Diederika Forster Systemisch denken – Schule erfolgreich leiten

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Systemisch denken – Schule erfolgreich leiten“ von Diederika Forster

Personalmangel, Schulreformen, persönliche Konflikte – Schulleiter stehen jeden Tag vor komplexen organisatorischen und pädagogischen Herausforderungen. Wie sie bewältigt werden, hängt davon ab, worauf sich die Aufmerksamkeit richtet. Wer sich auf das Problem konzentriert, gerät leicht in dessen Sog und fu¨hlt sich u¨berlastet. Wo es dagegen gelingt, ein Problem aus systemischer Sicht zu lesen, zeigen sich fast automatisch auch Potenziale und Entwicklungsmöglichkeiten. Systemisch fu¨hren bedeutet dem entsprechend, konsequent aus einer lösungs- und ressourcenorientierten Haltung heraus zu handeln. Wie man diese findet und behält, demonstrieren Diederika Forster und Ulrike Waterkamp an typischen „Knotenpunkten“ im Alltag von Schulleitern wie Personalfu¨hrung, Beratung, Zeit- und Konfliktmanagement. Systemische Grundlagen und Methoden vermittelt das Buch auch in Übungen und Materialien.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wer das Problem hat, hat die Lösung

    Systemisch denken – Schule erfolgreich leiten
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    09. October 2014 um 08:38

        Die beiden Autorinnen dieses kleinen Buches aus der Rieh „Spickzettel für Lehrer“ blicken selbst auf eine jahrelange Praxis in schulleitenden Tätigkeiten und Funktionen zurück. Doch erst eine systemische Ausbildung verschaffte ihnen einen Blick auf ihre Aufgaben, eine Sichtweise auf die Probleme und Konflikte, die sie in die Lage versetzen, sich nicht mehr nur auf das Problem zu fokussieren, sondern lösungs-und ressourcenorientiert zu handeln und zu führen.   Wie das konkret aussieht, machen die beiden an vielen sogenannten „Knotenpunkten“ im Alltag von Schulleitern deutlich. Da geht es um die Themen Personalführung, da geht es um Zeitmanagement und immer wieder um die Lösung von Konflikten.   Wohlgemerkt: das Studium dieses kleinen Buches ersetzt keine Ausbildung, aber es kann in systemisches Denken einführen und ermutigen, den einen oder anderen Konflikt, das eine oder andere Probleme einmal mit diesem Ansatz zu sehen: ·        Lösungsorientierung ·        Nicht: mehr desselben, sondern: Etwas ganz anderes ·        Wer das Problem hat, hat die Lösung                

    Mehr