Die Lesedüne

 4.3 Sterne bei 12 Bewertungen

Alle Bücher von Die Lesedüne

Die LesedüneÜber Arbeiten und Fertigsein
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Über Arbeiten und Fertigsein
Über Arbeiten und Fertigsein
 (12)
Erschienen am 01.12.2015

Neue Rezensionen zu Die Lesedüne

Neu
Orishas avatar

Rezension zu "Über Arbeiten und Fertigsein" von Die Lesedüne

Von Elterngesprächen, Kängurus und Touren
Orishavor 3 Monaten

Wohl kaum jemand kam bisher an Marc-Uwe Klings Känguru vorbei, doch kennt ihre eigentlich Sebastian, Julius und Maik?

Sie bilden zusammen die Lesedüne 36, die alle zwei Wochen im SO36 ihr Bestes von sich geben und dieses "Beste" ist in diesem Büchlein versammelt. Lernt mit Sebastian seine Eltern kennen, mit denen er regelmäüßig telefoniert und der vom Hipsterleben in Berlin berichtet. Maik, der Philosoph, der in einer WG lebt und von seinem ersten Besuch im SO36 berichtet oder uns an seinen würzigen Geschichtsideen teilhaben lässt. Und dann ist da noch Julius, der Leipziger, der in seinem Tourtagebuch intime Momente der vier teilt, Berufe vorstellt und seine Reihe "Ich hasse Menschen" - beginnt. Und last but not least ... das Kängeruh und Marc-Uwe, die zusammen eine WG bewohnen und dem Kapitalismus den Kampf angesagt haben. Wer die Lesebühne kennt, der wird dieses Buch lieben. Ein buntes Potpourri Geschichten, die von Berlin und dem Mittdreißiger-Dasein berichtet.


Fazit: Amüsante, kurzweilige Kurzgeschichtensammlung der großen vier Lesedünenveteranen. Lesenswert.


Kommentieren0
55
Teilen
missNaseweiss avatar

Rezension zu "Über Arbeiten und Fertigsein" von Die Lesedüne

Ungeahntes Vergnügen
missNaseweisvor 3 Jahren

Ich bin durch meinen Freund auf das Buch aufmerksam geworden, denn er verfiel während des Lesens regelmäßig in Lachanfälle, was mich natürlich sehr neugierig machte. Da ich Marc-Uwe Kling wegen seiner Känguru Geschichten schon kannte und mochte, wollte ich wenigstens wegen ihm, einen Blick hineinwerfen.

Zum Inhalt: Wie schon erwähnt handelt es sich um seine Sammlung von Kurzgeschichten. Thematisch dreht sich das Ganze um Arbeit, beziehungsweise das, was die jeweiligen Autoren darunter verstehen. Man liest Tagebucheinträge, philosophiert über alltägliche Erlebnisse, begegnet dem Känguru und stößt auch auf märchenähnliche Geschichten.
Mein ursprünglicher Gedanke, nur die Geschichten von Marc-Uwe Kling und seinem Känguru zu lesen, war recht schnell vergessen, denn auch die mir bis dato unbekannten Autoren schrieben sich unheimlich schnell in mein Herz. Besonders Julius Fischer entpuppte sich schnell als mein Favorit.

Alle vier Autoren sind unheimlich wortgewandt und verstehen es, einen mit ihren Texten zum Lachen zu bringen. Ich habe nicht nur gekichert oder in mich hinein geschmunzelt, ich habe wirklich aus vollem Hals gelacht. Ehrlich, das habe ich so echt selten erlebt.
Keiner nimmt sich selber ernst und vor allem nehmen sich die Autoren gegenseitig das ein oder andere Mal auf die Schippe. Auch wird jedem der vier Autoren ein bestimmtes Merkmal zu geschrieben. Marc-Uwe Kling ist berühmt und muss immer an seinem Bestseller schreiben. Maik macht immer Leibesübungen. Lars ist sehr vergesslich und öfters einfach verschwunden. Sebastian rollt sich oft in einem Koffer zusammen und ist eher klein. Julius ist etwas beleibter und der Neue.

Die detaillierte Aufmachung macht das Buch schließlich perfekt und sorgt für viel Aufsehen. Im Anhang findet ihr außerdem noch eine Gebrauchsanleitung zu Kleinkünstlern und Arbeitszeugnisse der Autoren.

Da die Geschichten nur ein paar Seiten lang sind, kommt man dementsprechend schnell voran. Ich musste mich deswegen regelrecht zum Aufhören zwingen, weil ich wusste, dass ich sehr traurig sein werde, wenn es vorbei ist.

Kommentieren0
5
Teilen
LaLectures avatar

Rezension zu "Über Arbeiten und Fertigsein" von Die Lesedüne

Unterhaltsame Auswahl kurzweiliger, humorvoller Texte
LaLecturevor 3 Jahren

Inhalt

Das Buch ist eine Sammlung kurzer, humorvoller Texter der vier Autoren der "Lesedüne", die alle zwei Wochen in Berlin stattfindet: Marc-Uwe Kling, Sebastian Lehmann, Maik Martschinkowsky und Julius Fischer.
Die Texte von Marc-Uwe Kling sind größtenteils unveröffentlichte Kapitel seiner "Känguru-Chroniken".



Meinung

Für Fans des deutschen Poetry Slams (alle vier Autoren sind oder waren auch als Slammer aktiv) und der Lesebühne lohnt sich der Kauf dieses Büchleins und die Lektüre auf jeden Fall.
Die Texte sind typisch für die Autoren nicht wirklich als Geschichten zu bezeichnen; oft wirken sie mehr wie (selbst-)ironische und leicht überspitzte Ausschnitte aus dem Leben der Autoren, die oft gleichzeitig die Erzähler sind. Wer den Humor der vier Autoren und bereits einige ihrer Texte kennt und mag, sollte auch hier wieder einiges zu lachen haben. Es kann allerdings auch gut sein, dass einem dann einige der Texte bereits bekannt sind.
Wie auch sonst bei Poetry Slams und Lesebühnen gibt es (subjektiv gesehen) bessere/lustigere und nicht ganz so lustige Texte, aber insgesamt ist die Mischung sehr gut und unterhaltsam.

Für die Texte von Marc-Uwe Kling über das Känguru ist es nicht zwingend notwendig, "Die Känguru-Chroniken" zu kennen, es macht jedoch sicher mehr Spaß, wenn man etwas Hintergrundwissen zu den Figuren und der Reihe hat.


Insgesamt vergebe ich 3,5 Sterne für gute Unterhaltung, die ich auch gerne mit meinen Freunden und Verwandten geteilt habe, indem ich ihnen einige Kapitel vorgelesen habe.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 19 Bibliotheken

auf 5 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks