Didier Lévy

 5 Sterne bei 1 Bewertungen
Autor*in von Als die wilden Tiere bei uns einzogen, Arnold und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Didier Lévy

Didier Lévy, geboren 1964 in Paris, arbeitet als Journalist und Autor. Er ist ist einer der bekanntesten Kinderbuchautoren Frankreichs. Mit seinen Büchern, die auf zurückhaltende Art oft von großen Fragen des Lebens erzählen, will er Kinder beim Erwachsenwerden begleiten. Auf deutsch erschienen u.a. „Karneval der Dschungeltiere“ (Carlsen), „Angelman“ (Gerstenberg) oder „Wer findet Litschi?“ (Boje).

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Didier Lévy

Cover des Buches Als die wilden Tiere bei uns einzogen (ISBN: 9783779506393)

Als die wilden Tiere bei uns einzogen

 (1)
Erschienen am 03.02.2020
Cover des Buches Elza (ISBN: 9783551785930)

Elza

 (1)
Erschienen am 02.03.2021
Cover des Buches Arnold (ISBN: 9783907293812)

Arnold

 (0)
Erschienen am 25.08.2022

Neue Rezensionen zu Didier Lévy

Cover des Buches Elza (ISBN: 9783551785930)
EmmyLs avatar

Rezension zu "Elza" von Catherine Meurisse

Voller trockenem Humor, großartiger Situationskomik und herrlich frechen Kommentaren
EmmyLvor 3 Monaten

Elza befindet sich in der schlimmsten Phase ihres Lebens: in der Pubertät. Um sie herum verändert sich alles, doch eigene Veränderungen kann sie nicht wahrnehmen. Trotzdem lässt sie sich nicht entmutigen, denn irgendwo muss die Liebe ja auch auf sie warten.

Für Elza scheint das Leben gerade nicht besonders leicht. Während sich ihre Freundin in einen richtigen Vamp verwandelt, lässt bei Elza sogar das Brustwachstum auf sich warten. Modische Accessoires sind ihr ein Rätsel und Schminken eher unfallträchtige Aktionen in Richtung Selbstverstümmelung. Das mit der Liebe scheint besonders schwierig, denn eigentlich tritt Elza den Jungs lieber gegen das Schienbein. Aber davon lässt sie sich natürlich nicht entmutigen. Schließlich gibt es sie bestimmt auch für Elza: die Liebe.

Die humorvollen, leichten Comicstrips von Catherine Meurisse bringen die Hürden und Probleme des pubertären Teenageralltags eines Mädchens hervorragend auf den Punkt.

Das gesamte Buch ist eine Aneinanderreihung von einzelnen Comicstrips. Drei bis vier kleine Bildchen mit kurzen Dialogen oder Gedanken zeichnen eine Situation in Elzas Leben und enden in einer witzigen Pointe. Jede Szene steckt voller trockenem Humor, großartiger Situationskomik und herrlich frechen Kommentaren. 

Elza ist eine bemerkenswerte Protagonistin mit einer perfekten Mischung aus Naivität und selbstbewusstem Auftreten

Die Bildchen wurden mit schwarzem Fineliner gezeichnet. Einziger Farbtupfer in jedem Bild ist Elzas rot gestreifter Pulli. 

Ein großartiges Werk mit einer zauberhaften, frechen Protagonistin, welches die Nöte eines pubertierenden Mädchens perfekt einfängt.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Als die wilden Tiere bei uns einzogen (ISBN: 9783779506393)
Brigitte_Wallingers avatar

Rezension zu "Als die wilden Tiere bei uns einzogen" von Didier Lévy

Superlustiges Bio-Buch ;-)
Brigitte_Wallingervor 3 Jahren

Leselevel: ♦♦♦◊◊
Wissenssteigerung: ♦♦♦◊◊
Humor: ♦♦♦♦◊
Spannung: ♦♦♦♦♦
Gefühl: ♦♦♦♦♦
Elternvergnügen: ♦♦♦♦♦

Zielgruppe: ab 5 Jahren

40 Seiten, gebundene Ausgabe um € 15

Themen: Freundschaft, Familie, Tiere, Bio-Essen, ungesundes Essen, Tierschutz, Jagd, Vegetarier, Playstation, Computerspiel, Umweltschutz, Wald, Leben mit der Natur, Konsumgesellschaft, Überfluss, Bio

Das lustige Bilderbuch Als die wilden Tiere bei uns einzogen (Text von Didier Lévy, Illustrationen von Katrin Stangl, Übersetzung von Silvia Bartholl) dreht sich um eine Bio-Öko-Großstadt-Familie, die aufs Land zieht.

Der Sohn und Ich-Erzähler freundet sich mit Max an. Er lebt offensichtlich im Schlaraffenland: Junkfood, Playstation, Flachbildschirm, fettes Auto und Whirlpool. Manchmal ist Max zu Gast bei der Öko-Familie, aber dort gibt’s nur gesundes Essen: „alles bio, logisch.“ Sehr fad. Doch dann beginnt die Jagdsaison und alle Wildtiere retten sich in den Garten der Bio-Familie. Das spricht sich natürlich herum, und bald belagert die gesamte Dorfjägerschaft das Öko-Haus. Wie das wohl enden mag?

Herrlich lustige Freundschaftsgeschichte, in der es eigentlich um biologische Ernährung geht, aber das merkt man gar nicht, weil die Geschichte und die Illustrationen so witzig sind. Wenn ich gesund koche, mache ich es genauso: Das Volkkornmehl meiner Gugelhupfe tarne ich mit Kakaopulver!

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 1 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks