Diane Broeckhoven Einmal Kind, immer Kind

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Einmal Kind, immer Kind“ von Diane Broeckhoven

Der neue Roman von der Autorin des Bestsellers "Ein Tag mit Herrn Jules". Flora hat sich damit abgefunden, von ihrer dominanten Mutter bei Familienfeiern bloßgestellt und wegen ihrer Unfruchtbarkeit gehänselt zu werden. Als die Mutter jedoch plötzlich an einem Schlaganfall stirbt, sucht Flora Trost in den Armen des Handwerkers Mon und wird zur Überraschung aller schwanger. Ihre Tochter Roza ist ein stilles, etwas sonderbares Kind, das von Flora vergöttert wird, sich aber langsamer entwickelt als die anderen Kinder. Roza geht in eine Klosterschule und darf dort bei der Ablage helfen. Dabei entdeckt sie ihre Leidenschaft fürs Lochen und für das Konfetti, das dabei entsteht und das man bei den Marienprozessionen streut. Flora hortet das Geld, das der fleißige Mon verdient, und auch sein nicht unbeträchtliches Erbe in einem Versteck im Haus, weil sie den Banken nicht traut. Nur Roza, der Flora, „wenn ihre Zukunft beginnt“, das Geld zugedacht hat, weiß, wo es ist. Flora stirbt viel zu früh, und Roza, die mit ihrem Vater allein lebt, lernt irgendwann Wout kennen, der auch ein bißchen langsam ist. Die Liebe lernen sie dann doch, aber Mon und Wouts Mutter lassen diese Liebe nicht zu. Erst zwanzig Jahre später, als Mon sich ins Altersheim zurückziehen will, holt Roza das versteckte Geld hervor. Beginnt jetzt ihre Zukunft?

Stöbern in Romane

Und es schmilzt

Grausam, hart und dann noch zäh. Für mich war es gar nichts.

Gwenliest

Der Junge auf dem Berg

Ein Buch aus dem man lernen kann und zwar sowohl Jugendliche als auch Erwachsene

signorinasvenja

Dann schlaf auch du

Eine düstere, sehr realistische Geschichte, die mich komplett in ihren Bann gezogen hat.

Marion2505

Außer sich

Innovativ, nichtsdestotrotz anstrengend mit ganz viel sozialistischem Russland.

wandablue

Vintage

Faszinierende, mitreißende und intensive Reise durch die Musik der 1960er Jahre! Irre gut!!!

Naibenak

Die Phantasie der Schildkröte

Ein gefühlvoller Roman für lange Herbstabende, leichte Lektüre, die sich in einem Rutsch liest.

brenda_wolf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen