Diana Wynne Jones Zauberstreit in Caprona

(36)

Lovelybooks Bewertung

  • 57 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(12)
(12)
(9)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Zauberstreit in Caprona“ von Diana Wynne Jones

Caprona ist in Gefahr. Ein böser Zauberer will die Stadt vernichten. Eigentlich müssten die beiden größten Zaubererfamilien, die seit Jahrhunderten miteinander verfeindet sind, ihre gemeinsame Zauberkraft darauf verwenden, die Stadt zu retten. Aber da werden Angelica Petrocchi und Tonino Montana entführt. Jede Familie glaubt nun von der anderen, sie habe ihr Kind, und sie verschwenden ihre Kräfte darauf, sich gegenseitig zu bekämpfen. Ein turbulenter Zaubererwettkampf beginnt.

spannend, ich hätte mir mehr Zusammenhang der Chrestomanci - Bücher gewünscht

— EberHy
EberHy

Stöbern in Fantasy

Vier Farben der Magie

WOW - Eine fantastische Reise

stellette_reads

Das wilde Herz des Meeres

Piratenfeeling pur gepaart mit Fantasy und Liebe. Ein toller Mix!

buechersindfreunde

Die Gabe der Könige

Wunderbar

fin_fish

Das Frostmädchen

Hat mich leider nicht überzeugen können.

fin_fish

Der Galgen von Tyburn

Dieser Band hat mir endlich mal wieder richtig Spaß gemacht und endlich erfährt man Wichtiges über den Gesichtslosen.

Ms_Violin

Der Drachenjäger - Die erste Reise ins Wolkenmeer

Ich mag die Welten die Bernd Perplies erschaffen kann, tolles Buch zum abtauchen und abschalten.

lisaA

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein bisschen Shakespeare, ein bisschen Rowling und ganz viel Wynne Jones

    Zauberstreit in Caprona
    Archer

    Archer

    18. April 2016 um 18:41

    Caprona ist eine Stadt, die von zwei mächtigen Zaubererfamilien geschützt wird: den Montana und Petrocchi. Die sind bestimmt seit 200 Jahren verfeindet, seit der Patriarch der Montanas die Petrocchi beleidigte (erzählen die Petrocchis). Die Montanas kennen die Geschichte genau andersrum, aber egal, wer angefangen hat, Schuld sind natürlich die anderen. Doch jetzt passiert etwas Schlimmes: Die Zauberkraft der beiden Familien lässt rapide nach. Liegt ein Fluch über der Stadt? Jeder beschuldigt die anderen, doch tatsächlich verlieren beide Familien rapide an Zaubermacht und wenn das so weitergeht, ist ganz Caprona ungeschützt. Nicht einmal der mächtige Chrestomanci scheint helfen zu können, und dann verschwinden Tonino und Angelica, die Kinder beider Familien ... Oh, das ist ein großartiges Abenteuer für kleine und große (und gar keine mehr!) Kinder! Wer sich an Romeo und Julia erinnert fühlt, liegt gar nicht so falsch, nur dass diese Version des Klassikers sehr lustig ist und - wie es sich für ein Kinderbuch gehört - in einem Happy End mündet. Dazwischen gibt es viel Zauberei, zumindest versuchte, denn die Kraft lässt ja nach, sehr viel sehr italienischer Streit mit viel Geschrei, der Auftritt von Chrestomanci, denn das ist eine der Welten des berühmten Zauberers, und viel Spannung, Spritzigkeit und klar, auch Wärme und Freundschaft. Ich mag die Autorin allgemein sehr gern, und wer Fantasy mag und auch im Herzen jung geblieben ist, wird wohl jede Menge Spaß an ihren Geschichten haben.

    Mehr
  • Rezension zu "Zauberstreit in Caprona" von Diana Wynne Jones

    Zauberstreit in Caprona
    Jetztkochtsie

    Jetztkochtsie

    16. January 2011 um 22:50

    Ganz hinreißend und zum Vorlesen sicherlich auch für kleinere Kinder geeignet, ist dieses Büchlein. Es geht um Freundschaft, Feindschaft und die Liebe, viele Zaubersprüche, die nicht immer das bewirken, was sie sollen und hier und da auch mal ein wenig zu gut gemeint sind. Der Stil ist einfach und auch für jüngere Kinder ab etwa 7 Jahren durchaus geeignet. Ich als Erwachsene habe mich dennoch gut unterhalten gefühlt und mit den Petrocchis und Montanas bei ihrem Kampf gegen die bösen Zaubermächte mitgefiebert... Es handelt sich hier offenbar um den zweiten Teil der Serie um Chrestomanci. Das war mir beim Lesen nicht bekannt und man den Teil auch gut so lesen, da er eine abgeschlossene Geschichte darstellt.

    Mehr
  • Rezension zu "Zauberstreit in Caprona" von Diana Wynne Jones

    Zauberstreit in Caprona
    Elisabeth011185

    Elisabeth011185

    01. November 2008 um 18:53

    Caprona ist die Stadt, aus der die meisten und mächtigsten Zaupersprüche kommen. Leider sind die beiden mächtigsten Familien tief zerstritten und denken nicht daran sich zu vertragen. Als nun durch einen schweren Sturm die Brücke der Stadt beschädigt wird, ist klar, die Zauberkraft schwindet und dieser Zustand ist nicht aufzuhalten. Und als wäre das nicht schon schlimm genug, verschwinden aus beiden Familien je ein Kind und der Zauberspruchherstellen ist verboten wenn den Beiden nichts passieren soll. Da nun kein Schutz mehr für die stadt besteht, bricht der Krieg schneller über die Stadt herein als erwartet. Aber kommt der Feind tatsächlich von außen oder lebt er schon längst im herzoglichem Palast? Und wo findet man den echten Text vom Engel von Caprona? Und muss man wirklich mit der anderen Familie zerstritten sein?

    Mehr
  • Rezension zu "Zauberstreit in Caprona" von Diana Wynne Jones

    Zauberstreit in Caprona
    Fletcher

    Fletcher

    12. July 2008 um 10:51

    Anders als bei ähnlichen Reihen gibt es in der Chrestomanci-Reihe keine einheitliche "Zauberwelt", keine festen Regeln nach denen Magie ausgeübt wird - und so ist diesesmal das Ausüben von Zauberei durch Gedichte und Lieder im Mittelpunkt des Geschehens. Mein Lieblingsbuch der Chrestomanci-Reihe.