Dianne Touchell

 3,7 Sterne bei 63 Bewertungen
Autor von Zwischen zwei Fenstern, Kleiner Wahn und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Dianne Touchell

Dianne Touchell hatte früher Angst vor dem Weihnachtsmann, dem Osterhasen, der Zahnfee und sonstigen nächtlichen Besuchern. Sie arbeitete als Sängerin in einer Bar, als Köchin und als Buchhändlerin. Ihr erster Roman, "Zwischen zwei Fenstern", bekam in der australischen Presse begeisterte Rezensionen. Dianne Touchell lebt in Perth, Western Australia.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Dianne Touchell

Cover des Buches Zwischen zwei Fenstern (ISBN: 9783551560049)

Zwischen zwei Fenstern

 (31)
Erschienen am 21.11.2014
Cover des Buches Kleiner Wahn (ISBN: 9783551560094)

Kleiner Wahn

 (18)
Erschienen am 02.10.2015
Cover des Buches Foster vergessen (ISBN: 9783551560421)

Foster vergessen

 (12)
Erschienen am 21.03.2018
Cover des Buches Zwischen zwei Fenstern (ISBN: 9783867372015)

Zwischen zwei Fenstern

 (2)
Erschienen am 01.10.2014

Neue Rezensionen zu Dianne Touchell

Cover des Buches Foster vergessen (ISBN: 9783551560421)Fantasticfoxs avatar

Rezension zu "Foster vergessen" von Dianne Touchell

Ganz okay
Fantasticfoxvor 10 Monaten

Sowohl das Cover als auch der Schreibstil sind schlicht und einfach gehalten, was super zur Geschichte passt

Das Buch behandelt ein schwieriges Thema aus Sicht von einem kleinen Jungen.

Dementsprechend ist es auch gestaltet, sodass Schreibstil und Geschichte Hand in Hand gehen. 

Dennoch konnten mich sowohl Schreibstil als auch das Gesamte nicht zu 100% überzeugen und ich würde das Buch wohl kein zweites Mal lesen.

Alles in allem ist es dennoch ein mehr oder weniger gutes Buch.

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Foster vergessen (ISBN: 9783551560421)Krimifee86s avatar

Rezension zu "Foster vergessen" von Dianne Touchell

Foster vergessen von Dianne Touchell
Krimifee86vor einem Jahr

„Foster vergessen“ ist der perfekte Name für dieses Buch. Es geht um einen kleinen, siebenjährigen Jungen, Foster, dessen Vater an Alzheimer erkrankt. Nach und nach vergisst er alles, was er einmal gewusst hat. Außer seinen Sohn. Der jedoch wird von allen anderen Erwachsenen um ihn herum vergessen. Seine Mutter, aber auch Tante Linda – alle wehren ihn ab und ignorieren ihn. Sie wollen ihn schützen, denn Foster soll sich um die Sorgen der Erwachsenen keinen Kopf machen müssen. Doch leider vergessen sie, dass der sensible Junge längst in das Ganze hineingezogen wurde, muss er doch ebenfalls erleben, was mit seinem geliebten Vater passiert.

 

Ich fand das Buch wirklich toll und sehr berührend. Mir hat es gefallen, wie es aus Fosters Sicht erzählt wurde und man entsprechend nicht nur sieht, was ein solcher Schicksalsschlag mit den Erwachsenen, sondern eben auch mit einem kleinen Kind macht. Das hat die Autorin echt gut umgesetzt. Ich ziehe trotzdem ein bisschen was an Punkten ab, denn am Ende ging es mir zu schnell bzw. das Ende kam irgendwie unerwartet und ohne, dass für mich eine richtige Lösung da war. Alles in allem habe ich aber auch diesen Schatz aus dem Königskinder-Verlag wieder sehr gerne gelesen. Von mir gibt es 7 / 10 Punkten.

 

 

Mehr von mir zu den Themen Bücher, Bullet Journal, Essen, Reisen, Fotos, Disney, Harry Potter und noch vieles mehr gibt es unter: https://www.facebook.com/TaesschenTee/

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Kleiner Wahn (ISBN: 9783551560094)DrunkenCherrys avatar

Rezension zu "Kleiner Wahn" von Dianne Touchell

Eine Geschichte, mit der ich so nicht gerechnet hatte
DrunkenCherryvor einem Jahr

Wow, dieses Buch hat wirklich mehr bereit gehalten, als ich gedacht hätte.

Mit einem für ein Jugendbuch doch sehr anspruchsvollen Schreibstil voller Metaphern und Worten zwischen den Zeilen ist das Buch für mich auf jeden Fall etwas besonderes. Auf nicht einmal 300 Seiten wird eine Menge erzählt.

Die Hauptfiguren Rose und Michael sind wirklich gut gezeichnet, wobei ich mir bei Rose fast noch mehr Tiefgang zu Beginn gewünscht häte, um ihre Handlungen später besser nachvollziehen zu können.

Wenn man den Klappentext liest, erhält man den Eindruck, es gehe um eine dramatische Liebesgeschichte - im Grunde richtig, aber da ist noch so viel mehr, was aber jeder Leser für sich selbst entdecken sollte. Auf jeden Fall bekommt man eien Story, die ich so im Jugendbuchbereich bisher nicht lesen durfte und die einem wirklich an die Nieren geht.

Die Geschichte wird glaubhaft geschildert, allerdings fand ich, dass die Autorin einiges an Potenzial verschenkt hat. Und so war es nicht einmal das relativ offene Ende, das mich mit einem Gefühl der Unfertigkeit zurückgelassen hat. Deswegen gibt es von mir auch nur 3 Sterne.


Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 111 Bibliotheken

von 36 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks