Didier Daeninckx Tod auf Bewährung

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(2)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Tod auf Bewährung“ von Didier Daeninckx

Paris, 1920. Privatdetektiv René Griffon ist gut im Geschäft, dafür hat der Krieg gesorgt. Überall im Land sind die Sanatorien voll mit Frontsoldaten, die nicht einmal mehr ihren eigenen Namen wissen, während es in Paris unzählige Frauen gibt, deren Männer als vermisst gelten. Und diese Frauen geben alles dafür, den erstbesten Kriegsversehrten, dem im Schützengraben die Sicherung durchgebrannt ist, als Ehemann zu identifizieren, um sogleich die Scheidung einreichen zu können. Eigentlich eine sichere Einnahmequelle. Doch dann begibt sich Griffon auf vermintes Terrain. Oberst Fantin de Larsaudière, hochdekorierter Kriegsheld der französischen Armee, wird von Unbekannten erpresst. Leider ist Madame de Larsaudière ein gern gesehener Gast in den zwielichtigen Etablissements von Pigalle. Griffon nimmt die Ermittlungen auf und stößt schnell auf eine heiße Spur. Doch dann wird er überraschend von seinem Auftrag entbunden. Was ihn aber nicht davon abhält, auf eigene Faust weiterzuermitteln – auch wenn er dabei sein Leben aufs Spiel setzt.

Stöbern in Krimi & Thriller

Die gute Tochter

spannende Geschichte, allerdings etwas zu fad und langgezogen

Anni59

The Girl Before

Eines der besten Bücher, die ich je gelesen habe ! Die Story hat mich durchweg umgehauen! Spannend bis zum Schluss - Unbedingt lesen !!!!

rosaazuckerwatte

Harte Landung

Schöner Krimi mit ausgesprochen wenig Leichen und Blut!

vronika22

AchtNacht

Ein sehr schön geschriebenes Buch, aber für meinen Geschmack zu stark an "The Purge" angelehnt.

Nadine_Teuber

Targa - Der Moment, bevor du stirbst

Ein wirklich aussergewöhnlicher Thriller!

dreamlady66

Death Call - Er bringt den Tod

Schade, schon zu Ende und jetzt heißt es wieder warten auf das nächste Buch von Chris Carter ...

anie29

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Tod auf Bewährung" von Didier Daeninckx

    Tod auf Bewährung
    hebersch

    hebersch

    Im Paris der Jahre 1919/1920, kurz nach dem 1. Weltkrieg, führt René Griffon, selbst Kriegsteilnehmer, eine erfolgreiche Detektei in Paris. Viele Menschen mit kaputtem Körper oder ihre Familien suchen nach ihren Identitäten. Über einen Amerikaner erreicht René das Angebot eines Armee-Colonels aus einem kriegserfahrenen Regiment: Er soll nach einem Erpresser fahnden. Seine Ehefrau treibt sich in zwielichtigen Lokalen herum, und ihre unternimmt einen Selbstmordversuch. Die Kriegserinnerungen mit den grausamen Grabenkämpfen flackern immer wieder auf. Griffon braucht seine Zeit, um die Wahrheit hinter den Verbrechen herauszufinden, aber können er und Freundin Irene unbeschadet aus der Sache herauskommen?

    Mehr
    • 2