Diana Wynne Jones Neun Leben für den Zauberer

(26)

Lovelybooks Bewertung

  • 37 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(6)
(12)
(5)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Neun Leben für den Zauberer“ von Diana Wynne Jones

Cats Schwester Gwendolen weiß immer genau, was sie will - und meist bekommt sie es auch. Denn Gwendolen kann hexen. Darum ist sie überglücklich, als der große Zauberer Chrestomanci sie und Cat in sein Schloss holt. Doch statt magischer Künste lernt sie dort nur Rechnen und Schreiben. Aus Wut darüber beginnt sie zu hexen, was das Zeug hält - so lange, bis Chrestomanci die Geduld verliert ...

Stöbern in Fantasy

Opfermond - Ein Fantasy-Thriller

Opfermond ist ein Roman, den man nicht so einfach wieder aus den Händen legen kann.

Kitsune87

Die Stadt der verbotenen Träume

Wow.. mal was völlig anderes.. Interpetationen sind erlaubt ;)

littleturtle

Die wundersame Welt der Fabelwesen. Abigail & Darien

Lass Dich verzaubern von der wundersamen Welt der Fabelwesen, und tauche ein in die Welt von Elfen, Einhörnern und Drachen.

Angela_Matull

Herbstprinzessin: Donnergrollen

Toller Auftakt der Reihe

vonnee

Das Erwachen des Feuers

Grandioser Auftakt!

Babyv

Mia - Die neue Welt

Eine schöne Geschichte mit Spannung und Romantik, welche in einer faszinierenden Parallelwelt spielt.

elafisch

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Waisenjunge, der einmal ein berühmter Zauberer wird ...

    Neun Leben für den Zauberer
    Archer

    Archer

    18. April 2016 um 19:01

    ... und nein, wir reden hier nicht von Harry Potter. Dieses Buch ist nämlich geschrieben worden, lange bevor Frau Rowling sich mit ihrem Kinderwagen in ein Café setzte und das erste Mal über einen Waisenjungen mit einer Blitznarbe schrieb. Hier geht es um Cat, der trotz seines Namens ein Junge ist, und seine Schwester Gwendolen. Sie sind Waisenkinder, aber immerhin kann Gwendolen wirklich gut zaubern, und Cat bewundert sie sehr. Er selbst bekommt nämlich nicht einen einzigen Zauber auf die Reihe, was manchmal wirklich frustrierend sein kann. Und dann steht eines Tages der mächtige Chrestomanci vor der Tür, um sie mitzunehmen. Gwendolen ist außer sich vor Freude, will sie doch die größte und beste und überhaupt tollste Zauberin der Welt werden, von ihr aus auch mit Welteroberung und -herrschaft. Doch Chrestomanci denkt gar nicht daran, sie im Zaubern zu unterrichten, zuerst sind die wichtigen Dinge des Lebens dran, Lesen und Rechnen zum Beispiel. Das geht natürlich nicht lange gut, und Gwendolen rastet völlig aus. Cat erzählt das alles aus seiner etwas naiven Perspektive. Er steht ständig für seine Schwester ein, obwohl sie ihn wirklich hundsmiserabel, ja manchmal geradezu gefährlich behandelt. Gut also, dass er scheinbar mehr Leben als eine Katze hat. Wie üblich bei der Autorin ist das Buch von leichter Hand geschrieben, sehr amüsant, gelegentlich mit leichten gesellschaftlichen Spitzen, und es macht einfach nur Spaß. Überhaupt wimmelt es in der Welt des Chrestomanci fast immer von originellen Ideen, tollen Charakteren und wirklich genialen Geschichten.

    Mehr
  • Neun Leben für den Zauberer

    Neun Leben für den Zauberer
    BeaSwissgirl

    BeaSwissgirl

    08. October 2015 um 10:13

    Mein Leseeindruck subjektiv, aber spoilerfrei ;) Beim Lesen von " Solange wir lügen" wurde mehrere Male dieses Buch hier erwähnt, weshalb ich neugierig wurde und wer bitte schön denkt denn bei diesem Cover nicht an eine bestimmte Reihe...;) Der Schreibstil ist sehr einfach, unkompliziert und es wurde der personale Stil gewählt. Dass das Buch im Original schon 1977 geschrieben wurde, war für mich persönlich schon spürbar, versprühte es doch einen gewissen altmodischen Touch. Die Idee an sich ist nicht übel nur leider, scheiterte es meiner Meinung nach völlig an der Umsetzung. Die Charaktere hinterlassen einen total blassen, ja sogar schon fast leblosen Eindruck. Die Welt und deren ganzer Hintergrund bleiben völlig im Dunkeln, so dass ich irgendwie das Gefühl hatte ich würde einen zweiten oder dritten Band einer Serie lesen so viele wichtige Informationen fehlten mir! Ebenso suchte ich vergebens nach einem roten Faden in der Geschichte und das Ende war total unbefriedigend, als würde ich in der Luft hängen! Es gibt ja mehrere Bände, welche man aber anscheinend unabhängig voneinander lesen kann. Bei einigen Nachforschungen stellte ich allerdings fest, dass ich vielleicht lieber mit dem Vierten angefangen hätte, welcher 25 Jahre vor dieser Geschichte hier spielt..... Für mich also leider eine herbe Enttäuschung, weshalb ich auch 2,5 Sterne vergebe!

    Mehr
  • Rezension zu "Neun Leben für den Zauberer" von Diana Wynne Jones

    Neun Leben für den Zauberer
    Abraxandria

    Abraxandria

    26. March 2011 um 00:21

    Neun Leben für den Zauberer (Charmed Life) oder auch Wir sind aufs Hexen ganz Versessen, wie die alte Fassung lautet, ist der erste Teil der Chrestomanci Serie von Diana Wynne Jones. Das Buch ist bereits 1977 erschienen. Mit der Trilogie um Sophie, dem Zauberer Howl und sein wandelndes Schloß bin ich Fan von Diana Wynne Jones geworden. Jetzt habe ich mir ihre anderen Werke vorgenommen. Und ich starte mit dem ersten Buch der 6-teiligen Serie um die Welt des Chrestomanci. Beim Stöbern habe ich allerdings herausgefunden, dass die Leseempfehlung nicht unbedingt der chronologischen Reihenfolge entspricht. Zum Inhalt: Nach dem Verlust ihrer Eltern werden Gwendolin und Cat Chant vom Zauberer Chrestomanci in seinem Schloss aufgenommen. Dort wird aber nicht nur das Zaubern gelehrt, sondern auch der sorgsame Umgang mit dieser Fähigkeit. Doch Gwendolin ist eine böse kleine Hexe und hält sich an keine Regeln. Statt dessen folgt ein grausiger Streich dem nächsten. Doch das reicht Gwendolin noch nicht, sie will unbedingt eine Königin werden und die Welt regieren und wenn nicht diese, dann eben eine der Parallelwelten. Zusammen mit anderen Hexen und Zauberern schmiedet sie einen boshaften Plan. Und Cat? Der hält von sich nicht viel, trottet seiner Schwester hinterher und nimmt ihre Schuld auf sich. Cat glaubt nicht, dass er auch nur die geringste Fähigkeit zum Zaubern hat. Ob dies ein fataler Irrtum ist, wird sich bald zeigen... Bewertung: Eine amüsante und spannende Geschichte. Jedoch habe ich mich etwas zu sehr über die bösartige Schwester geärgert und erst zu spät mit Cat sympathisiert. Als Gwendolin nach der Hälfte des Buches dann endlich untertauchte, wurde die Erzählung entspannter für mich. Ich halte das Buch eher für ein Kinderbuch. Jedoch bin ich nicht immer mit der Pädagogik einverstanden. Schlagen geht ja wohl gar nicht! Trotzdem bin ich neugierig geworden und möchte noch weitere Teile dieser Serie lesen.

    Mehr
  • Rezension zu "Neun Leben für den Zauberer" von Diana Wynne Jones

    Neun Leben für den Zauberer
    Fletcher

    Fletcher

    02. November 2008 um 13:33

    Eines der besseren Bücher der Chrstomanci-Reihe. Die kindlichen Charaktere sind überzeugend und Verhalten sich, wie man es von Kindern erwartet - was für mich schon immer die größte Schwäche dieser Reihe darstellte. Aber für ein paar nette Stunden harmloser Unterhaltung reicht es allemal.

  • Rezension zu "Neun Leben für den Zauberer" von Diana Wynne Jones

    Neun Leben für den Zauberer
    Elisabeth011185

    Elisabeth011185

    01. November 2008 um 18:39

    Nachdem Cat und seine Schwester ihre Eltern bei einem Schiffsunglück verloren haben, landen sie bei ihrer verschrobenen Nachbarin, welche eine Hexe ist. Sowieso leben in ihrer Umgebung viele Zauberer, Hexen und andere Magier. Nur Cat scheint von all dem Magischem nichts abbekommen zu haben. Als sie eines Tages in des Haus des größten Zauberers gebracht werden, geht der Ärger erst richtig los, denn Cat´s Schwester will Beachtung und die Weltherschaft. So passieren täglich die komischsten Dinge, bis Gwen irgendwann verschwunden ist und an ihrer Stelle auftaucht. Diese ist leider so unmagisch, wie man nur irgentwie sein kann. Wie die beiden Kinder versuchen den Tausch zu verheimlichen und fast eine schwerer Zaubererkriese auslösen stehet in diesem wundervollem Buch von Diana W Jones.

    Mehr