Diantha Stern Manifest eines Opfers: Lichtbringer Vampire

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Manifest eines Opfers: Lichtbringer Vampire“ von Diantha Stern

KURZGESCHICHTE Ich erschrak, als ich Füße auf dem Boden entdeckte. Versteckte sich da jemand neben dem Bett auf dem Boden? … Du wachst mitten in der Nacht auf, hörst seltsame Geräusche aus dem Elternschlafzimmer und bist dir sicher, dass das Monster im anderen Raum nicht nur deiner Fantasie entsprungen ist... Ein kleines Mädchen gerät in eine verstörende Situation, die ihr ganzes Leben umkrempelt. Du hast immer die Wahl: entweder versteckst du dich, oder du siehst dem, was sich vor dir abspielt, ins Auge. Eine spannende und nervenaufreibende Vampir-Kurzgeschichte für Jugendliche und Erwachsene. Lies jetzt die Urban-Fantasy Kurzgeschichte zu der Lichtbringer Vampire-Reihe, die schon zahlreiche jugendliche Leser in ihren Bann gezogen hat! Lies auch die Romane: Lichtbringer Vampire: Amnesie Lichtbringer Vampire: Schattenkind Lichtbringer Vampire: Auroras Geheimnis (Veröffentlichung September 2016)

Interessante Zusatzgeschichte

— Yoyomaus
Yoyomaus
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Interessante Zusatzgeschichte

    Manifest eines Opfers: Lichtbringer Vampire
    Yoyomaus

    Yoyomaus

    03. November 2016 um 08:41

    Zum Inhalt:Ich erschrak, als ich Füße auf dem Boden entdeckte. Versteckte sich da jemand neben dem Bett auf dem Boden? … Du wachst mitten in der Nacht auf, hörst seltsame Geräusche aus dem Elternschlafzimmer und bist dir sicher, dass das Monster im anderen Raum nicht nur deiner Fantasie entsprungen ist... Ein kleines Mädchen gerät in eine verstörende Situation, die ihr ganzes Leben umkrempelt. Du hast immer die Wahl: entweder versteckst du dich, oder du siehst dem, was sich vor dir abspielt, ins Auge. Eine spannende und nervenaufreibende Vampir-Kurzgeschichte für Jugendliche und Erwachsene. Lies jetzt die Urban-Fantasy Kurzgeschichte zu der Lichtbringer Vampire-Reihe, die schon zahlreiche jugendliche Leser in ihren Bann gezogen hat! In der Nacht wird sie von Schreien und schmatzenden Geräuschen wach. Sie weiß genau, dass Monster, welches sie sonst immer unter ihrem Bett gedacht hatte zur Wirklichkeit geworden ist. Sie weiß, dass ihre Eltern tot sind und sie weiß, dass sie die Nächste sein könnte. Sie hat Angst. Sie zittert. Sie zählt ihre letzten Sekunden. Sie blickt dem Grauen ins Gesicht. Mit "Manifest eines Opfers" liefert Diantha Stern eine Kurzgeschichte über knapp 14 Seiten, die man in den ebook-Stores kostenlos erwerben kann. Als Zusatz zu ihrer Lichtbringer-Serie ist diese Geschichte ein schönes Sahnebonbon, welches die Grausamkeit der Vampire näher beleuchtet. Die Protagonistin der Kurzgeschichte bleibt namenlos und doch kann man sich in ihre Gefühlswelt hinein versetzen. Die Emotionen des Mädchens sind greifbar, ihre Angst kann man gut nachempfinden. Trotz ihrer Kindlichkeit ist sie erschreckend reell mit sich selbst. Sie weiß, was sie erwarten kann und was passiert. Sie hat Angst, sie hat die Schreie gehört und doch ist sie mutig. Man möchte sie in den Arm nehmen und trösten. Man will sie schütteln, damit sie nicht das tut, was sie tun wird. Man hofft, dass sie nicht gefunden wird. Die Beschreibungen sind bildgewaltig und lassen sich sehr gut nachvollziehen. Wirklich ein schöner Zusatz und sehr lesenwert, wenn auch in meinen Augen noch weiter ausbaubar. Top. Idee: 5/5Spannung: 5/5Details:4/5Emotionen: 4/5Charakter: 4/5 Gesamt: 4/5

    Mehr