Dido Nitz

 5 Sterne bei 1 Bewertungen
Autor von Kräuterzauber.

Alle Bücher von Dido Nitz

Kräuterzauber

Kräuterzauber

 (1)
Erschienen am 05.02.2015

Neue Rezensionen zu Dido Nitz

Neu

Rezension zu "Kräuterzauber. Ein ABC der Heil- und Zauberpflanzen" von Dido Nitz

Hexenkräuter, Todesfrüchte und göttliche Pflanzen
annluvor 15 Tagen

*Manches ist seit tausenden von Jahren daran gewöhnt, sich seinen Lebensraum nach seinen Bedürfnissen zu erobern. Anderes stirbt aus. Und mit ihm Wissen und Geschichten, flüsternd und raunend, verwehende Vielfalt im Fortschreiten der Zeit.*


Abwehr von Dämonen und dem Teufel, Liebeszauber oder Totenkraut, Glücksbringer oder Rauschmittel – hier wird ein ABC der Zauberpflanzen vorgestellt. Willkürlich ausgewählt repräsentiert eine Pflanze pro Buchstabe die Vielfalt an Heilwirksamkeit und Zauber, die den Pflanzen zugeschrieben wird.



Jede Pflanze wird mit einem kleinen Steckbrief eingeführt, der auf ihre Systematik, ihre Heil- und Zauberwirkung, aber auch auf eventuelle Giftigkeit eingeht. Die Beschreibung der Pflanze legt einen Fokus auf den (Aber-)Glauben, der mit ihr in Verbindung steht, auf die Überlieferungen aus der Zeit der Germanen/Griechen und Römer, aber auch dem Volksglauben, sodass neben angeblichen Wirkungen immer wieder auch Zaubersprüche und überlieferte Sammelanweisungen angeführt werden. Die Vorstellung der Zauberpflanze wird durch ein kurzes Eingehen auf die Frage „Was ist dran?“ abgerundet, sodass heutiges Wissen und Anwendungsmöglichkeiten erwähnt werden.


Das Buch ist allerdings kein Heilpflanzenbuch und sollte nicht als solches verstanden werden – vielmehr beschäftigt es sich mit Überlieferungen und der Geschichte, die hinter den Zauberpflanzen steht. Das wird auch durch die vielen Zitate deutlich, die das Bild rund um die jeweilige Pflanze ergänzen.


Der Aufbau des Buches lässt sich sehen – vier Seiten pro Pflanze, die sorgfältig illustriert und mit Text versehen wurden. Die Seiten pro Pflanze sind verschiedenfarbig unterlegt, sodass schon optisch eine Trennung erfolgt. Auf den ersten Blick etwas überladen lädt die Aufmachung dazu ein, genauer hinzusehen und Details zu entdecken. Der jeweilige Buchstabe aus dem Alphabet leitet durch eine mit Pflanzenornamenten verzierte Initiale das Kapitel ein – schon diese alleine fordert einen genaueren Blick.


Hinzu kommen zahlreiche Fotografien. Sie dienen weniger dem Wiedererkennen der Pflanzen, da sie sich auf ein Detail der Pflanze konzentrieren. Auch zeigen sie sich eher von einer künstlerischen Seite, als von einer sachlichen. Dieser Eindruck entsteht auch dadurch, dass die Fotografie öfters durch eine Zeichnung der gesamten Pflanze überlagert wird. So muss man sich als Leser die Zeit nehmen, die Bildkompositionen genauer zu betrachten. Neben den Bildern ist es der Text, der zur Gestaltung beiträgt. Die umgangssprachlichen Namen ergänzen ebenso wie Zitate unterschiedlicher Autoren/aus dem Volksmund den Text. Optisch hervorgehoben werden sie durch eine altertümlich anmutende Schriftart.


Fazit: Die Informationen waren sehr interessant – wenn es um bestimmte Zaubertätigkeiten ging, auch erheiternd. Die Gestaltung des Buches war grafisch anspruchsvoll, auf den ersten Blick herausfordernd, dann aber eine Bereicherung des Ganzen. Ein schönes Buch, das mir den Zauber der Pflanzen nähergebracht hat.

Kommentieren0
33
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 3 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks