Diane Arbus Untitled

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Untitled“ von Diane Arbus

Untitled ist der dritte Band mit Photographien von Diane Arbus und der einzige, der sich ausschließlich einem Projekt widmet. Die Aufnahmen entstanden zwischen 1969 und 1971, in den letzten Lebensjahren der Photographin, in Heimen für geistig Behinderte. Sie plante zwar ein Buch zu diesem Thema, der überwiegende Teil der Photographien blieb jedoch bis heute unveröffentlicht. Die Bilder haben eine lyrische Qualität, eine emotionale Reinheit, die sie von allen anderen Werken der Photographin unterscheidet. „Endlich, was ich gesucht habe“, schrieb sie damals. Die Bilder in diesem Buch sind das Ergebnis ihres stets unbeirrbaren Blicks für die Wirklichkeit, wie sie sie vorfand, sie scheinen weniger einer dokumentarischen als einer mythischen Wahrheit verpflichtet. Untitled ist vielleicht die romantischste, am deutlichsten ins Transzendente gehende Vision von Diane Arbus. Sie feiert die Unverwechselbarkeit und Zusammengehörigkeit von uns allen. Sie verlangt vom Betrachter, was sie der Künstlerin abverlangt hat: den Mut, die Dinge so zu sehen, wie sie sind, und die Bereitschaft, ihnen ihre Eigenheit zuzugestehen. Für Diane Arbus lag darin das Wesen der Photographie. Mit einem Nachwort von Doon Arbus, der Tochter der Photographin.

Stöbern in Sachbuch

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen