Dianne Dixon Nur ein Augenblick des Glücks

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Nur ein Augenblick des Glücks“ von Dianne Dixon

Eine Mutter, die alles für ihr Kind tun würde, ein Vater, der eine fatale Entscheidung trifft, und ein Sohn, der nach der Wahrheit sucht Als Justin Fisher mit Anfang dreißig in sein Elternhaus zurückkehrt, muss er die schmerzhafte Erfahrung machen, dass all seine Kindheitserinnerungen Trugbilder waren. Im Haus seiner Eltern wohnen Fremde, seine Schwester erkennt ihn nicht wieder, und seine Eltern sind tot. Beim Besuch an ihrem Grab steht er plötzlich auch vor seinem eigenen Grabstein, und die Inschrift besagt, er sei als Dreijähriger verunglückt. Justin macht sich auf die Suche nach seiner wahren Vergangenheit, und nach und nach kommt ans Licht, was vor vielen Jahren im Haus der Fishers wirklich geschah …

Stöbern in Romane

Der zauberhafte Trödelladen

Ein stimmungsvoller, kurzweiliger aber auch spannender Roman. Einfach schööön!

Kinderbuchkiste

Die Worte, die das Leben schreibt

„Die Worte, die das Leben schreibt“ hat mir ganz gut gefallen, konnte mich aber nicht völlig überzeugen, interessant war es allemal.

Lealein1906

Das Leben des Vernon Subutex 2

In Band 2 machen die vielen Personen aus Band 1 endlichen einen Sinn und die Handlung kommt richtig in Fahrt. Ich freue mich auf Band 3!

TanyBee

Miss Gladys und ihr Astronaut

Seichte, aber spannende Unterhaltung zum Abschalten

Icedragon

Leinsee

Beeindruckende Geschichte über Eltern und Kinder, Egoismus und Sehnsucht.

leserattebremen

Kleine Feuer überall

Gelunener Roman mit toll ausgearbeiteten Charakteren

isabellepf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Nur ein Augenblick des Glücks" von Dianne Dixon

    Nur ein Augenblick des Glücks

    Buecherfee82

    30. September 2010 um 11:36

    Justin weiss nicht was los ist, als er zum Haus seiner Eltern fährt und dort andere wohnen. Er versteht nicht, wieso seine Schwester ihn nicht erkennt und als er hört, dass seine Eltern tot sind und er ihr Grab besuchen will sieht er dort auch sein eigenes. Angeblich ist er im Alter von drei Jahren gestorben. Mit Hilfe seines neuen Nachbarns (einem Psychologen) macht er sich auf die Reise in die Vergangenheit und kann so das Rätsel lüften. Dieses Buch ist psychologisch sehr gut geschrieben. Es spricht von Liebe, Trauer, Hass und ist aus zwei Sichten geschrieben. Einmal Justins Sicht und einmal die, von seiner wahren Mutter. Absolut empfehlenswert!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.