Diane Chamberlain Der Tod meiner Schwester

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(2)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Tod meiner Schwester“ von Diane Chamberlain

Der Mord an ihrer Schwester vor über vierzig Jahren verfolgt die erfolgreiche Schriftstellerin Julienne Bauer immer noch. In einer warmen Sommernacht ertrank Isabelle im Meer vor dem Sommerhaus der Familie. An ihre eigene Rolle in jener Nacht kann sich Julie jedoch nicht mehr erinnern. Nun taucht nach so langer Zeit ein neuer Beweis dafür auf, dass damals der falsche Mann für den Mord verurteilt wurde – und Julie muss sich ihren eigenen Ängsten und Schuldgefühlen stellen, um gemeinsam mit ihrem Kindheitsfreund Ethan herauszufinden, was damals wirklich geschah. Dabei entdecken sie Familiengeheimnisse, die besser im Verborgenen geblieben wären, aber auch Gefühle füreinander, die im Licht der Wahrheit endlich aufblühen können.

Stöbern in Romane

QualityLand

Eine grandios humorvolle erzählte Geschichte, deren zugrunde liegende Dystopie eingängig und mit viel Hingabe zum Detail erklärt wird.

DrWarthrop

Wer hier schlief

Auf der Suche nach der verlorenen Frau ist Philipp, nachdem er für sie alles aufgegeben hat. Gut geschriebener Roman mit kleinen Schwächen.

TochterAlice

Die Schule der Nacht

Atmosphärisch, düster und spannend...

Nepomurks

Zeit der Schwalben

Ein Buch, bei dem einem das Herz aufgeht.

Suse33

Drei Tage und ein Leben

Gut!

wandablue

Sonntags in Trondheim

Fortsetzung der "Lügenhaus"-Trilogie: Gut geschriebene, unterhaltsame Familiengeschichte, mit wenig Highlights.

AnTheia

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der Tod meiner Schwester" von Diane Chamberlain

    Der Tod meiner Schwester
    nic

    nic

    10. May 2009 um 10:15

    Julie ist eine erfolgreiche Schriftstellerin, geschieden und hat eine 17jährige Tochter. Ihr Leben ist überschattet von einem tragischen Unglück - 1962 wurde ihre Schwester Isabell ermordet. Damals war Julie 12 Jahre alt, und seither gibt sie sich die Schuld am Tod ihrer Schwester. Eines Tages taucht eine Frau in Julies Haus auf, die ihr einen Brief übergibt, aus dem hervorgeht, dass der falsche Täter für das Verbrechen verurteilt wurde.... Die Geschichte spielt in zwei Zeitebenen, 1962 und in der Gegenwart und wird aus der Sicht verschiedener Protagonisten erzählt: Julies, ihrer jüngeren Schwester Lucy und auch ihre Mutter, Maria kommt zu Wort, die auch über ihre Jugend berichtet. Der Tod meiner Schwester ist spannend zu lesen. Aber es ist eine ruhige Geschichte, keinesfalls reißerisch oder gruselig. In das Genre Krimi würde ich das Buch eher nicht einordnen. Der Verlag bezeicht das Buch als "Schicksalsroman". Hätte ich das früher gesehen, hätte ich mir das Buch vielleicht nicht gekauft. Aber ich bin froh, "Der Tod meiner Schwester" gelesen zu haben. Diane Chamberlain hat die Charaktere menschlich gezeichnet, und die Landschaft, das Sommerhaus am Kanal konnte ich mir beim Lesen bildlich vorstellen. Es hat mir Spaß gemacht das Buch zu lesen, und ich habe mich gut unterhalten gefühlt.

    Mehr