Diane Mott Davidson Partyservice für eine Tote

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(4)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Partyservice für eine Tote“ von Diane Mott Davidson

Einen Leichenschmaus zum Tod der Lieblingslehrerin ihres Sohnes Arch auszurichten, enpfindet Goldy Bear, Inhaberin von »Goldilock’s Partyservice«, nicht gerade als Vergnügen. Besonders als ihr Ex-Schwiegervater dort nach dem Genuß des Kaffees beinahe stirbt.

Stöbern in Krimi & Thriller

Mörderisches Ufer

Genau meinen Lesegeschmack getroffen

Laberladen

Geständnisse

Lesen - Punkt! Wundervoll geschrieben und eine eindringliche Story!

Janna_KeJasBlog

Schwesterherz

Band 2 ist wohl ein Muss!

Stups

Mord im Cottage: Ein Krimi mit Katze

Ganz nettes Buch

lesenbirgit

Spectrum

Einfach klasse! Ich will mehr davon...

cvcoconut

Ragdoll - Dein letzter Tag

Daniel Cole versucht den Leser, seine Geschichte aus mehreren Blickwinkeln zu erleben!

Calipa

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Partyservice für eine Tote" von Diane Mott Davidson

    Partyservice für eine Tote
    abuelita

    abuelita

    20. July 2012 um 14:17

    ein unaufgeregter aber trotzdem spannender Krimi - der erste der Serie um Goldy Bear.

    Diese ist eigentlich Inhaberin eines Party-Services. Da aber ihr Geschäft geschlossen wird, weil bei einem Leichenschmaus der Ex-Schwiegervater nach dem Genuss von Kaffee beinahe stirbt, muss sie ja schliesslich der Polizei "helfen"....*g*


    Wie gesagt, nett zu lesen.

  • Rezension zu "Partyservice für eine Tote" von Diane Mott Davidson

    Partyservice für eine Tote
    lovely_ann

    lovely_ann

    06. March 2011 um 15:22

    Das ist der erste Band der Goldy Bear Reihe von Davidson. Sie begann vor 18 Jahren daran zu schreiben und letztes Jahr ist der 14. Band der Reihe in den USA erschienen. Es wurde also Zeit, daß ich nun endlich damit angefangen habe. Seit gut 10 Jahren steht dieser Band ungelesen in meinem Bücherregal und nun habe ich mich endlich daran gemacht - und freue mich, daß auch noch 10 weitere Bände in meinem Regal auf das Lesen warten. Goldy Bear ist eine geschiedene, alleinerziehende Mutter eines 11jährigen Sohnes, die ihren Lebensunterhalt mit einem Catering-Service verdient. Eine humorvolle, sehr sympathische Person, die in dem kleinen Nest Aspen Meadows in Colorado lebt, wo auch ihr brutaler Exmann lebt, seine Familie und all ihre Freunde. Nun hat sie den traurigsten Teil ihres Jobs: sie muß einen Leichenschmaus ausrichten, eine Beerdigungsfeier für eine ehemalige Lehrerin ihres Sohnes, die sich angeblich umgebracht haben soll, was aber so gar nicht zu der lebenslustigen, humorvollen Person zu passen scheint. Als dann bei der Feier Gift im Kaffee ihres Ex-Schwiegervaters beinahe zu einem weiteren Todesfall führt, wird die Sache für Goldie persönlich. Denn solange der Täter nicht gefunden ist, wird ihr Cateringunternehmen geschlossen, denn es war ihr Kaffee, in dem das Rattengift war. Goldy verlässt sich nicht auf die Leistungen der Polizei. Auch wenn der zuständige Polizist Tom Schulz sehr bemüht ist, Goldy zu helfen. Sie recherchiert auf eigene Faust und stößt auf viele Geheimnisse aus der Vergangenheit, auch aus der Familie ihres Exmannes. Dieser Krimi ist ein typischer Cozy mit allem, was ich an diesen Krimis mag: ein ländliches Ambiente mit einer überschaubaren Anzahl Beteiligter, eine spannende "Wer hats getan" Handlung, sympathische Hauptfiguren und eine charmante Amateurdetektivin mit interessanten Alltagssorgen und Gefühlsverwicklungen. Es macht Spaß diesen Krimi zu lesen, weil man schon wissen will, wie es Goldy ergeht. Und es ist spannend, von Anfang bis Ende. Der Täter kommt nicht überraschend, man konnte es ahnen. Aber wie sich das Puzzle am Ende zusammensetzt, das ist einfach das spannende. Es ist ein schön zu lesender, gemütlicher Krimi, ohne Längen und ohne unnötige Gewalt.

    Mehr