Neuer Beitrag

DieterBuehrig

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ich möchte euch wieder zu einer Leserunde einladen, diesmal jedoch nicht über einen Krimi sondern über meinen ersten historischen Roman "Der Klang der Erde".
Zum Buch:

Der Geiger Max Auerbach hat nach dem Scheitern seiner Ehe eine Anstellung beim Lübecker Stadtorchester unter Leitung des jungen Dirigenten Wilhelm Furtwängler gefunden. Als der glühende Verehrer Mahlers im Mai 1911 vom Tod des Wiener Meisters erfährt, verliert er jeden Halt: Auerbach entwickelt eine gefährliche Persönlichkeitsstörung. Er nimmt einen Doppelgänger wahr, der ihm aufträgt, in München die Orchesterpartitur von Mahlers „Lied von der Erde“ zu stehlen und den Dirigenten der Uraufführung, Bruno Walter, zu töten …

Ein historischer Roman aus der Zeit des Fin-de-Siècle (also der turbulenten Zeit kurz vorm 1. Weltkrieg) nach Motiven aus dem "Lied von der Erde" von Gustav Mahler. Ein Roman über die Würde unerfüllter Träume.
... Nur für Leser, die keine Berührungsängste mit der Musik haben ...
Zum Einstieg ein paar kleine Fragen: Warum lest ihr historische Romane ? Warum beschäftigt ihr euch mit der Vergangenheit? Wäre es nicht besser, den Blick in die Zukunft zu richten?
Ich freue mich auf die Leserunde zu einem Buch, das mir besonders am Herzen liegt.

Autor: Dieter Bührig
Buch: Der Klang der Erde
1 Foto

elisabethjulianefriederica

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ein Buch ueber Gustav Mahler ? Da bin ich sofort dabei ! Ich liebe seine Sinfonien, sowohl die vergleichsweise schlichte Erste "DerTitan" als auch die aufwendig orchestrierten mit Vokalsolisten und Chor . Die "Lieder eines fahrenden Gesellen" sind so stimmungsvoll, die gehen mir jedes Mal unter die Haut, wenn ich sie hoere, besonders meine Aufnahme mit Thomas Hampson.

Historische Romane lese ich, weil ich mich fuer Geschichte interessiere und ich finde, dass man aus der Vergangenheit sehr viel lernen kann , um dieselben Fehler nicht in der Zukunft zu wiederholen.
Ich lese gerne historische Sachbuecher und Biographien , aber ich finde historische Romane auch gut , wenn sie in unterhaltsamer Form (aber nicht zu seicht)Stimmungen wiedergeben, die diese Zeit charakterisieren oder in schoen verpackter Form Sachwissen, das ich mir dann umso besser merken kann (manche Dinge recherchiere ich dann noch genauer nach).Historische Romane regen mich an, mich mit einer Epoche oder einer Person naeher auseinanderzusetzen.

sofie

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Das klingt nach einem wirklich tollen historischen Roman! Eine spannende Zeitepoche und auch ein interessanter Handlungsort und dazu noch eine Art historischer Krimi.
Ich lese nicht so oft historische Romane, aber wenn dann solche, in denen es um eine tatsächliche historische Persönlichkeit geht. So kann man in angenehmer Form etwas über die Biografie der Person und ihre Zeit lernen. Meistens recherchiere ich dann nach dem Lesen noch einmal, was davon jetzt Fiktion und was Wirklichkeit war.
Ich denke auch, dass man sich nicht mit der Zukunft beschäftigen kann, ohne auch etwas über die Vergangenheit zu wissen. Und auch viele gegenwärtige Entwicklungen sind besser zu verstehen, wenn man auch etwas aus früheren Zeiten weiß. Ob man allerdings tatsächlich aus der Vergangenheit lernen kann, ist natürlich noch mal eine ganz andere Frage ;-)

Beiträge danach
135 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

DieterBuehrig

vor 4 Jahren

Rezensionen und Schlusskommentare
@unclethom

Das ist ja ein wunderbares Geschenk für den Nikolausstiefel! Ganz herzlichen Dank für die schöne Kritik. Besonders gut gefiel mir die Bemerkung "Das Buch ist wie eine Komposition". Genau das habe ich hier versucht, von den Kapitelüberschriftren bis hin zu den kleinsten Details. Der Roman ist gewissermaßen meine bescheidene Hommage an diesen einzigartigen Komponisten (Gustav Mahler) und sein für mich wichtigstes Werk (Das Lied von der Erde).

unclethom

vor 4 Jahren

Rezensionen und Schlusskommentare
Beitrag einblenden
@DieterBuehrig

Eben so habe ich es empfunden. Danke schön.

DieterBuehrig

vor 4 Jahren

Liebe Leser, zwar stehen noch einige Rezensionen aus, Dennoch würde ich so langsam diese Leserunde schließen. Am Anfang war es für mich sehr spannend, doch dann kam irgendwie die Luft raus. Vielleicht liegts am Buch, vielleicht an mir, vielleicht an der Weihnachtszeit. Also, gebt euch bitte noch mal einen Schubs und schreibt euren Abschlusskommentar ...

Blaustern

vor 4 Jahren

Rezensionen und Schlusskommentare
Beitrag einblenden

Hier ist auch meine Rezension:
http://www.lovelybooks.de/autor/Dieter-B%C3%BChrig/Der-Klang-der-Erde-696090897-w/rezension/1070241503/
Danke, dass ich mitlesen durfte. Ich stelle die Rezi auch noch bei Amazon rein.

DieterBuehrig

vor 4 Jahren

Rezensionen und Schlusskommentare
@Blaustern

Ganz lieben Dank für diese super Rezension. "Eine gute Idee ist der Aufbau des Buches, wie ein Musikstück": Das hat mir besonders gefallen. Das macht Mut zu Weiterem...

elisabethjulianefriederica

vor 4 Jahren

Hier nun auch meine Rezension, vielen Dank, dass ich mitlesen durfte
http://www.lovelybooks.de/autor/Dieter-B%C3%BChrig/Der-Klang-der-Erde-696090897-w/rezension/1070363570/
Eine schöne Adventszeit voller Musik ! (Vielleicht in dem Fall nicht unbedingt Gustav Mahler ;))

DieterBuehrig

vor 4 Jahren

elisabethjulianefriederica schreibt:
Eine schöne Adventszeit voller Musik ! (Vielleicht in dem Fall nicht unbedingt Gustav Mahler ;))

Danke, gleichfalls. Danke auch für die positive Rezension. Nein, in der nebligdüsteren Vorweihnachtszeit steht bei mir meistens besinnliche Musik von der Laute oder der Konzertgitarre auf dem Programm ...

Neuer Beitrag