Dierk-Eckhard Becker

 3 Sterne bei 1 Bewertungen

Lebenslauf von Dierk-Eckhard Becker

Studium der Pädagogik, Philosophie und Literaturwissenschaft; Dozent in der Heeresoffizierschule für Erziehungswissenschaften; Promotion über Immanuel Kant (»Kants Weg zur Lehre vom Übergang«, 1972); 1968/69 Geschäftsführender Vorsitzender des Ringes christlich-demokratischer Studenten (RCDS) Hamburg; 1969/70 Sprecher der Deligiertenversammlung der Jungen Union Hamburg; August 1971 zusammen mit 17 Hamburger CDU-Mitgliedern Austritt aus der Partei.

Alle Bücher von Dierk-Eckhard Becker

Dierk-Eckhard BeckerOhne Programm nach Bonn oder Die Union als Kanzlerwahl-Verein.
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ohne Programm nach Bonn oder Die Union als Kanzlerwahl-Verein.

Neue Rezensionen zu Dierk-Eckhard Becker

Neu
Zu diesem Autor gibt es noch keine Rezensionen.

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Dierk-Eckhard Becker wurde am 01. Januar 1939 in Kiel (Deutschland) geboren.

Community-Statistik

in 1 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks