ob ihre Erinnerungen an Tom und die gemeinsamen Abenteuer Traum oder Wirklichkeit sind. Es gelingt ihr gerade noch rechtzeitig, alle Teile zusammenzusetzen, um Tom vor dem Abgrund zu retten.

Ein Buch zum Verschlingen

— gst
gst

Stöbern in Jugendbücher

Beautiful Idols - Die Nacht gehört dir

Da ist noch etwas Luft nach oben. Aber lesenswert

Sternlein

Amrita. Am Ende beginnt der Anfang

Der Start war spannend, versprach viel, wandelte sich dann aber mehr zu einer Reisenerzählung

Kumosbuchwolke

Feuer und Feder

Tolles Buch!!!! Konnte nicht aus der Hand legen.

TanjsSky

Fangirl

Großartiges Buch, tolle Charaktere und eine wunderbare Geschichte. Lesenswert!

buecher_heldin

Die Chroniken der Verbliebenen - Das Herz des Verräters

Eine tolle und spannende Fortsetzung, die definitiv Lust auf mehr macht! Ich kann den neuen teil kaum erwarten!

MartinaSuhr

Sommernachtsfunkeln

Leider enttäuschend, sowohl die Charaktere als auch die Geschichte konnten zum Ende hin nicht überzeugen.

Rowanne

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine fantastische Reise ins Zeitall

    Feuer und Schierling
    TimFinnegan

    TimFinnegan

    Als Polly ihre Sachen fürs College packt, fällt ihr Blick auf ein Bild, das sie besitzt, seitdem sie zehn Jahre alt war. Plötzlich erinnert sie sich wieder an Tom Lynn, den sie an jenem Tag, als sie das Bild bekam, kennenlernte und mit dem sie seitdem eine enge Freundschaft verband. Wie konnte sie ihn je vergessen? Und nicht nur das — ihr fällt ein ganzer zweiter Erinnerungsstrang neben ihrem gewöhnlichen Leben ein. In dieser Erinnerung begibt sich Polly auf die Suche nach Hinweisen auf Toms Verbleib. Die Handlung fand ich zu Anfang sehr ansprechend und interessant. Eine Geschichte über ein Mädchen, das sich gerne Fantasiewelten ausdenkt und das einem Mann begegnet, der dies ebensogerne tut. Die Konsequenzen, die sich daraus ergeben, sind zum Teil lustig, zum Teil aber auch sehr ernst. Später flacht die Handlung geringfügig ab, doch gegen Ende wird es noch einmal richtig spannend und liefert Wendungen, die ich nicht erwartet hatte. Das Buch orientiert sich offenbar an den schottischen Balladen "Tam Lin" und "Thomas der Reimer", die ich definitiv noch lesen muss, um dieses Buch endgültig zu verstehen. Wie in diesen Balladen spielen auch hier magische Wesen eine Rolle. Die meiste Zeit wusste ich nicht, ob sich das Buch in der realen Welt, im Unterbewusstsein, im Traum oder gar in einer Welt der Magie abspielt. Gerade die Erforschung dieser Grenze macht den Reiz des Buches aus. Nachdem ich erfuhr, dass dieselbe Autorin auch die Buchvorlage für "Das wandelnde Schloss" geschrieben hat, kam es mir tatsächlich vor, als lese sich "Feuer und Schierling" wie ein Ghibli-Film. Der Schreibstil ist einfach und unbeschwert und strotzt nur so vor bildhaften und farbenreichen Beschreibungen. Fazit: Es fällt mir schwer, den Eindruck in Worte zu fassen, den dieses Buch bei mir hinterlassen hat, aber eines ist sicher: Es ist fantastisch und ich empfehle es ohne Einschränkung!

    Mehr
    • 3
    CitizenWeasel

    CitizenWeasel

    22. February 2015 um 20:35